TV-Tipp des Tages: Iron Maiden Wacken-Show bei Arte und im Livestream

Seit Februar touren Iron Maiden schon mit ihrer „Book Of Souls World Tour“ durch die Weltgeschichte. Insgesamt spielten sie dabei 72 Konzerte in 36 Ländern und auf sechs Kontinenten vor mehr als 1,5 Millionen Fans. Heute Abend, den Donnerstag 4. August ab 21:30 Uhr wird die komplette Headlinger-Show vom Wacken Open Air 2016 live auf Arte Concert übertragen. Das Konzert beim Wacken Open Air wird ihre Tour abschliessen. Den Link zum Livestream gibt es hier

TV-Tipp des Tages: Iron Maiden Wacken-Show bei Arte und im Livestream

Iron Maiden: „Legacy Of The Beast“ Game für iPhone und Android

Iron Maiden: "Legacy Of The Beast" Game für iPhone und Android

Ab sofort ist der Free-to-Play Mobile-Titel „Iron Maiden: Legacy of the Beast“ kostenlos für iOS und Android erhältlich. Schauplatz ist ein Universum, das „aus einer sich immer weiter ausdehnenden Serie von Welten besteht, die auf der Musik und den Artworks von Iron Maiden basieren“. Eddie taucht dabei in verschiedenen Gestalten auf, die jeweils einen Teil der Geschichte von Iron Maiden repräsentieren und über besondere Kräfte und Fähigkeiten verfügen. 1999 entpuppte sich der Ausflug Iron Maidens ins Gaming-Geschäft mit dem Spiel „Ed Hunter“ als langweiliges Produkt, das nie wirklich jemand spielen wollte. Ganz anders zeigt sich der Actiontitel „Legacy Of The Beast“, der das Zeug zum Mobilspiel-Hit hat.

Video Thumbnail
Iron Maiden: Legacy of the Beast Official Gameplay Trailer

„Legacy Of The Beast“ entwickelte die Band in Zusammenarbeit mit Roadhouse, im Soundtrack sind selbstverständlich mehrere Maiden-Klassiker sowie einige bisher unveröffentlichte Live-Aufnahmen zu hören. In „Legacy Of the Beast“ müsst ihr mit Bandmaskottchen Eddie zahlreiche Schurken zur Strecke bringen und zockt euch dabei durch verschiedene, an die klassischen Cover-Artworks angelehnte Spielwelten. „Wir wollten schon immer ein gutes Maiden-Mobilgame rausbringen, da wir denken, dass die Kombination aus Eddie und der Musik sich so gut dafür eignet – und es ist eine tolle Möglichkeit, unsere Musik einem neuen Publikum vorzustellen“, kommentiert Bassist Steve Harris.

Iron Maiden: "Legacy Of The Beast" Game für iPhone und Android

Als Eddie kämpft man sich durch mystische Welten der Iron-Maiden-Tradition und wird dabei von Klängen der Heavy-Metal-Legenden begleitet. Die Aufgabe ist einfach: Der Spieler muss nicht nur die vertreuten Reste von Eddies Seele wieder zusammensetzen, sondern auch gleich noch das Universum retten. Wie gut, dass es Eddie in vielen Formen und Varianten gibt, die alle über Spezialkräfte verfügen. Nach und nach verbessert man die eigene Eddie-Gruppe und verstärkt sie mit Dutzenden Talisman-Sets. Als Klassen stehen dabei Krieger, Magier, Wächter, Schütze oder Assassine zur Verfügung. Das Mobilspiel beeindruckt dabei mit durchaus gelungenen 3D-Grafiken, für Musikfans sind bisher nicht veröffentlichte Versionen von Maiden-Klassikern zu finden.

Iron Maiden: "Legacy Of The Beast" Game für iPhone und Android

„Spieler kämpfen sich durch epische Quests, um die Scherben von Eddies in unzählige Einzelteile zerborstener Seele wieder zusammenzufügen. Dabei stellt Eddie sich seinen grössten Gegnern, darunter The Beast, The Wicker Man, Horus und der Axis General; untermalt wird das Ganze von einem energetischen, stimmungsvollen Maiden-Soundtrack“, heisst es. Die Download-Links für iOs und Android findet ihr gleich nachfolgend oder auch mit weiteren Infos zum Spiel auf der offiziellen „Legacy Of The Beast“-Website.

