Eating Virtual Reality-Tacos With Danny Trejo

Freunde, wolltet ihr schon immer mit Machete Tacos essen? Per Virtual Reality habt ihr jetzt die Möglichkeit dazu und dies schlägt jegliche Virtual Reality Gaming-Erfahrung:

Ever wonder what it would be like to eat lunch with Danny Trejo?! Well, a couple of filmmaker schlubs drove from Portland to LA to eat at Trejo’s Tacos. We had some amazing tacos and sides and met Machete himself! Amazingly, he agreed to let us awkwardly stare at him while he ate lunch. HA!

Video Thumbnail
Eating Virtual Tacos With Danny Trejos - 3D 360 VR

Machete Kills Viral Video: Charlie Sheen will als Präsident Marihuana legalisieren

In den Staaten hat Robert Rodriguez seine Allzweckwaffe Machete in „Machete Kills“ bereits los gelassen um sich den mexikanischen Waffenhändler Luther Voz (Mel Gibson) vorzunehmen. Dieser will die Welt mit einer Vernichtungswaffe aus dem All in den Abgrund zu stürzen und wird dabei von einem wahnsinnigen Drogenboss, der Machete seine Privatarmee entgegenstellt, unterstützt. Wer ausser Machete könnte diese drohende Apokalypse aufhalten? Die Antwort ist niemand und deswegen wird er auch vom amerikanischen Präsidenten angeheuert, um dem Irrsinn ein Ende zu bereiten – jedoch nicht ohne noch mehr Irrsinn zu stiften.

Charlie Sheen ist in diesem Universum irgendwie an den Job des US-Präsidenten gekommen, benutzt für sein „ehrenvolles“ Alter Ego aber seinen Geburtsnamen Carlos Estevez. Der Clip zeigt gewissermassen sein Wahlprogramm. Unter anderen würde er Marihuana legalisieren und Twitter Benutzung unter Todesstrafe stellen – klingt sehr vernünftig, wie ich finde! :)

Video Thumbnail
"Legalise Marijuana. Penalize Twitter" MACHETE KILLS Viral Video

Machete Kills 3D – Trailer

Ab 11. Oktober läuft ja bekanntlich „Machete Kills“ in den Kinos und im folgenden Trailer können wir schon mal ein paar äusserst schöne Szenen sehen von Leuten, die von Bootsschrauben zerstückelt werden, mit Charlie Sheen im Bett liegen oder bewundern, wie Michelle Rodriguez wieder total gut aussieht. Und bis dann setzen wir uns noch etwas auf den Hintern, trinken Mexikaner und essen Nachos…

ARVE Error: Oembed Call failed: The endpoint located at https://www.youtube.com/oembed?format=json&url=https%3A%2F%2Fyoutube.com%2Fwatch%3Fv%3DMi2K3uXratk returned a 404 error.
Details: Not Found

Poster: Charlie Sheen aka Carlos Estevez aka Der Präsident in Machete Kills

Ende dieses Jahres erwartet uns Robert Rodriguez‘ „Machete Kills“ mit Danny Trejo und wie mittlerweile allgemein bekannt sein dürfte, ist ein weiteres Cast-Mitglied Charlie Sheen, der für diesen Film seinen Künstlernamen ablegte, sich nennt wie er heisst und auf dem neuen Charakter-Poster mit Carlos Estevez zu finden ist. Charlie Sheen wurde als Carlos Irwin Estevez geboren, nahm aber den Künstlernamen seines Vaters Martin Sheen an. Machete Kills ist der erste Film, in dem Charlie Sheen mit seinem richtigen Namen auftritt. Sheen hat einen atemberaubenden Werdegang hinter sich: Aus der Gefängniszelle direkt ins Weisse Haus – nun ja, zum Glück ist er nur auf der Leinwand im kommenden „Machete Kills“ als mächtigster Mann der Welt zu sehen.

Im Sequel kehrt Danny Trejo als ehemaliger mexikanischer Bundesagent Machete Cortez zurück. Diesmal wir er vom Präsidenten der USA (Carlos Esteves) höchstpersönlich angeheuert, um einen Waffenhändler zur Strecke zu bringen. Jener plant mithilfe einer kosmischen Massenvernichtungswaffe den dritten Weltkrieg. Unterstützung erhält der wahnsinnige Verbrecher dabei von einem unberechenbaren Drogenboss, der seine Privatarmee auf Machete hetzt. Da Machete als Trilogie angelegt ist, wird Robert Rodriguez mit dieser Storyline den inhaltlichen Bogen zum dritten und voraussichtlich letzten Teil, „Machete Kills Again… In Space!“, schlagen. Sheen wird an der Seite von Jessica Alba, Mel Gibson, Vanessa Hudgens, Amber Heard und Antonio Banderas ab Dezember 2013 in den Kinos zu sehen sein.

