Mad Sheila – Trailer

„The Asylum“ sind ja bekannt dafür, dass sie sich einen erfolgreichen Film vornehmen und irgendwas ähnliches produzieren, es ähnlich nennen, aber weit weniger Geld ausgeben und zu einem qualitativ wesentlich geringerem Ergebnis kommen. Das ist okay und hat sich für sie bewährt. Bei „Mad Sheila“ hier ist das aber ganz anders, weil es eben eine ziemlich genaue Kopie von „Mad Max – Fury Road“ ist. Zwar ist die Hauptfigur weiblich, aber sonst ist das alles echt ziemlich gleich. Man nennt das wohl Knock-Off und sowas hat ja bekanntlich seinen ganz eigenen Charme.
Natürlich gibt es dazu noch kein Release-Datum für unsere Breiten und es ist fraglich, ob da jemals eins kommt, aber in China soll der wohl noch dieses Jahr erscheinen…

Video Thumbnail
Mad Shelia (疯狂希莉娅, 2016) chinese Mad Max rip-off trailer

Wasteland Weekend 2016: Das Video vom Mad Max Fest

Letzte Woche präsentierten wir euch grossartige Bilder vom Wasteland Weekend 2016, nun gibts mit diesem Video mehr vom Mad Max Fest. Mehr Infos findet ihr übrigens auch auf der Website des Festivals.

Deep in the Mojave Desert, there’s a post-apocalyptic party going on. It’s one part burning man and one part ‚Mad Max‘ with a lot of gearheads mixed in. Take a stroll through the end of the world with us.

Video Thumbnail
Wasteland Weekend Is the Real Life ‘Mad Max’

Wasteland Weekend 2016: Bilder vom Mad Max Festival

Am vergangenen Wochenende fand wieder das Wasteland Weekend statt (vorher auf Draven’s Tales from the Crypt: Wasteland Weekend 2011 und Real Life Mad Max: Wasteland, Another Roadside Attraction). Wired war ebenfalls vor Ort und hat eine hübsche Galerie mit Bildern von Tod Seelie mitgebracht und ja Freunde, die haben tatsächlich den Thunderdome nachgebaut!!!

During the day, the sun transforms every metal surface into a sheet of fire. The grime is inescapable, coating tents, vehicles, and bodies alike in a sheen of sweat and sand. The noise never lets up, the bass-heavy thud of the dance pit joining the roar of engines and the cheers of those watching fighters clash in jugger matches. And when night falls, things really get crazy.

Wasteland Weekend 2016: Bilder vom Mad Max Festival
Wasteland Weekend 2016: Bilder vom Mad Max Festival
Wasteland Weekend 2016: Bilder vom Mad Max Festival
Wasteland Weekend 2016: Bilder vom Mad Max Festival
Wasteland Weekend 2016: Bilder vom Mad Max Festival
Wasteland Weekend 2016: Bilder vom Mad Max Festival
Wasteland Weekend 2016: Bilder vom Mad Max Festival
Wasteland Weekend 2016: Bilder vom Mad Max Festival
Wasteland Weekend 2016: Bilder vom Mad Max Festival

George Miller verrät die Hintergrundgeschichte des Doof Warriors

George Miller hat zwei Typen von IGN die Hintergrundgeschichte des Doof Warrior erzählt, dem Typ mit der Flammenwerfergitarre aus „Mad Max: Fury Road“. Ironischerweise wurde der Film erst vor wenigen Tagen dafür gelobt, dass er seine Welt nicht andauernd erklärt. George muss wohl einen schwachen Moment gehabt haben, er nimmt auch kurz nach seinen Erklärungen direkt einen Schluck Wasser zu sich. Wir beten, dass er Furiosas Kick-Ass Attitude nicht mit Bakterien im Blut erklärt…

Video Thumbnail
Learn the Origin Story of Mad Max's Guitarist

Mad Max Flamethrowing Guitar selbstgemacht

You will ride eternal, shiny and chrome. Der irre Colin Furze hat sich eine Flamethrower Guitar gebaut:

Video Thumbnail
Flamethrowing Guitar & Smokin Bass

Wer sich auch sowas basteln will, kann sich anhand dem folgenden Making of schlau machen:

Video Thumbnail
Making a Flamethrower Guitar

Real Life Mad Max: Wasteland, Another Roadside Attraction

Über das Mad Max Fest namens Wasteland Weekend (früher mal Road Warrior Weekend) hatte ich vor fünf Jahren schonmal gebloggt. Hier eine nette Kurzdokumentation über das Wasteland Weekend an dem sich ein Haufen Irre wie Figuren aus dem Mad Max-Universum verkleiden und Unsinn mit Flammenwerfern und umgebauten Autos anstellen.

