Der dänische Ausnahme-Regisseur Nicolas Winding Refn kehrt nach „Drive“ und „Only God Forgives“ mit einem neuen von Neon-Licht geschwängerten Film zurück. Refn hat aber auch den konfusen „Bronson“ und den lahmen und leeren „Valhalla Rising“ verbrochen. Wie auch immer, einmal mehr sticht auf Anhieb Refns unglaubliches Talent für faszinierende Bild-Kompositionen heraus. Man darf gespannt sein, was der Tausendsassa dieses Mal aus dem Hut zaubert. In der Modewelt ist nicht alles Gold, was glänzt. Mit „The Neon Demon“ wird das Modelleben und seine verstörenden, unheilvollen Nachteile beleuchtet. Im ersten Trailer wagen wir uns an der Seite von Elle Fanning (Maleficent), Jena Malone (Ruinen), Keanu Reeves (Knock Knock) oder Christina Hendricks (Lost River) an mässig beleuchtete Sets vor und kommen dabei mit mehr als einer zwielichtigen Gestalt in Berührung. Soviel zur Synopsis:

When aspiring model Jesse moves to Los Angeles, her youth and vitality are devoured by a group of beauty-obsessed women who will take any means necessary to get what she has.

Trotz einiger traditioneller Studios, die interessiert gewesen wären, entschied sich Winding Refn für die neue Verleihsparte von Versandriese Amazon: „Amazon unterbreitete mir das wohl beste Angebot, das man mir machen konnte“, schwärmte Refn in einem Interview. „Sie gaben mir ein dreimonatiges Zeitfenster, in dem der Film in den Kinos laufen kann, ehe er gestreamt wird. Das ist sehr viel, da die meisten Filme gerade einmal eine Woche und manchmal sogar bloss ein Wochenende kriegen. So kann ich jetzt von beiden Welten profitieren. Genau so sieht die Zukunft aus“, setzte Nicolas Winding Refn fort. Der Film wird via Amazon in den US&A im Juni in die Kinos und danach auf Amazon Prime Video veröffentlicht. Für unsere Breiten hat sich bislang noch kein Verleih die Rechte gesichert.

Video Thumbnail
The Neon Demon Official Trailer #1 (2016) - Elle Fanning, Keanu Reeves Horror Movie HD