Brian Pollett kreierte unter Drogeneinfluss 20 Bilder

Brian Pollett hat die Wir­kung der Dro­gen vi­sua­li­sier­t. „20 Day Binge“ hat er sein Pro­jekt ge­nannt, bei dem er an 20 Tagen 20 ver­schie­de­ne Dro­gen kon­su­miert und ent­spre­chend die nach­fol­gen­den Bil­der ge­malt hat. Pas­send dazu hat er auch gleich seine Er­fah­run­gen mit den un­ter­schied­li­chen Dro­gen nie­der­ge­schrie­ben und warnt – ver­nünf­ti­ger­wei­se – davor, Glei­ches oder Ähn­li­ches nach­zu­ma­chen. Mehr von Brians Ar­bei­ten gibt es hier und wenn ihr ein biss­chen scrollt, fin­det ihr dort auch zu den ein­zel­nen Bil­dern und den Er­fah­rungs­be­rich­te zu den Drogen.

Brian Pollett kreierte unter Drogeneinfluss 20 Bilder

Drummer on Drugs

Jared Dines zeigt uns in folgendem Video, wie sich das Spiel eines Schlagzeugers verändert, je nachdem welche Drogen er intus hat. Mein Favorit ist eindeutig der Beckenstreichler auf Steroiden… :)

Video Thumbnail
Drummers on drugs

Marijuana Honig von Bienen die auf Hanf fliegen

marijuana-honig-01Der französischer Imker Nicolas Trainerbees hat seine Bienen darauf trainiert, flüssiges Cannabis-Harz – vermutlich Haschisch-Öl – in ihren Waben zu verbauen und allerfeinsten Cannabis-Honig produzieren zu lassen. Stoned werden die Bienen dabei anscheinend nicht: „The bees that produce the cannahoney are not affected by cannabinoids because they do not have an endocannabinoid system.“

Following several tests and lots of observation he managed to get results from his training in 2013, “with the enormous surprise that the bees used the resin as propolis” and also to create honey with the same effects as cannabis. Its terpenes have “a delicious and pleasant taste” that are reminiscent of the fresh plant, although its taste changes slightly from one crop to another.
“Cannahoney” normally has “quite a floral” aroma and a colour that slightly changes depending on the varieties, although it usually ranges from light green to white or yellow. The substance “is not smoked, it is ingested and it is good for health”, explains the creator. Nicolas uses varieties of cannabis that he has created. He says that, “the bees accept any strain”, therefore he also uses already existing types. In fact, the last batch of honey was created using Californian Orange.

Marijuana Honig von Bienen die auf Hanf fliegen

Video Thumbnail
Bees Making Cannabis Honey (Cannahoney)

61 Jährige isst zum ersten Mal Magic Mushrooms

Diese Dame hat auch im etwas gesetzteren Alter offenbar ihre Freude an der Erfahrung mit Psilocybin. Die Dosis war mit einem Gramm wohl eher gering. Ich gönne der Dame die Erfahrung, aber ihr Sohn ist ziemlich unsympathisch, sie dabei zu filmen und ständig irgendwelche Fragen zu stellen! So sollte niemand auf eine derartige Reise begleitet werden! Sie meint danach, sie fühle sich gut damit und sie würde das dann nochmal machen wollen. Mit Freunden. Im Wald. Und mehr Pilzen… ;)

Video Thumbnail
Mom Eats Shrooms

Tricky über Lance Armstrong

Recht hat er! Dieses Zitat von Tricky über Lance Armstrong ist wohl schon etwas älter – aber zeitlos, so dass man heute noch darüber schmunzeln kann…

Tricky über Lance Armstrong
(via Schöne Texte)

Wie es ist, auf LSD einkaufen zu gehen

Selig sind die Ungebildeten. Irgendwie habe ich immer noch nicht kapiert, was genau Googles Deap Dream eigentlich ist, aber ich habe mich auch nicht wirklich damit befasst. Für mich sehen sämtliche Deap Dream Videos aus wie die perfekte Visualisierung eines LSD-Trips. Wie der folgende Clip. Mutanten beim Einkaufen. Und die ganzen Tiere im Regal! Wer schon mal auf Trip im Supermarkt war, weiss, was ich meine. Bildungsauftrag, sie verstehen?

