Ein Ring lässt dich den Herzschlag deines Partners spüren

Der HB Ring von „The­Touch“ ist ver­mut­lich schon bald der neue, geile Scheiss, den man für viel Geld und doch recht wenig Nut­zen er­wer­ben kann. Der Ring ist nicht ein­fach nur ein Schmuck­stück, son­dern ver­bin­det euch auch mit eurem Part­ner wann immer ihr wollt. Oder er. Oder sie. Der HB Ring lässt euch den Herz­schlag des an­de­ren di­rekt spü­ren, voll­kom­men egal, wie weit ihr zwei von­ein­an­der ent­fernt seid. Mög­lich wird das durch viel Liebe, Le­bens­kraft und einer App, die mit­tels Blue­tooth mit dem Ring ge­kop­pelt ist. Tapt man dann auf den Ring, wird der Herz­schlag des ande­ren an­ge­for­dert – Vorraus­set­zung ist na­tür­lich, dass der an­de­re in ir­gend­ei­ner Form eine Da­ten­ver­bin­dung und wie­der­um sein Ring mit der App ge­kop­pelt ist.

Video Thumbnail
HB Ring – Real-time heartbeat of your loved one on your ring.

Ein wirk­li­ches nach­voll­zieh­ba­res An­wen­dungs­sze­na­rio will mir persönlich aber par­tout nicht ein­fal­len, aber Paare, die sonst nicht mit­ein­an­der reden und nur mal che­cken wol­len, ob der an­de­re noch unter den Le­ben­den weilt, fin­den hier wahr­schein­lich das pas­sen­de Gad­get. Wahl­wei­se gibt es den Ring aus rost­frei­em Stahl oder für ein paar Dol­lars mehr mit Roségold. Wer sich die­ses ul­ti­ma­ti­ve Gad­get nicht ent­ge­hen las­sen will, kann sich hier in­for­mie­ren und na­tür­lich auch gleich vor­be­stel­len. Aber Vor­sicht: Zoll­ge­büh­ren nicht ver­ges­sen!

Ein Ring lässt dich den Herzschlag deines Partners spüren
Ein Ring lässt dich den Herzschlag deines Partners spüren
Ein Ring lässt dich den Herzschlag deines Partners spüren

Pixelige Pantone-Porträts von sexy Damen

Die Kunstwerke von Nick Smith vermitteln sie dem Betrachter ein leicht voyeuristisches Gefühl, da man nur erahnen kann, was man sieht. Wie durch einen Vorhang gefiltert, sieht man in der Serie „Paramour“ leicht bekleidete oder gar nackte Damenkörper. Den Pixel-Look erhalten die Bilder dadurch, dass Nick die Farbtöne über Pantone-Karten zusammenstellt, „Colour-Chip“ nennt der britische Künstler diese Technik, mit der er nicht nur dem weiblichen Körper huldigt, sondern vorher schon bekannte Werke der Kunstgeschichte wie die Mona Lisa nachgestellt hat.

You can judge a book by its cover, or you can take a closer look and discover other dimensions. Paramour isn’t objectification; it’s celebration of the female form, and of love and desire.

Pixelige Pantone-Porträts von sexy Damen
Pixelige Pantone-Porträts von sexy Damen
Pixelige Pantone-Porträts von sexy Damen
Pixelige Pantone-Porträts von sexy Damen
Pixelige Pantone-Porträts von sexy Damen
Pixelige Pantone-Porträts von sexy Damen
Pixelige Pantone-Porträts von sexy Damen
(via fubiz)

Kleiner Bub als Weddingcrasher

Yeah! Yeah! Yeah! Der Kleine ist einfach grandios! Kuckt es euch an und würdigt den Anlauf und dann… Wait for it…

Video Thumbnail
Mark and Tanya's wedding full version

Geile Magazincover für harte Weihnachts(baum)ständer

Während Kinderaugen angesichts schimmernder Päckchen unterm Baum aufleuchten, schlagen Männerherzen beim Anblick von Miss Santa höher. Auf quadratische und rechteckige Pakete können die Herren der Schöpfung gern verzichten. Bei ihnen scheinen Geschenke mit Rundungen ganz oben auf der Wunschliste zu stehen. Sie wickeln lieber des Weihnachtsmanns weibliche Helfer mit Geschenkband ein und auch wieder aus…






















