Fist of Jesus

Fist of Jesus“ ist ein sehr unterhaltsames kleines Splatterfilmchen, der meinen Humor genau getroffen hat. Die Schauspieler sind etwas amateurhaft und nicht wirklich gut, geschweige denn die Effekte, aber genau das macht mir den Film so sympathisch. Eine Viertelstunde vollgespickt mit skurrilen Absurditäten, „Braindead“ meets „Das Leben des Brian“! Allein schon die Idee das Jesus die Zombies metzelt die er eigens zum Leben erweckt hat ist zum Schiessen! Und bei den tödlichen Fischen bin ich fast vom Stuhl gefallen! :)

Nachdem Jesus (Marc Velasco) die Nachricht erhalten hat, dass Lazarus gestorben sei, macht er sich sofort auf den Weg, um ihn von den Toten auferstehen zu lassen. Durch ein paar Flüchtigkeitsfehler misslingt ihm die Operation allerdings und Lazarus wird als Zombie wieder zum Leben erweckt. Jesus konnte natürlich nicht ahnen, dass dies zu einer Zombie-Epidemie führen würde. Zusammen mit seinem guten Freund Judas (Noé Blancafort) stellt er sich dem Kampf gegen die Untoten…

Vorschaubild
Fist of Jesus HQ

John Cleese – Church of JC Capitalist

Ich mag John Cleese. „Fawlty Towers“ ist absolut unerreicht. Ein Klassiker. Mit dieser speziellen Sache ist er aber ein bisschen spät dran. Genesis waren mit „Jesus He Knows Me“ bereits ähnlich unterwegs und das war 1991…

Vorschaubild
John Cleese - Church of JC Capitalist

The Orthodox Calendar: Nackte Priester zeigen für den guten Zweck was sie haben

In der orthodoxen Kirche gilt das Zölibat nur mit Einschränkungen. Bischöfe und Mönche verpflichten sich zur Ehelosigkeit. Zum Zeitpunkt der Weihe unverheiratete Priester tun das Gleiche. Ein grundsätzliches Gelübde zur Ehelosigkeit besteht jedoch nicht. Homosexualität ist jedoch nicht nur in der katholischen Kirche ein Thema, das unter den Teppich gekehrt wird und als Tabu gilt. Um auf das Thema aufmerksam zu machen, haben sich orthodoxe Priester in Osteuropa und Russland für den „Orthodox Calendar“ zusammengetan und die Hüllen fallen gelassen. Auf ziemlich unorthodoxe Weise möchten die abgebildeten Priester damit gegen Homophobie in der Kirche protestieren. Eine politische Motivation ist jedoch nicht auszuschliessen, schliesslich musste auch ein Abbild Putins für den Kalender herhalten. Erstmals für das Jahr 2012 herausgebracht, gibt es jetzt zum zweiten Mal einen Nackedei-Priester-Kalender für 2017…

The Orthodox Calendar
The Orthodox Calendar
The Orthodox Calendar
The Orthodox Calendar
The Orthodox Calendar
The Orthodox Calendar
(via ufunk)

Seite 1 von 5612345...10...»