Poster: Charlie Sheen aka Carlos Estevez aka Der Präsident in Machete Kills

Machete Kills – Leaked Trailer (2013)

Machete Kills

Hell yeah!!! Hier der fuckin‘ Trailer zu Machete Kills!!! Der Clip scheint geleaket und ist in einer erbärmlichen Qualität, aber was solls: Machete Kills!!! Danny Trejo, Michelle Rodriguez, Lady Gaga, Amber Heard, Carlos Estevez (ja Freunde, Mr Charlie Sheen tritt zum ersten Mal unter seinem wahren Geburtsnamen auf!) Antonio Banderas… und genau hier wird der Trailer abgeschnitten… Macht aber nichts, ist für den Anfang genau das was man braucht! Der 21. November ist rot angestriche!!! Die Story zum Film ist herrlich trashig und genau so muss eine Story sein:

Machete Cortez (Danny Trejo) trauert um seine geliebte Sartana (Jessica Alba), die bei einem Zusammentreffen mit den Kartellen umgebracht wurde. Der Präsident der Vereinigten Staaten (Carlos Estevez aka Charlie Sheen) heuert ihn höchstpersönlich an für eine Mission, die ein Normalo never ever schaffen würde. Machete soll sich seinen Weg durch Mexiko bahnen, um den Anführer des Kartells (Demian Bichir) zu beseitigen, der mit einem Raketenangriff auf die Vereinigten Staaten droht. Für diese Aufgabe benötigt Machete die Hilfe des Waffenhändlers Luther Voz (Mel Gibson). Doch der grössenwahnsinnige Voz will selber mittels einer im All positionierten Kanone einen Weltkrieg entfachen. Und was macht Machete? Er macht das, was er am besten kann und killt für den Weltfrieden…

ARVE Error: Oembed Call failed: The endpoint located at https://www.youtube.com/oembed?format=json&url=https%3A%2F%2Fyoutube.com%2Fwatch%3Fv%3Ds2vyEus06ho returned a 404 error.
Details: Not Found

Ruft Machete den Rassenkrieg aus?

Angeblich soll der Plot zum neuen Robert Rodriguez Film „Machete“ zu einem Rassenkrieg der Latinos in Amerika aufrufen, Snip von Youtube:

A script leaked for the upcoming film Robert Rodriguez Machete confirms fears that seeks to build up a racial cult figure who kills for the cause of illegal immigrants.

Alex Jones first put out a video warning about the potential of Machete to kickstart a race war after he was warned by two Hispanic members of Robert Rodriguez production crew. Last week, an Internet-hyped Illegal trailer for the film revealed many politicized aspects added to the already violence-laced film premise of a pissed off Mexican who wipes out his American enemies with a machete. The exploitation film was first spoofed in Rodriguez & Tarantinos Grindhouse before it was fully developed as a feature.

Now that production for Machete is wrapping up in Austin, it is clear that its racially driven plot plays upon thin stereotypes, pejorative cross-culture terms and exacerbated divisions between immigrants and white people.

The film is dangerous because it glorifies Machete as a hero, invoking his fictional racial struggle with clear parallels to current events and headlines ripped from topical news. We have already seen episodes of violent attacks, declaration of violent intent and demonstrable anger over attempts as regulation, such as Arizonas recent controversial legislation.

Further, the script seeks to build a cult icon in Machete, who Rodriguez plans to expand into sequel enterprises. By the end, the vicious revenge killer is cast in the holy light of a martyr; his likeness is placed on religious candles as the Virgin Mary or Jesus Christ would be. Vulnerable illegal immigrants, seeking to evade crude Militia Men characters as they cross the border, pray to Machete for protection, and the hopes they he will wipe out their enemies. Machete becomes a folk hero of sorts, like a Father Hidalgo, and it carries over into the traditional use of the machete as a symbol of peasant uprisings. Thus, he becomes a light to all those who seek to defeat their oppressors (by whatever means necessary, if the film is any indicator).

Religious inculcation is further induced by associating the Catholic church with Machetes revenge plot—who is set-up for the assassination of an anti-immigration Texas Senator, who seeks to portray illegals as a terroristic group seeking violence.

This Senator utilizes a false-flag scenario to cover his own reputation and associate with extremist militia groups, one of which is known as Freedom Force, the same name as the pro-sovereignty, anti-globalization, anti-Federal Reserve patriot group founded by G. Edward Griffin. It is these elements of Machete which seem more akin to the recent media attacks by the Southern Poverty Law Center and Anti-Defamation League than they do to good movie plot conventions.

Video Thumbnail
Leaked Machete Script Confirms Race War Plot

Machete Trilogie?

Über den Grindhouse SpinOff Machete habe ich ja schon gebloggt, laut Danny Trejo will Dimension Films einen Dreiteiler daraus machen, wie auf Bloody-Disgusting nachzulesen ist:

…that Robert Rodriguez is still working on getting Machete off the ground and that he hopes the director will be ready when he finishes another project he is currently working on. He also confirms that Rodriguez will in fact direct the film, and not just produce it. In addition, Trejo breaks the news that Dimension Films is looking to turn MACHETE into a trilogy!