Iron Maiden: "Legacy Of The Beast" Game für iPhone und Android

Maiden: Legacy of the Beast
Entwickler: Nodding Frog Ltd
Preis: Kostenlos+
Iron Maiden: Legacy of the Beast

Iron Maiden: Legacy Of The Beast – Videospiel Trailer

Zu ihrem kommenden Spiel „Legacy Of The Beast“ haben Iron Maiden nun einen Trailer veröffentlicht. Das RPG, das in Zusammenarbeit mit Roadhouse Interactive und 50cc Games entwickelt wurde, soll im Sommer für iOS- und Android-Geräte erscheinen. Dabei schlüpfen die Spieler in die Rolle von Maiden-Maskottchen Eddie in seinen verschiedenen Erscheinungen und erforschen andere Welten und Zeiten, wo sie eine ganze Reihe von Bösewichten bekämpfen müssen, die den Iron Maiden-Alben und Cover-Artworks entstammen. Der Soundtrack zum Game stammt natürlich von der Band selbst: Songs aus der gesamten Bandgeschichte wurden von Tony Newton für „Legacy Of The Beast“ adaptiert, darunter auch bisher ungehörte Liveaufnahmen.

Video Thumbnail
Iron Maiden: Legacy of the Beast Official Cinematic Trailer

Die Antwort auf das überklebte Iron Maiden Plakat

Gestern berichteten wir euch, dass in Kreuzberg Eddies Fratze, welche vom Albumplakat grinste, jemandem gar nicht passte und dieser jemand überklebte einfach kurzerhand mit einem „Denkt den niemand an die Kinder“-Spruch. So weit, so langweilig und eigentlich in der heutigen aufgeklärten Zeit gar nicht mehr möglich. Erst recht wenn man noch weiss, dass in unmittelbarer Umgebung eine Waldorf-Schule ist, dann wundert einen eh gar nix mehr. Das Internet wäre nicht das Internet, wenn es nicht jemanden gäbe, der den Finger in die Wunde steckt und schön darin herumbohrt. Chapeau Egon Forever!

Die Antwort auf das überklebte Iron Maiden Plakat

Wer schützt unsere Jugend vor dem satanischen Iron-Maiden-Zombie „Eddie“?

Das Cover des neuen „Iron Maiden“ Albums „The Book of Souls“ wird vermutlich keinen Schönheitspreis abräumen, so schmückt doch das garstige Konterfei von „Eddie“, dem bekannten Zombie-ähnlichen Maskottchen der Band, die Front. Tiefrote Augen in schwarzen Augenhöhlen, bedrohlich gefletschte Zähne, am Hals geronnenes Blut sind offenbar für Eltern in Berlin-Kreuzberg zuviel. In Sorge um ihre Kinder haben sie ein Werbeplakat, das „Eddie“ zeigt, überklebt. Offenbar fühlten sich die besorgten Eltern vom Anblick Eddies derart gestört, dass sie die Albumwerbung kurzerhand mit einem riesigen Zettel überklebten. Damit noch nicht genug: An die Verantwortlichen richteten sie zudem einen klaren Appell:

In unmittelbarer Nähe befinden sich mehrere Kindergärten und eine Grundschule“, heißt es in der Botschaft. Und weiter (um dem Ganzen offenbar größeren Ausdruck zu verleihen, gänzlich in Versalien geschrieben): „DIESES PLAKAT HAT HIER ALSO NICHTS ZU SUCHEN!

Wer schützt unsere Jugend vor dem satanistischen Iron-Maiden-Zombie "Eddie"

Langfristigen Erfolg hatte die Aktion der selbsternannten „Sittenwächter“ allerdings nicht. Wenige Stunden später wurden die überdimensionalen Zettel bereits wieder abgerissen – und so war Eddie erneut in all seiner Hässlichkeit zu sehen. Wir dachten, die Zeiten solcher Warnungen sind schon seit langer Zeit endgültig vorbei, offensichtlich ist dem nicht so…

(via Henning Onken)

DBD: Speed Of Light – Iron Maiden

Eddie is finally back! Iron Maiden stellen ihr Video zur neuen Single „Speed Of Light“ aus dem am 4. September erscheinenden Doppelalbum „The Book Of Souls“ vor. Das Video wurde von Llexi Lion produziert und gedreht, die Animationen und visuellen Effekte stammen von The Brewery Production Company. Das Video ist eine Hommage auf vier Dekaden Videospielgeschichte, die mit Iron Maidens 40-jähriger, beeindruckender visueller Grundlage rund um deren Talisman Eddie in Einklang gebracht werden. Dieser reist hierbei durch Raum und Zeit, um seine übermenschliche Aufgabe zu erfüllen.

