Mini Sushi

Beim Anschauen dieses Clips kann man sich für einmal wie ein Riese fühlen und der Zubereitung eines Mini-Sushi bewohnen. Ob man davon satt wird, ist wohl eher eine Frage der Menge… ;)

Video Thumbnail
MiniFood Sushi 食べれるミニチュア寿司

Coop verkauft Wurm-Burger und Insekten-Hackfleisch ab Mai 2017

Gemäss Business Insider verkauft Coop, eine der zwei grossen Schweizer Supermarktketten, ab Mai 2017 Mehlwurm-Burger und Hackfleischbällchen aus Insekten. Ich bin ja da sicher der erste in der Schlange und vielleicht werde ich ja demnächst Insektarier, wer weiss? Aktuell ist ja gerade wieder Dschungelcamp-Zeit…

Starting May 2017, Coop, one of Switzerland’s largest wholesale retailers, will start selling „burgers“ and „meatballs“ — both primarily made from mealworm larvae — at select grocery locations. It will partner with Essento, a Swiss startup that makes food from insects, Switzerland’s the Local reports.

Coop plans to eventually offer more insect products beyond burgers and meatballs, Essento co-founder Christian Bärtsch tells Business Insider. He declined to specify what they will be and how many Coop locations will carry Essento’s products.

Mar Cuervo: Food Destroyer

Die spanische Künstlerin Mar Cuervo spricht hier bewusst von „edible objects“ – nicht von „food“ und wer hatte nicht schon einmal den Drang, in so ein wunderschön angerichtetes Instagram-Bild zu schlagen? Alle Bilder des Projektes kann man auf der Website von Cuervo geniessen.

They were screaming to be destroyed. I used my anger to rise against our society´s fear of the power of anger and against its obsession with perfection. Anger is usually silenced and avoided as an ostracised and negative feeling, but it is probably the strongest feeling we have and the one that make us change things. Destroying this gentle objects is a ceremony where I funnel my inner outrage and dissatisfaction against the elements that create them in the first place.

Mar Cuervo: Food Destroyer
Mar Cuervo: Food Destroyer
Mar Cuervo: Food Destroyer
Mar Cuervo: Food Destroyer
Mar Cuervo: Food Destroyer
Mar Cuervo: Food Destroyer
Mar Cuervo: Food Destroyer
Mar Cuervo: Food Destroyer

Volcano Bread: Wie man Brot mit Vulkanwärme backt

Am Laugarvatn Fontana in Island kann man beobachten, wie das isländische Roggenbrot auf altmodische Art und Weise gebacken wird…

In my research of „cool Iceland foods“ (very possibly my actual Google search) I came upon the Rye Bread Experience offered at Laugarvatn Fontana Spa, just about an hour outside of Reykjavik. So, I emailed them, and with a little friendly back and forth, arranged a day to come by and film. Easy! This producing stuff wasn’t so hard after all.

So my cousin and I went, and we filmed, and we ate dense, sweet, molasses-y bread that Viktor took straight out of the bubbling sand, topped with an alarmingly thick cut of Icelandic butter that looked like cheese, but wasn’t. We learned about the geothermal activity surrounding Laugarvatn, which translates to „hot spring lake,“ and how locals from nearby share the six geothermal „ovens“ for personal cooking, like slow-cooked lamb.

The experience was unforgettable, and my goal with the film was to share that with you. Sadly, I’ve only got picture and sound to work with, so what’s missing from this video is the taste of that bread, and the feeling of hot steam against your minimally exposed skin (because despite that geothermal heat, damn it was cold), and the inescapable smell of sulphur bursting from the earth.

Tragically those things can’t be uploaded to YouTube (yet) but I hope I managed to capture and communicate this day – how a place can be both exotic and surreal yet entirely colorless; how an experience can be firmly rooted on earth but completely dreamy. Grey, drab, drizzly, and magical. This is Iceland to me. It’s just another day on a foreign planet.

Video Thumbnail
Volcano Bread

Wenn Fleischesser wie Veganer argumentieren

Der langhaarige Rotschopf JP hat eine wunderschöne Verarsche von Veganern am Start: „Brokkoli, das ist das Essen meines Essen!“ und „dein Salatteller verdirbt mir total den Appetit auf mein Steak!“ können wir da u.a. hören… bin ja mal gespannt, ob auch Veganer darüber lachen können :)

Video Thumbnail
If Meat Eaters Acted Like Vegans - Ultra Spiritual Life episode 35

Hund oder Snack?

Karen Zack hat ein nicht ganz einfachen Ratespiel ins Netz geworfen und ich wusste bis grade eben nicht, dass man nen Mop auch verspeisen kann… ;)

Hund oder Snack?
Hund oder Snack?
Hund oder Snack?
Hund oder Snack?

Kinder versuchen Süssigkeiten aus den vergangenen 100 Jahren

Der YouTube-Kanal des Blogs Bon Appétit hat ein paar Kindern Süssigkeiten aus den letzten 100 Jahren zum Verkosten gegeben. Einiges von dem Süsskram, der dabei auf den Tisch kommt, dürfte uns zwar eher unbekannt sein, aber kommt ja viel eher auf die Reaktionen der Kleinen an, die Produkte wie Abba-Zaba aus den 1920ern, Fireballs aus den 1950ern und Candy Buttons aus den 1980ern probieren. Und die Kommentare sind tatsächlich köstlich… :)

Video Thumbnail
Kids Try 100 Years of Candy | Bon Appetit

Wie man sich einfach eigenen Salat züchtet

Wer gerne Salat isst, interessiert sich vielleicht auch dafür, wie man sich das eigene Grünzeug züchtet. Und dafür musst man nicht mal ins Gartencenter, sondern findet seinen Anfang in Salatresten, aus denen man neue Pflanzen ziehen kann. Amy Poehler’s Smart Girls zeigen uns, dass es genügt, die Reste von Romana-Salat und Frühlingszwiebeln in Wasser zu stellen und eine Woche zu warten, bis sie Wurzeln schlagen. Auf so simple Weise kann man sich immer wieder neu mit Salat versorgen…

Video Thumbnail
How to Regrow Your Leftovers! (Smart Life Hacks)
Seite 1 von 5512345...10...»