Video Thumbnail
Pouff - Grocery Trip

Nervana: Drogen für die Ohren

Das US-Unternehmen Nervana soll über eine Technology zur Stimulation des Gehirns verfügen, mit deren Hilfe man Musik so sehr „fühlt“, dass das Gehirn dazu angeregt wird, Dopamin, Serotonin und Oxytoxin auszuschütten. Das Gerät soll angeblich auf die gespielte Musik abgestimmte Signale senden, die den Vagus-Nerv stimulieren, was wiederum zur Hormonausschüttung führt. Dank eines Mikrofons kann das Gerät auch externe Signale, wie zum Beispiel die Musik auf einem Konzert oder Festival analysieren und nur die Stimulation über den Kopfhörer schicken. Quasi ein gesunder Festivalbooster anstelle der sonst genutzten legalen und illegalen Substanzen. Coole Idee, aber wenn es funktioniert, macht es genauso süchtig, wie jede Substanz mit ähnlicher Wirkung…

Video Thumbnail
Nervana

Addiction: Was wir über Sucht wissen ist falsch

Bekanntlich ist Sucht ja eine Krankheit, die jeden treffen kann und relativ unabhängig von der Substanz ist,. So kann Spielsucht recht gut mit Substanzsucht oder irgendeiner Art von Sucht vergleichen werden. Das folgende Video zeigt interessante neue Aspekte zum Thema Suchterkrankung…

Video Thumbnail
Addiction

Joints-Drehen professionell: Hanfwerkskunst als Job

Video Thumbnail
The Artist Behind The World's Greatest Joints

Vielleicht einer der wichtigsten Gegenwartskünstler ist wohl Tony Greenhand. Toni ist passionierter Kiffer und passionierter Künstler. Diese Kombination sorgt für Blunt-Skulpturen, die ihres Gleichen suchen. Als mittlerweile professioneller Tütenbauer betreibt er noch echte Hanfwerkskunst und hat schon beinahe alles in (b)rauchbare Formen verwandelt – vom Smokémon zur inhalierbaren Pizza bis hin zu Highderman. Und die sind allesamt fast zu schön, um sie zu rauchen. Aber nur fast…

I’m a perfectionist on a time crunch,” the 26-year-old had joked before he raced up to Portland, Oregon last month. Greenhand, who turned a knack for joint rolling into a living selling smokeable works of art, had just gotten one of his biggest commissions yet: $7,000 for a small arsenal of large marijuana blunts made to look like weapons.

Tony Greenhand
Tony Greenhand
Tony Greenhand
Tony Greenhand
Tony Greenhand
Tony Greenhand
Tony Greenhand
Tony Greenhand
Tony Greenhand
Tony Greenhand

So reich war Kokskönig Pablo Escobar wirklich

Der kolumbianische Drogenboss Pablo Escobar hat über Jahrzehnte die Justizbehörden seines Heimatlandes und besonders die der US&A in Atem gehalten und nebenbei mit dem von ihm gegründeten Medellìn-Kartell einen unglaublichen Haufen Kohle gescheffelt. Wie absurd hoch das Einkommen von „El Patron“ war, wurde auf sehr anschauliche Weise von RealLifeLore in einem ausführlichen Tutorial zusammengefasst.Und vorsicht Freunde, Billion (engl.) sind nicht gleich Billion (dt.)…

Video Thumbnail
The Absurd True Scale of Pablo Escobar's Wealth Visualized

Cannabis Camembert: Bong Appetit

Munchies hat die Stoner von THCheese besucht und deren Ganja-Camembert gekostet:

Abdullah heads to San Francisco to meet the folks behind THCheese, a gourmet medicated food purveyor, and explore the high end of the high life. He whips up a deliciously creamy medicated foie gras pâté mousse with executive chef Trevor Milbery and gets funky with cannabis-infused Camembert under the watchful eye of head cheesemaker Juliana Clark. To cap it off, the THCheese crew treats us to a curated paring where Abdullah learns how to pair wine, weed, and fancy edibles like a true aristocrat. Pinkies up!

Video Thumbnail
High-End Dining and Cannabis Camembert: Bong Appetit with THCheese
Seite 1 von 1412345...10...»