Video Thumbnail
Iron Maiden - Speed Of Light (Official Video)

A Capella Metal Bands

Freunde, so habt ihr Metallica, Pantera, Slayer, Iron Maiden und Co. noch nie gehört! Jetzt heisst es Musik aus! Bei den folgenden Version der Metal Klassiker hört ihr nur den Gesang. So gibts für euch Metallica mit Master of Puppets, Pantera mit Walk, Slayer mit Raining Blood, Megadeth mit Peace Sells, Iron Maiden mit The Number of the Beast, Arch Enemy mit Nemesis, AC/DC mit Back In Back und DragonForce mit Through The Fire And Flames.Klingt alles immer noch besser als Van Canto… ;)

Video Thumbnail
Master of Puppets (Vocal Track)
Video Thumbnail
Pantera - Walk - Vocal Only - By Phil Anselmo
Video Thumbnail
Raining Blood - Vocal Track Only [Lyrics] | Best Quality | 1080p HD
Video Thumbnail
Megadeth-Peace Sells (Vocals Only)
Video Thumbnail
Iron Maiden - The Number of the Beast (Studio Acapella) (HQ)
Video Thumbnail
Arch Enemy - Nemesis (Voice Only)
Video Thumbnail
AC/DC - Back In Black (Acapella)
Video Thumbnail
DragonForce - Through The Fire And Flames (Official Acapella)

Star Wars – Metal Strikes Back

Metal Hammer UK hat sich für das Cover der Februar Ausgabe etwas ganz spezielles ausgedacht und zahlreiche Metal Koryphäen als Star Wars Helden abgebildet. Das ganze wurde von sixmorevodka mit einem Segen von Lucasfilm gezeichnet und zeigt zahlreiche Metal Meister wie:

  • Slipknot/Stone Sour Sänger Corey Taylor als Han Solo
  • Zakk Wylde als Chewbacca
  • Machine Head’s Robb Flynn soll wohl Qui-Gon Jinn sein
  • Opeth’s Mikael Akerfeldt als Obi-Wan Kenobi
  • Ghost’s Papa Emeritus als Imperator Palpatine
  • King Diamond als Darth Maul
  • Iron Maiden’s Eddie als Darth Vader
  • Down’s Phil Anselmo als ein Imperial Officer
  • Motörhead’s Lemmy Kilmister als ein Imperial Officer
  • Mastodon’s Bill Kelliher als Dengar
  • Devin Townsend als C3PO
  • Anthrax’s Scott Ian als Boba Fett
  • Soulfly’s Max Cavalera als Yoda
  • Ronnie James Dio and Slayer’s Jeff Hanneman als Force Ghosts
  • Ghost’s Nameless Ghouls als Jawas
  • Lamb Of God’s Randy Blythe und Avenged Sevenfold’s M. Shadows als Rebel Pilots
  • Within Temptation’s Sharon Den Adel als Prinzessin Leia
  • Kiss‘ Gene Simmons‚ Kiss Demon als ein Stormtrooper
  • Ihsahn als ein Imperial Officer
  • Skindred’s Benji Webbe als Lando Calrissian
  • Clutch’s Neil Fallon als Wicket Wystri Warrick
  • While She Sleep’s Loz Taylor als Luke Skywalker

Star Wars - Metal Strikes Back

DBD: Elegies DVD Covers 2004 – Machine Head

Auf der Machine Head Elegies DVD wurden leider diese vier grossartigen Cover Version wie Sepultura’s Territory (0:00), Pantera mit New Level/Walk (2:35), Metallica’s Seek and Destroy (5:05) und Iron Maiden’s The Trooper (7:03) nie veröffentlicht. Doch exklusive für euch gibt es heute diesen Original Mitschnitt aus dem Machine Head Konzert vom 5. Dezember 2004 an der Brixton Academy! Fuck yeah! Headbang Motherfuckers!!!

Video Thumbnail
Machine Head "Elegies" Covers 2004
Seite 1 von 212