MENU: Koch trägt rohe Zutaten aus seinen Menüs auf dem Gesicht um gruselige Porträts zu machen

Köche, die nur rohe und biologische Zutaten in ihren Restaurants servieren, werben oft mit ihrer Lebensmittelphilosophie und machen dies zu einem Branding-Element ihres Speisetempels. Sie werben meist mit Bildern von frischen Früchten, Gemüse und Getreide und die Speisekarte beinhalten oft eine lange Liste der Dinge, die in ihren Gerichte nicht enthalten sind, wie Hormone oder Gluten.

Vorschaubild
MENU - The craft behind the project.

Chefkoch Robbie Postma geht einen anderen Weg und nutzt den Schockfaktor für Portraits, bei welchen er mit rohen Zutaten aus seiner Küche bedeckt ist. „MENU“ nennt sich Postmas köstlich bizarres Foto-Projekt das Fotograf Robert Harrison festhält und diese Fotos sind weit mehr als nur Bilder von einem Kerl mit Essen im Gesicht:

When creating these images, Postma and Harrison stuck to the same principles and values a chef would when creating a menu: paying a lot of attention to the details, the composition, the preparation and of course the ingredients. From cutlery to coffee bean, every component is painstakingly prepared to produce the ultimate effect. And every grain of rice was added by hand, without the aid of digital manipulation. MENU is hand crafted. Just like the best food.

Speisekarte für Kinder

Speisekarten für Kinder sind immer ähnlich bis gleich gestaltet: Spagetti Bolognese, Schnitzel oder Chicken Nuggets mit Pommes und für die Vegies noch Nudeln mit Tomatensosse. Irgendetwas davon bestellen sich die Kids dann, essen aber lieber auf den Tellern der Eltern mit, die dann das so genannte „Kids Menü“ einpacken lassen und mitnehmen. The Deli Mansion Park in Altoona, Pennsylvania hat jetzt nicht ein besseres Angebot für Kinder, aber dafür sehr schöne Beschreibungen für das, was den Kleinen dann auf die Teller kommt…

Speisekarte für Kinder
(via Imgur)

Über echten und unechten Wasabi

Echten Wasabi anzubauen ist nicht so ganz einfach. Die Leute von Great Big Story haben sich das mal genauer angesehen. Wieder was gelernt.

Most of the time, the wasabi you get in a restaurant or buy in a store is fake. It’s actually horseradish that’s colored green. Why? Well, wasabi is a notoriously difficult plant to grow. In fact, it’s considered the most difficult plant in the world to farm commercially. Yet for the past century, the Daio Wasabi Farm in Hokata, Japan, has been growing it successfully with natural spring water from nearby mountains.

Vorschaubild
The Wasabi You Eat Probably Isn’t Wasabi

Sushi Donuts

SAM aus Melbourne macht gerne allerhand vegane Köstlichkeiten und teilt diese mit ihrer Fangemeinde auf Instagram. Nun hat sie Sushi Donuts kreiert und dazu einfach Donut-Förmchen mit Kokosnuss-Öl ausgepinselt und darin den Sushi-Reis gedrückt. Damit das Ganze auch noch zum Anbeissen aussieht – das Auge isst ja schliesslich immer mit – wurden die Snacks noch mit Sesam, Ingwer, Wasabi, Cashew-Majo und Avocado garniert und dekoriert. Sieht auf jeden Fall zum Anbeissen aus und die Variationen sind extrem vielfältig, wie ihr hier sehen könnt

Sushi Donuts
Sushi Donuts
Sushi Donuts

Wie man Eiswürfel frittiert

Panieren. Frittieren. Eigentlich gibt es keinen Grund, Eiswürfel zu frittieren. Braucht ja kein Mensch. Trotzdem weiss ich jetzt, dass es möglich ist, Eiswürfel zu frittieren. Es funktioniert.

Vorschaubild
deep fried water

Metal Kitchen: Black Bean Burger

Bisher waren die Gerichte von Linzey Raes Metal-Kitchen immer fleischlastig. In dieser Episode werden Black Bean Burger gemacht. Omnomnom!

