Europa – weil’s echt schön gruselt

Was habe ich diese Hörspiel-Serie geliebt! Vermutlich habe ich alles zusammengerechnet ein paar Monate meines Lebens ausschliesslich nur damit verbracht, die Folgen dieser Neon-Gruselserie von H.G.Francis anzuhören. Und ich bereue nichts! Übrigens haben wir für euch in unserem hauseigenen Radio jeweils Mittwochs- und Samstagsabend unter anderem auch diese Hörspiele auf dem Programm…

Europa - weil's echt schön gruselt
(via Nerdcore)

The Haunting of Eloise – Trailer

Für FX-Spezialist Robert Legato (Shutter Island) wagt sich am 31. März 2017 Eliza Dushku (Open Graves, Wrong Turn), dem deutschen Heimkino-Start von „The Haunting of Eloise“, in eine der ältesten und berühmtesten Nervenkliniken der USA vor. Das marode, vor Jahrzehnten stillgelegte Gebäude soll Jacob (Chace Crawford) zum Fund einer verschollen geglaubten Sterbeurkunde verhelfen. In den Gängen lauern jedoch vor allem düstere Erkenntnisse über die grauenhafte Vergangenheit der Anlage, die zudem ein ganz neues Licht auf ihre eigenen Schicksale werfen. Gedreht wurde im 1984 geschlossenen Eloise-Institut, einer der bis dahin grössten und modernsten Nervenheilanstalt der Welt. Chace Crawford (Molly Hartley, Gossip Girl), Brandon T. Jackson (Percy Jackson) und PJ Byrne (Final Destination 5) haben sich ebenfalls für einen Abstecher ins verfluchte Irrenhaus eingebucht und sind an der Seite Dushkus zu sehen…

Vorschaubild
THE HAUNTING OF ELOISE - Trailer (2017) Chace Crawford, Eliza Dushku

How Monsters are created for Movies

Howard Berger über das Leben als Der Berufsstand des Special Makeup Effects Artist ist für mich irre spannend und es ist Arbeit, die ich mir total gerne anschaue. Meistens deutlich lieber, als die digitale Alternative. Und wenn ich hier Howard Berger (Mitbegründer von KNB EFX), der unter anderem bei den Effekten für „The Chronicles of Narnia“, „The Walking Dead“ und „Breaking Bad“ mitgearbeitet hat, darüber sprechen höre, dann spüre ich auch förmlich den Spass, den er bei seiner Arbeit empfindet. Und das ist schön!

Vorschaubild
Special Effects Makeup: How Movie Monsters Are Made

Kong: Skull Island – Finaler Trailer

Seit der Veröffentlichung des ersten Kong-Trailers im Sommer 2016 bestehen kein Zweifel mehr, dass Skull Island eine Insel voller tödlicher Gefahren ist. Legendarys Reboot soll selbst Peter Jacksons erfolgreiche Neuauflage von 2005 alt aussehen lassen und haushohe Spinnenwesen, monströse Ochsen, urzeitliche Killer und natürlich den Affen selbst auffahren, den wir hier in seiner bislang grössten Form seit King Kong vs. Godzilla aus dem Jahr 1962 zu sehen bekommen. Ganze 30 Meter misst der unbestrittene König der Affen diesmal und kann es somit problemlos mit Helicoptern und anderen Störern aufnehmen, die auf Skull Island einfallen. Zu den Neuankömmlingen, die es sich besser nicht mit ihm verscherzen sollten, gehören Tom Hiddleston, Brie Larson, Samuel L. Jackson John Goodman, Jing Tian, Toby Kebbell, John Ortiz, Corey Hawkins, Jason Mitchell, Shea Whigham, Thomas Mann, Terry Notary und John C. Reilly. Als Grundlage für „Kong: Skull Island“ dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des Königs der Affen, begleitet. Doch das vermeintliche Tropen-Paradies entpuppt sich schon bald als sichere Todesfalle für die angereisten Erforscher.

Vorschaubild
KONG: SKULL ISLAND - Finaler Trailer (2017)

The Darkness – Trailer

Rund ein Jahr nach dem US-Start, genauer gesagt am 8. März 2017, verschlägt es den übernatürlichen Spuk mit Silent Hill-Opfer Radha Mitchell und Kevin Bacon (Echoes, Hollow Man) nun auch zu uns, auch wenn hiesige Genrefans mit einer direkten Auswertung auf DVD und Blu-ray vorliebnehmen muss. Im Film, der vor fast drei Jahren ursprünglich unter dem Namen „6 Miranda Drive“ angekündigt wurde, bringt eine Familie aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche Kraft mit nach Hause. Die Präsenz ernährt sich von den Ängsten der Anwohner und sorgt für Zerstörung von Leben und Heim, mit schrecklichen Folgen. Die Erwartungen waren hoch, als Wolf Creek-Schöpfer Greg McLean (Rogue) sein US-Debüt ankündigte. Standhalten konnte „The Darkness“ diesen zwar nicht, war im Kino dann aber immerhin so erfolgreich, dass fast 11 Millionen Dollar an Einnahmen für Verleiher High Top Releasing und Produktionshaus Blumhouse heraussprangen.

Vorschaubild
The Darkness - Official Trailer #2 (2016)

The Void – Trailer

Jeremy Gillespies und Steven Kostanskis verrückten Horrortrip „The Void“ kommt am 31. März in den US&A und am 7. April 2017 in Grossbritannien in die Kinos. Der kompromisslose Achtziger-Horror feiert damit sein Comeback und äussert sich in erschreckender Ernsthaftigkeit sowie schleimigen Monstern und Kreaturen, die Lovecrafts Feder entsprungen sein könnten. Im Film begleiten wir den Polizsten Daniel Carter (Aaron Poole), dessen Nachtschicht jäh von einem Mann unterbrochen wird, der ihm vors Auto rennt. Umgehend eilt er mit dem Schwerverletzten ins Krankenhaus und tritt damit eine grauenerregende Kette von Ereignissen los, die auf unvorstellbare Operrituale und fiese Kultisten zurückgeht, welche die Hölle auf Erden heraufbeschwören wollen…

Vorschaubild
THE VOID | Brutal red band teaser trailer

Personal Shopper – Trailer

Nachdem Olivier Assayas und Kristen Stewart bereits bei dem Drama „Die Wolken von Sils Maria“ zusammengearbeitet hatten, besetzte der französische Regisseur die Schauspielerin für sein nächstes Projekt, „Personal Shopper“, erneut. Wie in Sils Maria sind ausserdem erneut die deutschen Schauspieler Lars Eidinger (Familienfest) und Nora von Waldstätten (mit der Olivier Assayas in „Carlos – Der Schakal“ bereits zusammenarbeitete) an der Seite von Kristen Stewart zu sehen. Das Drehbuch zu seinem Film verfasste Assayas selbst. Die Filmcrew von „Personal Shopper“ filmte in der französischen Hauptstadt und zog schliesslich zum Dreh nach Prag weiter, ohne zu ahnen, dass sich gerade einmal 48 Stunden später die Terroranschläge vom 13. November 2015 in Paris ereignen würden. Der Filmtitel „Personal Shopper“ bezeichnet eine reale berufliche Beschäftigung, in der zum Beispiel in grossen Kaufhäusern, Menschen angestellt werden, um Kunden mit Vorschlägen und Rat zum Kauf zur Seite zu stehen.

Maureen (Kristen Stewart) ist ein Personal Shopper, also eine Kaufberaterin in Mode-Dingen in Frankreichs Fashion-Metropole Paris. In dieser Tätigkeit, die sie eigentlich nicht ausstehen kann, kauft sie Kleidungsstücke für eine berühmte Person. Doch der Job ist nur ein Mittel zum Zweck: Mit ihm finanziert sie sich ihren Lebensunterhalt, damit sie hier auf ein Zeichen ihres Zwillingsbruders Lewis warten kann, der verschwunden ist. Während ihres Aufenthalts in der französischen Hauptstadt trifft Maureen allerdings nicht nur ganz unterschiedliche Kleidungsexperten (Lars Eidinger, Nora von Waldstätten), sondern hat auch Begegnungen der geisterhaften Art.

Vorschaubild
PERSONAL SHOPPER I UK Trailer I 2017 I Kristen Stewart

Knetfratzengulasch

Diese Bilder wirken für den einen oder anderen vielleicht etwas verstörend, aber dieses Fratzengulasch aus Knete von Tomba Lobos aus Portugal muss ich einfach hier reinkleben. Mehr von Lobos Fratzen gibt es auf Behance hier und hier

Knetfratzengulasch
Knetfratzengulasch
Knetfratzengulasch
Knetfratzengulasch
Knetfratzengulasch

Ash vs. Evil Dead: Im April gehts im deutschen Fernsehen auf Deadite-Jagd

Bislang war der gewohnt blutgetränkte Feldzug gegen das Böse Kunden von Amazons Videoplattform Prime vorbehalten, doch das wird sich schon bald ändern. RTL Crime hat sich die Rechte an „Ash vs. Evil Dead“ gesichert und zeigt die erste Staffel ab dem 19. April 2017 immer mittwochs auf dem besten Sendeplatz um 20:15 Uhr. Eine Free TV-Ausstrahlung ist das zwar noch nicht, aber ein erster Schritt in diese Richtung. Da fast alle Folgen der Serie mit einer Freigabe ab 18 Jahren eingestuft sind, ist eine Ausstrahlung im regulären TV-Programm vor 23 Uhr praktisch unmöglich. Doch schon „The Walking Dead“ hat gezeigt, dass bei der richtigen Programmierung auch dieses Hindernis kein Problem darstellen sollte. Ein späterer Sprung ins Free TV ist daher mehr als wahrscheinlich…

Ash ist Lagerarbeiter, alternder Schürzenjäger und Dämonenjäger – mit einer Kettensäge statt einer Hand. Die letzten 30 Jahre hat er sich davor gedrückt, Verantwortung zu übernehmen, erwachsen zu werden und gegen das Böse vorzugehen. Als eine dämonische Plage die Menschheit auszulöschen droht, ist Ash jedoch gezwungen, sich seinen Dämonen zu stellen – im wahrsten Sinne des Wortes. Doch das Schicksal scheint den Antihelden nicht aus den bösen Fängen befreien zu wollen.

Vorschaubild
Ash vs Evil Dead - Official Trailer (HD) 2015, Bruce Campbell

Wes Craven’s Slasher High School

Eine bessere Liebesgeschichte als der Twilight, äusserst witzig und mit so ziemlich allen bekannten Slashern des Horrorfilms. Lowcarbcomedy präsentiert eine romantische Teenager Slasher High-School-Komödie als Musikvideo zu „Social Mediasochist“…

Vorschaubild
Common Shiner's Social Mediasochist | Teen Slasher Music Video Parody | Lowcarbcomedy

Trash Fire – Trailer

Das aktuelle Regieprojekt von Richard Bates Jr. (Excision, Suburban Gothic) beweist bald auch hierzulande im Heimkino, dass nicht alle Besuche bei den Schwiegereltern glimpflich über die Bühne gehen. Am 26. Mai 2017 erscheint „Trash Fire“ im deutschen Handel und dort begleiten wir Owen (Adrian Grenier), der seit einem Hausbrand, bei dem seine Eltern getötet und Schwester schwer verletzt wurden, einen eher zynischen Blick auf das Leben besitzt: Er leidet nicht nur unter psychischen Problemen und epileptischen Anfällen, sondern ist auch nicht so richtig glücklich in seiner Beziehung mit Freundin Isabel. Als diese von ihm schwanger wird und ihn zwingt, sich seiner Vergangenheit zu stellen, geraten beide in einen gefährlichen Strudel aus Hass, Lügen und Mord…

Vorschaubild
TRASH FIRE - Official Trailer

From a House on Willow Street – Trailer und Poster

2017 meldet sich die gebürtige Australierin Sharni Vinson (Bait 3D, Patrick) mit dem in Südafrika gedrehten Horror-Schocker „From a House on Willow Street“ auf der Bildfläche zurück. Hinter dem Projekt steht Alastair Orr, der sich mit „Indigenous“ zuletzt schon einen Namen im fantastischen Fach machen konnte und hier ein ähnliches Ziel verfolgt wie der letztjährige Kinohit „Don’t Breathe“. Im kommenden Horror-Thriller werden aus vermeintlichen Bösewichten ebenfalls schnell die Gejagten. Hintergrund ist die Entführung einer reichen Unternehmerstochter. Die entpuppt sich bald darauf als teuflisches Ärgernis mit der besonderen Fähigkeit, die Albträume ihrer Kontrahenten wahr werden zu lassen. Den grausigen Kreationen stellen sich Sharni Vinson, Carlyn Burchell, Gustav Gerdener, Zino Ventura und Steven John Ward.

Vorschaubild
From A House On Willow Street

Wolves at the Door – Trailer

Regisseur John R. Leonetti lässt es bei seinem Nachfolgeprojekt zu „Annabelle“ ebenfalls unheimlich zugehen, verzichtet aber dieses mal aber auf den übernatürlichen Horror einer von bösartigen Mächten besessen Puppe. Stattdessen zeigt er auf, dass Menschen ebenso gut als Verursacher unaussprechlichen Grauens herhalten können und schickt Katie Cassidy auf ein Martyrium, das auf wahre Begebenheiten zurückgeht. Hintergrund für „Wolves at the Door“, der am 2. März 2017 dann auch deutschsprachige Kinosäle unsicher macht, ist Sharon Tate, die damalige Ehefrau von Regisseur Roman Polanski (Rosemaries Baby), die am 9. August 1969 in ihrer Villa auf bestialische Weise von den Mitgliedern der Manson Family ermordet wurde, während Polanski auf Tour durch Europa war. Gespielt wird sie von Freddy-Opfer Katie Cassidy (A Nightmare on Elm Street), die in folgendem Trailer unter Beweis stellen darf, dass sie das Zeug zur Scream Queen besitzt…

Vorschaubild
WOLVES AT THE DOOR - Trailer Deutsch German (2017)
Seite 3 von 19012345...10...»