Dave Grohl with Machine Head – Wish You Were Here

Für eine akustische Cover-Version des Pink Floyd Kult-Klassikers „Wish you were here“ trat Dave Grohl am Dimebash 2016 zu Robb Flynn und Bandmitgliedern von Stone Sour und Machine Head auf die Bühne. Wie der Machine Head-Frontmann bekannt gab, war ursprünglich Alice In Chains Gitarrist Jerry Cantrell vorgesehen, um mit allen zusammen dieses Cover zu spielen, doch dieser musste in die Notaufnahme und so sprang kurzerhand Good Guy Grohl ein, um Dimebag Darrell zu Gedenken…

Video Thumbnail
DAVE GROHL with MACHINE HEAD - "Wish You Were Here" (PINK FLOYD)

Zakk Wylde: My Last Words To Dimebag Darrell

Elf Jahre ist es nun her, als Dimebag auf der Bühne erschossen wurde. In folgendem Video spricht Zakk Wylde über den tragischen Tod von seinem guten Freund. Rest in peace Dimebag and thank you for your amazing music!

Video Thumbnail
Zakk Wylde: My Last Words To Dimebag Darrell

Gone but not forgotten. R.I.P Dimebag

Vor 7 Jahren nahm ein Irrer mit Pistole einen der talentiertesten und bescheidensten Menschen von uns. Nicht nur, dass er uns eines kreativen Genies und Legende beraubte… sondern auch einen geliebten Bruder, Freund und Metal Head. Seit diesem Tag hoffe ich, dass Nathan Gale in der Hölle brennt und seine Seele bis in alle Ewigkeit darunter leidet, uns unseren Bruder Darrell Dimebag Abbott beraubt zu haben. RIP behind the Cemetary Gates Dime!

Video Thumbnail
PanterA - Cemetery Gates Dimebag tribute

RIP Dimebag Darrell

You are missed! Everyone raise your shot glass in Dime’s honor. And now Zakk playing in memory…

Video Thumbnail
Black Label Society In This River

I’ve been around this world, Yet I see no end.
All shall fade to black again and again.
This storm thats broken me, my only friend.
Yeah

In this river all shall fade to black
In this river ain’t no coming back
In this river all shall fade to black
Ain’t no coming back

Withdraw a step away, just to find my self
The door is closed again, the only one left
This storm thats broken me my only friend
Yeah

In this river all shall fade to black
In this river ain’t no coming back
In this river all shall fade to black

In this river all shall fade to black
In this river ain’t no coming back
In this river all shall fade to black

Ain’t no coming back

In this river all shall fade to black
In this river ain’t no coming back
In this river all shall fade to black

In this river all shall fade to black
In this river ain’t no coming back
In this river all shall fade to black

Ain’t no coming back

Dimebash 2010

Auch in diesem Jahr fand im weltbekannten Key Club am Sunset Strip in West Hollywood, Kalifornien zu Ehren und Gedenken an Dimebag Darrell ein Benefiz Konzert statt, bei welchem es sich Grössen wie Lemmy Kilmister (Motörhead), Kerry King und Dave Lombardo (Slayer), Chuck Billy (Testament), Robb Flynn und Phil Demmel (Machine Head), Brent Smith, Zach Myers und Eric Bass Shinedown, John Boecklin, Mike Spreitzer und Jeff Kendrick (Devildriver), Chris Howorth und Maria Brink(In This Moment), Dave Grohl (Foo Fighters), Simon Wright (DIO), Jerry Cantrell, Mike Inez (Alice in Chains) und viele andere mehr, nicht nehmen liessen, so richtig loszurocken! Im nachfolgenden Clip wird einem das legendäre „Fucking Hostile“ von Pantera von Robb Flynn (Gitarre, Vocals), Kerry King (Gitarre), Dave Lombardo (Drums) und Mike Inez (Bass) um die Ohren gehauen:

Video Thumbnail
DimeBash - Fucking Hostile, Key Club, West Hollywood, CA, Oct 29, 2010

Lecker ne?! Lust auf mehr? Die Gruft lässt euch im Regen stehen, hier gibts „Raining Blood“ featuring Phil Demmel (Gitarre), Kerry King (Gitarre), Dave Lombardo (Drums) und Chuck Billy (Vocals):

Video Thumbnail
Dimebash - Raining Blood, Oct 29, 2010, Key Club, West Hollywood, CA

Die Setlist setzte sich übrigens wie folgt zusammen:

  1. Mouth For War (PANTERA)
  2. A New Level (PANTERA)
  3. Ace Of Spades (MOTÖRHEAD)
  4. Cat Scratch Fever (TED NUGENT)
  5. Jailbreak (AC/DC)
  6. Runnin‘ With The Devil (VAN HALEN)
  7. Whole Lotta Rosie (AC/DC)
  8. Breaking The Law (JUDAS PRIEST)
  9. Cowboys From Hell (PANTERA)
  10. Symptom Of The Universe (BLACK SABBATH)
  11. Planet Caravan (BLACK SABBATH)
  12. The Trooper (IRON MAIDEN)
  13. This Love (PANTERA)
  14. Raining Blood (SLAYER)
  15. Fucking Hostile (PANTERA)
  16. Walk (PANTERA)