For Mike Orr, a.k.a. “Sweet Lips,” escapism comes in the form of Wasteland Weekend: an annual four-day post-apocalyptic festival held in the Southern California desert that attracts thousands of people from around the country. It’s basically a giant celebration of end-of-the-world culture, where, per Sweet Lips, “people can do whatever they want.” This includes everything from hand-to-hand combat to burlesque to bonfires that set the night sky ablaze.
But most of all, people come to Wasteland for the cars — DIY war machines that look as though they’ve rolled right out of Fury Road.

Video Thumbnail
Wasteland, Another Roadside Attraction

Wer mag kann sich hier noch die Highlights des vergangenen Jahres anschauen:

Video Thumbnail
Wasteland Weekend 2015 Official Highlights - "Furious"

Cat Max: Furry Road

Freunde, wenn ihr Fans von Katzen und Mad Max seit, haben wir etwas für euch: Cat Max: Furry Road! Erhältlich ist dieses grossartige Sujet von Terrible Nerd bei Redbubble

Cat Max: Furry Road

Oscars 2016: „Mad Max: Fury Road“ räumt ab

Yeah! Mad Max schnappt The Revenant die Preise weg! Ich bin ja kein grosser Fan der Oscar Verleihungen, aber für einmal wurde offensichtlich der richtige Film ausgezeichnet: „Mad Max: Fury Road“ erhielt sechs Oscars! Das postapokalyptische Actionspektakel gewann die Oscars in den Kategorien Filmschnitt, Kostümdesign, Make-up/Hairstyling und Produktionsdesign. Das Actionspektakel war für zehn Oscars nominiert, darunter in den Kategorien bester Film und Regie – aber auch in vielen Nebenkategorien. Und genau in diesen hat der Film 6 Mal zugeschlagen, wobei „The Revenant“ für beste Regie und den besten Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde. So kommt Leo doch auch endlich zu seinem Oscar…

Mad Max: Fury Road - Banner

Und das sind die Oscar Preisträger 2016:

  • Bestes Drehbuch: Spotlight
  • Bestes adaptiertes Drehbuch: The Big Short
  • Beste Nebendarstellerin: Alicia Vikander
  • Bestes Kostümdesign: Mad Max: Fury Road
  • Bestes Szenenbild: Mad Max: Fury Road
  • Bestes Make-up und beste Frisuren: Mad Max: Fury Road
  • Beste Kamera: The Revenant
  • Bester Schnitt: Mad Max: Fury Road
  • Bester Tonschnitt: Mad Max: Fury Road
  • Bester Ton: Mad Max: Fury Road
  • Beste Visuelle Effekte: Ex Machina
  • Bester Animierter Kurzfilm: Bear Story
  • Bester Animierter Film: Inside Out
  • Bester Nebendarsteller: Mark Rylance
  • Bester Dokumentar-Kurzfilm: A Girl In The River: The Price Of Forgiveness
  • Bester Dokumentarfilm: Amy
  • Bester Kurzfilm: Stutterer
  • Bester Fremdspachiger Film: Son Of Saul
  • Beste Filmmusik: The Hateful Eight
  • Bester Song: Writing’s On The Wall – Sam Smith (James Bond 007: Spectre)
  • Beste Regie: Alejandro G. Iñárritu – The Revenant
  • Beste Hauptdarstellerin: Brie Larson
  • Bester Hauptdarsteller: Leonardo Dicaprio
  • Bester Film: Spotlight

Mad Max Käfer

Das Teil sieht irgendwie aus wie einer dieser Wüstenkäfer in Namibia. Keine Ahnung wie die heissen…

Mad Max Käfer
(via Starbug)

Seite 1 von 41234