(via Flashbak)

Gründe warum Frauen in die Irrenanstalt gekommen sind

Interessante kleine Liste mit Gründen für die Einweisung von Frauen in eine Irrenanstalt im 19. Jahrhundert. Da finden sich einige recht lustige Dinger, natürlich gilt die Liste von Gründen nur dafür, warum die Damen eingewiesen wurden und nicht, dass man sie wegen den genannten Dingen pauschal eingewiesen hätte. Eigentlich bin ich bei einigen der Gründe auch sicher, dass die Ehemänner der Frauen dabei ihre Finger im Spiel hatten…

Gründe warum Frauen in die Irrenanstalt gekommen sind
(via Reddit)

Star Wars Wasserspielzeug sieht aus wie ein Dildo

Die Flut aus „Star Wars: The Force Awakens“-Merchandising Artikel ist ungebrochen, doch gibt es auch eine Reihe von Dingen, da kann man sich nur noch am Kopf kratzen und sich fragen, was das soll. So auch diese Wasserspielzeug-Reihe, welche Kylo Ren, Kapitän Phasma und einem Stormtrupper bestückt in der Supermarktkette Target’s zu finden war… Not only is the Force with you – it’s also in you!

Star Wars Wasserspielzeug sieht aus wie ein Dildo

Gewichte heben mit der Vagina

Sport hält ja bekanntlich fit, er macht gesund, hält jung und stärkt den Körper für die täglichen Herausforderungen des Lebens. Kim, die Dame in folgendem Video, ist „Intimitätcoach“ und davon überzeugt, dass ihre ganz spezielle, höchst eigenständige Leistungssportart Botox ersetzen und Depressionen kurieren kann. Nun ja, irgendwie bezweifeln wir, dass diese Art der körperlichen Ertüchtigung je massenkompatibel werden wird, wobei so eine solche Fitnesslektion bestimmt amüsant anzuschauen wäre… ;)

Video Thumbnail
'Vagina Weightlifting Can Empower Women'

Emojibator: Ein Vibrator im Eggplant-Emoji-Design 🍆

Emojibator: Ein Vibrator im Eggplant-Emoji-Design 🍆

Bekannterweise wird die Aubergine im Emoji Speak als Penis genutzt, wieso auch immer. Abgesehen von der Form natürlich, sieht hoffentlich kein Penis so aus und wenn, dann ab zum Arzt! Und nicht erst einen Termin machen, rennt lieber gleich in die Notaufnahme, so ihr denn überhaupt noch rennen könnt. Wirklich. Welches Emoji allerdings besser geeignet wäre, weiss ich auch nicht. Vielleicht der spritzende Wal? Ich kenne mich da aber auch nicht aus und nutze Emojis an sich auch eher sparsam. Jedenfalls gibt es nun den Emojibator und er sieht aus, wie eben jenes euch an einen Penis erinnerndes Aubergine-Emoji. Das Teil verfügt über 10 Vibrationsstufen, ist wasserdicht, passt in jede Handtasche und kostet nur $32…

Emojibator: Ein Vibrator im Eggplant-Emoji-Design 🍆

The Evolution of Sextoys

Sextoys kennt man schon seit Urzeiten und somit reicht die Entwicklung der Sextoys viel weiter zurück als man meinen möchte. Wurden die Sextoys damals verwendet, um Frauen während des Kriegseinsatzes ihrer Männer vorm Fremdgehen abzuhalten, findet man Dildos & Co. heute in allen Schlafzimmern. Denn dank des Internets kommt man jederzeit an seine Lieblingsprodukte. Diskreter Versand inklusive. Tausende Jahre zuvor hat man sich noch mit Modellen aus Stein, Leder oder Holz aushelfen müssen…

The Evolution of Sextoys
(via Incredible Things)