Jaja, diese Setlist versprach nen Hammer Abend und genau dies zeigt dieses Video, „Ace Of Spades“ (Motörhead) featuring Lemmy (Bass, Vocals), Dave Grohl (Gitarre), John Boecklin (Drums) und Phil Campbell (Gitarre):

Video Thumbnail
Motorhead-Ace Of Spades at DimeBash

Nach Freunde, wollt ihr euch die Rübe so richtig wegblasen lassen? „This Love“ featuring Maria Brink (Vocals), Phil Demmel (Gitarre), Joey Vera (Bass), Joey Jordison (Drums), Brent Smith (Vocals) und Nick Bowcott (Gitarre) sorgt dafür :bang:

Video Thumbnail
This Love cover at DimeBash

Happy Birthday Dimebag Darrell

Heute wäre Dimebag Darrell 44 Jahre alt geworden, wenn damals am 8. Dezember 2004 bei diesem verhängnisvollen Konzert von Damageplan im „Alrosa Villa Club“ in Columbus Nathan Gale aus Marysville, Ohio ihn nicht mit mindestens vier Schüssen niedergestreckt hätte. Doch denken wir lieber daran, wie der junge Dimebag beeinflusst von Grössen wie Ace Frehley, Tony Iommi und Eddie Van Halen meist mehrere Stunden täglich an seiner E-Gitarre übte und im Laufe der Zeit eine Vielzahl lokaler Talentwettbewerbe gewann, von denen er schliesslich ausgeschlossen wurde, um auch anderen Nachwuchsmusikern eine Chance zu geben.

Dimebag Darrell (mit bürgerlich Namen Darrell Lance Abbott) war ein begnadeter Gitarrist und wurde vorallem als Mitglied der Neo-Thrash-Metal-Band Pantera und Damage Plan bekannt, bei denen sein Bruder Vinnie Paul am Schlagzeug mitspielte, sowie bei der Southern Rock Band Rebel Meets Rebel. Dimebag ist der Sohn von Carolyn und Jerry Abbott, einem Country-Produzenten und Komponisten. Mit 13 nahm Darrell das erste Mal eine Gitarre in die Finger, eine Hondo Les Paul und gewinnt wie bereits erwähnt einige Wettbewerbe, bis er 1981 mit seinem Bruder Vinnie Paul „Pantera“ gründete, um nach kurzer Zeit mit Bands wie Slayer, Megadeth und Metallica, sowie Black Sabbath, Iron Maiden, Motörhead, Venom und Judas Priest auf der Bühne zu stehen. Nach der Veröffentlichung des 1988er Albums „Power Metal“ versuchte übrigens Megadeth, Abbott als Gitarristen zu gewinnen, doch dieser wollte nur in die Band, wenn sein Bruder Vinnie das Schlagzeug bei Megadeth bearbeiten konnte. Doch Dave Mustaine hatte zu diesem Zeitpunkt bereits Nick Menza und so lehnte Darrell ab.

Video Thumbnail
Black Label Society In This River

Bis zum Jahre 1994 nannte sich Abbott „Diamond Darrell“, welchen er in diesem Jahr durch den Nickname „Dimebag Darrell“ ersetzte und in dieser Zeit Mitte 90er mit Pantera einige Tiefschläge durchleben musste, vorallem Sänger Phil Anselmo immenser Drogenkonsum war ein Problem. Dimebag, sind übrigens kleinsten Tütchen, die es bei Drogendealern zu kaufen gibt. Schlussendlich konnte Dimebag Darrell mit Pantera auf über zehn Millionen verkaufte Tonträger von 1983 bis 2000 und vier Grammy-Nominierungen zurückblicken. 1996 prangerte er in einem Interview an, dass es im Musikgeschäft immer mehr auf Show als auf das wirkliche technische Können ankäme. 2003 verlässt Anselmo die Band um andere Projekte wie „Superjoint Ritual“ oder „Down“ in Angriff zu nehmen. Bereits ein Jahr später waren die Brüder Vinnie und „Dimebag“ mit Damageplan wieder am Start, einer Heavy Metal Band die den Pantera-Style Groove Metal weiterführte.

Heute wäre Dimebag Darrell 44 Jahre alt geworden, wenn damals am 8. Dezember 2004 beim Damageplan Konzert im „Alrosa Villa Club“ in Columbus der geistesgestörte Ex-Soldat Nathan Gale ihn, sowie auch weitere Anwesende, nicht erschossen hätte. In einer privaten Zeremonie verabschiedeten sich Familienmitglieder und enge Freunde von „Dimebag“ Darrell Abbott, der als bekennender Kiss-Anhänger, mit Kiss-Tattoo, in einem von Gene Simmons gespendeten Kiss-Sarg bestattet wurde… Rest in Power! Leider musstest du viel zu früh von uns gehen! Ich vermiss dein geniales Saitengezupfe unbeschreiblich! Long live Dimebag Darrell in the hearts of us all!!!