Vorschaubild
Metal Kitchen #4: Miss May I Makes Black Bean Burgers with Linzey Rae

Eatkarus: Kugelrunder Höhenflug mit Happy End

„Iss wie der, der du sein willst“, so lautet das Motto im Edeka-Spot und so sieht er aus: Inmitten einer fantastischen Märchenwelt mit lauter kugelrunden Menschen, die grauen Schleim essen, träumt der kleine Junge „Eatkarus“ vom Fliegen. Das übergeordnete Thema ist dabei gesunde Ernährung, das die Lebensmittelkette auf einer Aktions-Website mit Tages-Tipps, einem Body-Mass-Index-Rechner und nun auch dem „Eatkarus“-Spot präsentiert…

Vorschaubild
EATKARUS – EDEKA Werbung #issso

Junk-Food-Kuchen

Laura Loukaides backt Junkfood-Kuchen, unter anderem hat sie den wunderschönen Dönerkuchen oben gemacht. Ob man danach auch so hart nach Knoblauch stinkt und genauso viel kleckert, weiss ich nicht. Zum anbeissen sehen Döner-, Burger- und Pizzacake aber allemal aus…

Junk-Food-Kuchen
Junk-Food-Kuchen
Junk-Food-Kuchen
Junk-Food-Kuchen
Junk-Food-Kuchen
Junk-Food-Kuchen
Junk-Food-Kuchen
Junk-Food-Kuchen
Junk-Food-Kuchen
Junk-Food-Kuchen

Amerikanische Kinder probieren zum ersten Mal französisches Essen

Die französische Küche ist wahrlich nicht für jedermann und doch gilt sie als eine der besten der Welt. Aber Froschschenkel und Schnecken sind eben etwas für Feinschmecker, da können gerade Kinder oftmals nicht viel mit anfangen. Hier einige amerikanische Kinder, die ein bisschen französisches Essen vorgesetzt bekommen. Die Reaktionen reichen von langweilig bis sensationell…

Vorschaubild
American Kids Try French Food | Ep 5

Was passiert, wenn man einen Big Mac mit Schwefelsäure übergiesst

Sieht doch vorher aus wie nachher – wie ein McDonalds Big Mac eben, oder? ;)

Today we poured sulfuric acid on the McDonald’s Big Mac cheeseburger and the results were surprising. We originally through the big mac would dissolve into a giant pile of mush. Turns out the sulfuric acid actually cooked the outside of the big mac bun until it was rock hard. Almost as if we left it in the oven to long. Of course when we got to the center of the big mac it began to melt away on contact. We time lapsed this video over a 30 minute period so you could view the entire process quicker.

Vorschaubild
What Happens If You Pour Sulfuric Acid On A McDonald's Big Mac?

Say It With Beef: Blumen aus Beef Jerky, denn bald ist ja Valentinstag!

Freunde, es ist nicht mehr lange hin bis zum Valentinstag und wenn ihr eurer Frau oder Freundin mal was Anderes schenken wollt, als Blumen und Pralinen, dann haben wir da was für dich. Eigentlich auch Blumen, aber eben auch nicht. Die US-Firma „Say It With Beef“ bietet nämlich Blumensträusse an, die aus Beef Jerky bestehen. Aus mehr als 200 Gramm feinstem Beef Jerky wohlverstanden besteht das Dutzend Blumen, beim Geschmack hat man die Wahl aus Original-Jerky, gepfeffert, Teriyaki und einer Mischung aus allen dreien. Der Preis pro Blumenbündel liegt bei rund $35.00, die Vase, die eigentlich ein Bierglas ist, gehört dazu. Leider gibt es da aber ein Problem, Say It With Beef liefert (noch) nicht ins Ausland…



Kreator: Mille kocht für PETA

Seit nunmehr neun Jahren lebt Kreator-Sänger und –Gitarrist Mille Petrozza vegan. Das bedeutet, er verzehrt und verwendet keine tierischen Produkte. Das reicht von Lebensmitteln wie Fleisch, Milch, Eiern oder Honig bis zu Alltagsgegenständen wie beispielsweise Kleidung aus Leder. Diese Überzeugung teilt er mit der Tierrechtsorganisation PETA. Das Lieblingsrezept von Kreator-Frontmann ist so einfach, wie lecker: Frisches Gemüse, Kokusmilch, Gewürze – Bon appétit!

Seite 1 von 7012345...10...»