Stummfilm „Gutterdämmerung“ mit prominenter Rock-Besetzung feiert Premiere in Berlin

 

Gutterdämmerung“ ist ein neues Rock’n’Roll-/Film-/Gig-Konzept des belgisch-schwedischen Visual-Künstlers Bjorn Tagemose und erinnert an einen Stummfilm aus den Zwanziger Jahren. Statt von Pianomusik wird der Streifen allerdings von einer Live-Rockband musikalisch begleitet.

In Gutterdämmerung hat Gott die Welt von der Sünde gerettet, indem er der Menschheit den „Teuflischen Heiligen Gral der Sünde“, die Gitarre, weggenommen hat. Die Erde hat sich dadurch in eine puritanische Gesellschaft verwandelt, in dem es keinen Platz mehr für Sex, Drugs und Rock’n’Roll gibt. Vom Himmel nimmt der Punk-Engel Vicious (Iggy Pop) dies gelangweilt zur Kenntnis und wirft die Gitarre hinter dem Rücken von Gott zurück auf die Erde, damit alle Sünden der Welt wieder auferstehen können. Ein teuflischer Priester (Henry Rollins) manipuliert ein naives Mädchen, ihm die Gitarre zu besorgen und sie zu zerstören. Das Mädchen ist auf sich allein gestellt und muss sich mit den schlimmsten Rock’n’Roll-Bastards der Welt herumschlagen, miese Gegenspieler, die ihr das Leben zur Hölle machen.

Soviel zur Story, in welcher wie erwähnt Iggy Pop den Engel Vicious, den Katalysator der Geschichte, spielt. Gott hatte seinen Punkengel am Himmelstor zurückgelassen, nun wird die Menschheit getestet und wie es aussieht, ist Vicious noch nicht soweit, als dass er in den göttlichen Teil des Himmels aufsteigt.Grace Jones ist die einzige Person, die imstande ist, das Testosteron der Rock’n’Roller zu kontrollieren. Sie ist die ultimative Nemesis, eine afrikanische Gottheit aus der Hölle. Ein wunderschönes, aber gefährliches Gesicht, das wohl die meisten als Letztes in ihrem Leben sehen werden. Henry Rollins mimt einen teuflischen Priester, der als mieser Hintermann fungiert.

Gutterdämmerung - Poster

Jesse Hughes (Eagles Of Death Metal) spielt einen Kopfgeldjäger, der für Geld tötet. In Gutterdämmerung arbeitet er für genau die Leute, die er im wirklichen Leben verabscheut – nämlich die, die eine verlogene Moral als Unterdrückung benutzen. Lemmy Kilmister spielt einen durchgeknallten General, der die bewaffnete Panzerdivision befehligt. Tom Araya (Slayer) spielt einen mysteriösen Boten der Dunkelheit, der angeblich „das Licht“ bringen wird und die Leinwand unter Feuer setzt. Volbeat (Michael & Rob) tauschen ihre Gitarren gegen Flammenwerfer, um den apokalyptischen Kampf der Gutterdämmerung zu bestehen. Mark Lanegan (ex-Queens Of The Stone Age) spielt einen Totengräber, der auf unsere Heldin Juliette trifft und sich mit seltsamen Besuchern abgeben muss, die seine Seele wollen, was zu psychedelischen Konsequenzen führt. Joshua Homme (Queens Of The Stone Age) hat die Gitarre niedergelegt und bringt anstelle den Tod mit seiner Bazooka, poetisch genannt die „Oberherrschaft des Todes‘“. Justice (Xavier de Rosnay & Gaspard Augé) finden schnell heraus was passiert wenn man die heilige Gitarre berührt – wahrscheinlich nichts Gutes? Slash startet die Suche nach dem „phallischen Instrument der äusserlichen Qual“ – wie ein Dieb in der Nacht, aber mit dem coolen Stil eines Rock’n’Roll-Gespenstes. Und Nina Hagen hat einen plötzlichen und unerwarteten Auftritt als Hohepriesterin des Punks.

Kevin Armstrong, seines Zeichens englischer Rock-Gitarrist, Plattenproduzent und Songwriter, ist der musikalische Direktor von Gutterdämmerung. Er ist vor allem bekannt durch seine Arbeit mit David Bowie, Iggy Pop und Morrissey. Die Live-Band, die bei jeder Aufführung dabei ist, wird ausschliessßlich Rock und Metal Klassiker spielen, die dem Film erst die richtige Atmosphäre und Tiefgang geben. Am 6. Mai feiert der wohl lauteste Stummfilm der Welt „Gutterdämmerung“ im White Trash in Berlin Premiere. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

DBD: Havoc – Circus Maximus

 

Zum Titelsong des neuen Albums „Havoc“, das am 18. März erschienen ist, haben „Circus Maximus“ ein Lyric-Video veröffentlicht…

