Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Nach sechs langen Jahren, dem Todesfall von Bassist Paul Grey und der medialen Schlammschlacht rund um den Ausstieg von Schlagzeuger Joey Jordison sorgen Slipknot nun wieder für positive Schlagzeilen – das neue Video zum Song “The Negative One” lässt die Fans auf eine Rückkehr zum Sound der Vergangenheit hoffen. In einem Interview betont Corey Taylor, der Song sei ein Geschenk an die Fans, weil er die Richtung des kommenden Slipknot-Albums auf den Punkt bringe. Die erste offizielle Single werde aber den Namen “The Devil And I” tragen und erst in den nächsten Wochen abgedreht. “Die Single wird vollkommen anders klingen. Sie ist melodischer, aber auch düster. Die Leute werden ihren Verstand verlieren, wenn sie das hören.”

An Selbstvertrauen mangelt es der Band offenbar nicht – das dazugehörige Album soll übrigens im Oktober in den Regalen stehen. Wenig später wollen Slipknot auch wieder auf Tour gehen. Heuer werden voraussichtlich nur die Fans in den USA in den Genuss der exaltierten Live-Shows kommen – mit europäischen Slípknot-Auftritten könnte man frühestens 2015 rechnen. Unklar ist auch, wer das Schlagzeug auf dem kommenden Album eingespielt hat. Nach dem rosenkriegartigen Ausstieg von Gründungsmitglied Joey Jordison im Vorjahr hüllen sich Taylor und Co. in Schweigen. Doch Geheimniskrämerei fördert bekanntlich das Interesse und damit einhergehend die Verkaufszahlen…

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Heute ist der Release des neuen Eluveitie Albums “Origins” und vor kurzem wurde das Video zu “The Call Of The Mountains” veröffentlicht. Ein Song über das lang gesuchte Ziel am Ende der epischen Reise der Kelten, die sich zu den Helvetiern entwickelten – ein Song über unsere mystischen, majestätischen und unvergleichlichen Alpen. Das Video wurde in einem passenden, wunderschönen (und manchmal schwindelerregenden) Setting gedreht. Der Song wird nicht nur in Englisch und/oder Gallisch veröffentlicht, sondern auch in allen vier Landessprachen der Schweiz! Neben der Englischen Album-Version gibt es den Track auch in Schweizerdeutsch, Französisch, Italienisch und natürlich Rätoromanisch. Das mehrsprachige Track-Video hatten wir hier in der Gruft.

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Hier eines der wenigen E-Gitarren/E-Bass ReMix_Dinger, dass wirklich gut ist. Es gibt sehr viele Leute die glauben, um cool zu sein müssen sie schlecht Videos-Spiel-Music auf E-Gitarren/E-Bass spielen, extrem viel Echo drauf hauen und damit YouTube überschwemmen. Hier gibt es grossartige Videogame-Soundtrack-Geschichte in 17 Minuten, nachfolgend die Tracklist:

0:07 Pong
0:17 Gunfight
0:21 Space Invaders
0:30 Pac-man
0:37 Frogger
0:46 Dig Dug
1:01 Phozon
1:10 Tetris
1:34 Super Mario Bros
2:01 Legend of Zelda
2:32 Punch-Out!!
2:55 Super Mario Bros. 2 – Character Select
3:11 Teenage Mutant Ninja Turtles
3:36 Super Mario World – Athletic Theme
4:04 Sonic – Scrap Brain Zone
4:20 Street Fighter II – Vega’s Theme
4:45 Mortal Kombat
5:17 Star Fox
5:52 Donkey Kong Country – Gang-Plank Galleon
6:04 Donkey Kong Country 2 – Snakey Chantey
6:24 Pokémon – Gym
6:48 Goldeneye
7:26 Ocarina of Time – Intro
8:08 Medal of Honor
8:39 The Sims
9:10 Animal Crossing
9:42 Battlefield 1942
10:14 Wind Waker
10:39 World of Warcraft – Song of Elune
11:05 Civilization IV – Baba Yetu
11:41 Twilight Princess – Hyrule Field
12:29 Super Mario Galaxy – Gusty Garden Galaxy
12:54 Fallout 3
13:23 Braid – Downstream
13:43 Mass Effect 2 – Suicide Mission
14:11 Skyrim – Sons of Skyrim
14:41 Super Hexagon – Focus
15:00 Last of Us
15:21 Dark Souls II – Longing

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Vom neuen Album “Conjuring The Dead” gibts heute den Titelsong mit viel Blut, Besessenen, Insekten, Kadaver, Gasmasken – sprich Horror vom Feinsten und erinnert in der Optik an Horrorfilme wie “The Evil Dead”. Das Album erscheint am 08. August 2014 und wie gefällt euch das neue Belphegor-Video? Geschmackloses Blutbad oder schöne Horror-Kunst?

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Erst vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die ehemaligen Megadeth-Mitglieder Nick Menza und James Lomenzo sich für ein neues Projekt zusammengetan haben. In welche Richtung die gemeinsamen Anstrengungen des Duos gehen soll, ist noch nicht ganz klar, aber der erste Release aus der Zusammenarbeit Menza / Lomenzo wurde gerade entfesselt und ist ein Cover von Metallicas “Motorbreath”. Harren wir der Dinge die da noch kommen mögen…

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Hier der offizielle Broadcast der Aufnahmesause von Nirvana in die “Rock and Roll Hall Of Fame”. Die Livegigs starten in etwa ab 16:45:

The ceremony contains performances from the surviving members of Nirvana with guest vocalists including Joan Jett, Annie Clark, Kim Gordon, and Lorde, as well as speeches from Dave Grohl, Krist Novoselic, Kurt Cobain’s mother, and Courtney Love.