Wie 100 Lagen Make-up aussehen

Auch wenn es bei vielen nach viel zu viel ausschaut – die haben vielleicht drei, fünf oder zehn Lagen drauf (keine Ahnung), aber es geht noch viel schlimmer! Die Schwedin Josefin „Jeely“ Lillakas hat den Selbsttest gemacht, damit es keiner von uns ausprobieren muss. Jeely hat sich das Gesicht 100-fach mit Grundierung vollgekleistert. Schrecklich…

Video Thumbnail
100 LAYERS OF FOUNDATION

Und weil es so unschön ist, gibt es natürlich noch ein Sequel. Und wie das bei Sequels so ist, sind die meist nicht mehr so toll. Aber drücken wir mal ein Auge zu – das andere geht nicht zu, weil vollgekleistert mit 100 Lagen Mascara… ;)

Video Thumbnail
100 COATS OF MASCARA

Halloween Haarschmuck von Janine Basil

Die britische Haar-Accessoire Schöpferin Janine Basil weiss wovon frau zu Halloween träumt – oder sollten wir eher sagen Alpträume hat? Wie auch immer, im Etsy Shop von Janine gibts grüne Hände, Gehirne und Totenkopf-Stirnbänder als kultigen Haarschmuck…

Halloween Haarschmuck von Janine Basil
Halloween Haarschmuck von Janine Basil
Halloween Haarschmuck von Janine Basil
Halloween Haarschmuck von Janine Basil
Halloween Haarschmuck von Janine Basil

Parship in den 80er Jahren: Wie man(n) Frauen sucht

Die meis­ten Men­schen wol­len nicht al­lein sein. Und da wird jede Hilfe, die zum pas­sen­den Le­bens­ab­schnitts­ge­fähr­ten führt, gern an­ge­nom­men – selbst wenn sie un­ver­schämt viel Geld kos­tet. Aber was haben die Men­schen ge­macht, als es Par­ship und Co. noch nicht gab? Vi­de­os auf­ge­nom­men und sich eben so von ihrer Scho­ko­la­den­sei­te prä­sen­tiert. Denn Be­wegt­bild hat da­mals schon wun­der­bar funk­tio­niert. Ja­me­son Mur­phy hat ein paar besonders at­trak­ti­ve Ex­em­pla­re in einem Video ver­packt – einer nach dem an­de­ren der Traum einer jeden Schwie­ger­mut­ter! Hoffen wir, dass jeder T(r)opf seinen passenden Deckel gefunden hat. Und die Pfannen auch.

Video Thumbnail
80s Video Dating Montage

Fitness in den 90er Jahren: Facercise

Wie bekommen man sein Gesicht faltenfrei? Bereits in den 90er Jahren stellte man sich diese Frage und damals konnte sich nicht jeder ein Facelifting leisten. Dafür gab es Facercise, soetwas wie Bodybuilding fürs Gesicht. Carole Maggio entwickelte entsprechende Techniken und hatte viele TV-Auftritte, einen davon gibt es in folgendem Clip. Also liebe Damen, Sport-BH angezogen und Start des Kaumuskelntrainigs!

Video Thumbnail
Facercise

Tücken der Schwangerschaft

Viele werdende Mütter nutzen die Zeit der Schwangerschaft als kreative Findungsphase. Einige widmen sich handwerklichen Tätigkeiten wie Stricken oder Nähen, andere verpacken ihre Gefühle in Bilder, so wie Line Severinsen aus Bergen. Sie ist Mutter zweier Kinder und fing in der ersten Schwangerschaft mit ihrem Cartoon „Kos & Kaos“ an. Hier zeigt sie in witzigen Illustrationen die Ups and Downs der Frauen während der berühmt-berüchtigten neun Monate. Die Schwangerschaft hat Line ja mittlerweile überstanden, deshalb stehen jetzt eher die Probleme des Mutter-Daseins im Visier ihrer Cartoons…

Tücken der Schwangerschaft
Tücken der Schwangerschaft
Tücken der Schwangerschaft
Tücken der Schwangerschaft
Tücken der Schwangerschaft
Tücken der Schwangerschaft
Tücken der Schwangerschaft
Tücken der Schwangerschaft
Tücken der Schwangerschaft

Seite 1 von 5212345...10...»