70’000 Tons of Metal 2016 Recap Videos

 

Vom 4. bis 8. Februar waren um die 3000 Metaller aus 72 verschiedenen Ländern an Bord der „Independence of the Seas“ im ultimativen Heavy Metal Urlaub. Beim grössten Heavy Metal Cruise der Welt spielten 60 Metalbands 120 Shows auf einem 154’000 Tonnen Kreuzfahrtschiff. Mit dabei waren bei der 6. Auflage dieses Jahr u.a. Bands Iced Earth, Lacuna Coil, Sodom oder Raven. Nun haben die „70’000 Tons Of Metal“-Veranstalter ein mehrteiliges Recap-Video der diesjährigen Kreuzfahrt veröffentlicht. Start- und Endpunkt war Port Everglades in Fort Lauderdale, Miami…

DBD: „Regret“ & „House Of Eternal Hunt“ – Avatar

 

Das sechste Album der schwedischen Industrial Metal-Grenzgänger Avatar wird am 13. Mai unter dem Namen „Feathers & Flesh“ erscheinen. Hier gibts für euch die erste Song-Kombination aus dem Intro „Regret“ und dem Song „Hose Of Eternal Hunt“ mit animiertem Ambient-Clip…

DBD: Second To None – Destruction

 

Freunde, hier das erste Lyric-Video aus dem kommenden Destruction Album „Under Attack“, welches ab Mai 2016 in den Regalen stehen wird. Destruction nehmen sich in diesem Clip ein sehr aktuelles Thema vor, dem Hass und all den Abgründen von Scamming im Internet! Treffend auf den Punkt gebracht und mit einem grossartigen Lyric-Video veredelt, da freut man sich auf das kommende Album!

DBD: Relentless – Walls Of Jericho

 

Das neue Album von „Walls Of Jericho“ erscheint am 25. März und heisst „No One Can Save You From Yourself“. Daraus gibt es hier den Song „Relentless“, welchen die Band Larry, dem Bruder von Frontfrau Candace Kucsulain, widmet, der im vergangenen Jahr den Kampf gegen den Krebs verlor…

DBD: You Against You – Slayer

 

Für ihr neues Video „You Against You“ haben Slayer weder Kosten noch Mühen gescheut und mit BJ McDonnell (Hatchett III) einen bekannten Filmemacher engagiert. Der Clip ist ein Prequel zum „Repentless“-Video und erzählt die Vorgeschichte des aufständischen Häftlings mit der Augenklappe, der mit seinen Opfern wahrlich nicht zimperlich umgeht…

Black Metal Cats

 

Black Metal Cats

Black Metal Cats“ verbindet die Lyrics aus Metal-Songs mit Katzenbildern. Sind das alles nur norwegische Waldkatzen?






DBD: Making Monsters – John 5 and the Creatures

 

Rob Zombie-Gitarrist John 5 hat zu seinem Song „Making Monsters“ einen Clip veröffentlicht, der den Titel des Songs sehr schön widerspiegelt. Noch dieses Jahr will John 5 sein neues Soloalbum „Guitars, T!ts And Monsters“ unters Volk bringen, ein Rlease-Datum ist aber noch nicht bekannt…

DBD: Killing Your Time – Metal Church

 

Metal Church“ haben ein Lyric-Video zu „Killing Your Time“ veröffentlicht. Der Song stammt vom kommenden Album „XI“, das am 25. März veröffentlicht wird und die Rückkehr von Sänger Mike Howe markiert…

DBD: Phoenix – Lizzies

 

Die spanischen Rockerinnen „Lizzies“ präsentieren von ihrem kommenden Debütalbum „Good Luck“, das am 1. April in den Regalen steht, den Lyric-Clip zum Song „Phoenix“. Die Mädels kommentieren den Song wie folgt:

Wir wollen, dass alle die Lyrics dieses Songs lesen können. ‚Phoenix‘ hat eine klare Aussage: Wir sind zurück, und stärker als je zuvor. Das ist ein ‚Fuck You‘, gerichtet an die negative Seite des Lebens. Es geht darum, nicht aufzugeben, egal was passiert.

DBD: Aim For The Heart – Anger As Art

 

Am 11. März haben „Anger As Art“ ihr neues Album „Ad Mortem Festinamus“ veröffentlicht. Zum Song „Aim for the Heart“ hat die Band das folgende Lyric-Video am Start…

DBD: Distortion – Wrathage

 

Die finnischen Extreme Metaler von „Wrathage“ haben ein neues Video veröffentlicht. Der Song stammt aus dem Album „Discipline“, dass im März letzen Jahres veröffentlicht wurde…

Seite 4 von 102«...23456...10...»
Simple Share Buttons
Simple Share Buttons