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Über Alec, 13, Jarad, 12, und Malcolm, 13, berichteten wir in der Gruft vor knapp einem Jahr. Sie gehen in die siebte Klasse einer New Yorker Schule und fahren in ihrer Freizeit Skateboard und spielen in einer Band. Doch während die meisten ihrer Klassenkameraden Popsternchen wie Lady Gaga und Rihanna anhimmeln, mögen es die drei Jungs musikalisch düster und hören am liebsten Metal. Mit ihrer Band “Unlocking The Truth” sind sie die wohl härteste Siebtklässler-Combo der USA. Der Durchbruch gelang den Jungs während der Amateur Night im Apollo Theater, wo sie noch als “Tears of Blood” (“Tränen aus Blut”) auftraten. Es folgten Auftritte am Times Square, in Queens und eine Abendshow im Hanks Saloon in Brooklyn – obwohl sich dort eigentlich keine Minderjährigen aufhalten dürfen. Seitdem geht es für das Trio steil bergauf: Als jüngste Band aller Zeiten spielten Alec, Jarad und Malcolm in diesem Jahr auf dem legendären Coachella Festival, waren ausserdem Vorband für Guns N’ Roses in Las Vegas und werden sich bald einen grossen Traum erfüllen: Am 9. August treten sie auf dem Heavy Montreal Festival auf, wenige Stunden vor ihrem Vorbild Metallica.

Unlocking The Truth

Nun der vorläufige Höhepunkt: Alan Sacks, der Manager von “Unlocking The Truth”, sagte der “New York Post”, dass die Band einen Plattenvertrag mit Sony in Höhe von 1,8 Millionen Dollar über fünf Alben abgeschlossen hat. Für das Debütalbum, das sich mehr als 250’000 Mal verkaufen muss, würde die Band 60’000 Dollar erhalten, beim zweiten Album wären bereits 325’000 Dollar fällig. Die Band habe schon genug Material für drei Alben, schreibt das US-Magazin “Billboard“. Noch in diesem Monat wollen die Teenager ins Studio gehen und ihre erste EP aufnehmen.

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Dan Witz macht grossartige NY HardcoreMoshpit-Paintings:

NY Hardcore includes works from Witz’s celebrated mosh pit series. His large-scale paintings portray throngs of punk youth while smaller works highlight cropped studies of single subjects within the crowd. Inspired by his experience in the early 80s, performing in post-punk noise bands during the downtown NY scene, the Mosh Pit series embodies Witz’s desire for comparable intensity and rebelliousness in his painting.

In the artist’s words, “When my brief career as a musician was waning to a close, I knew I’d really miss the intensity, but I discovered in museum wanderings—especially with the epic baroque multi-figure pieces—that painting actually had plenty of potential for the adrenalin and animal frenzy that I craved. The action (within them) can be dizzying, sometimes it even manages to achieve an almost punk-rock pitch of chaos and catharsis.” Regarding mosh pits, “After photographing and being tossed around in mosh pits…when I’d nail someone in full barbaric yawp, it was as satisfying as performing.”

Dan Witz: Moshpit-Paintings

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Tom Gerbers Kurzfilm “Metal King” ist eine Liebeserklärung an die wahrscheinlich brachialste Musik der Welt. Heulende Gitarren, Lederkluft und Songtexte, dass ist Heavy Metal – jene Musik, die aus sehr schnellen, sehr harten Gitarrenklängen gemacht wird und die man mit Vorliebe sehr laut hört. Auch David, der Protagonist dieses Kurzfilms, hört Heavy Metal. Allerdings mit Kopfhörer, denn er muss arbeiten. Im Coop, wo er Regale auffüllt. Kein Wunder, flüchtet er schon mal in Tagträumereien, die eine brüllende Masse, einen grantigen Filialleiter und allerlei Luftgitarrensoli beinhalten. Ein Film mit viel Humor, überraschende Pointen und Sinn für kleine, schön ausgeführte Details, wie den gesungenen Abspann…

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Der erste Trailer zur Doku “Wacken 3D” ist veröffentlicht worden. Seit nunmehr 25 Jahren strömen jedes Jahr aufs Neue an die 75’000 Metal-Fans in das kleine Dorf in Schleswig-Holstein. Zu diesem Jubiläum hat Norbert Heitker seinen Film in 3D gemacht, der neben Konzert-Mitschnitten und Backstage-Aufnahmen, auch Eindrücke abseits der Bühnen zeigt, das Festival von seiner familiären Seite beleuchtet. Am 24. Juli 2014 kommt die Doku in die Kinos und Heitker will dem legendären Festival zu dessen 25-jährigen Jubiläum damit ein filmisches Denkmal in 3D setzen.

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Hier ein neuer Song aus dem kommenden Eluveitie Album “Origins”. Und endlich ein Song über unsere schönen Berge. Aber auch die Verwirklichung einer Idee mit dem die Band jahrelang rumgespielt hat: Ein Lied das nicht nur in Englisch und/oder Gallisch veröffentlicht wird, sondern auch in allen vier schönen Landessprachen der Schweiz! Ein Song über das lang gesuchte Ziel am Ende der epischen Reise der Kelten, die sich zu den Helvetiern entwickelten – ein Song über unsere mystischen und unvergleichlichen Alpen. Neben der Englischen Album-Version gibt es den Track auch in Schweizerdeutsch, Französisch, Italienisch und natürlich Rätoromanisch und zwar auf Nuclear Blast’s Mailorder Edition sowie auf iTunes. Für den Anfang gibts hier ein mehrsprachiges Track-Video für euch: