The Worthympic Games

Die Olympiade ist ja mittlerweile schon ein wenig her und ich bin vermutlich wieder mal der Letzte, der über diesen Photoshop Contest gestolpert ist. Dennoch möchte ich hier ein paar Bilder zeigen…




Gewichtheben Unfall Olympia 2008

Auch wenn die Olympischen Spiele in Beijing nun bereits seit fast einem Monat beendet sind, stolpert man dann und wann doch wieder über ein Filmchen. Dieses mit dem ungarischen Sportler sieht ganz heftig aus. Kein Wunder, er hatte auch seinen Arm gebrochen…

Vorschaubild
Gewichtheben unfall (peking 2008)

I’m not Michael Phelps

Wir hatten heute ja zum Abschluss der Olympischen Spiele bereits Remi Gaillard. Der nachfolgende Clip setzt noch eins drauf: Steve Parry, der zugegeben Michael Phelps nicht unähnlich sieht, wird fälschlicherweise für den achtfachen Olympiasieger gehalten. Und ich finde die kleinen rumwuselnden Chinesen herzallerliebst. Völlig zum schiessen. Ich könnt mich kringeln. Gnihihihi… :)

„I’m Steve from Great Britain, not Michael Phelps! I’ve never felt like a bigger fraud in all my Life. My Name ist Steve Parry from Great Britain!“

Vorschaubild
Chines think Parry is Michael Phelps

Remi Gaillard – Urban Olympics

Schön passend auf das Ende der Olympischen Spiele 2008 in Beijing hat Remi Gaillard – der sich schon für den Urban Soccer Clip nach der EM und der Anleitung zum Gratismenü bei McDoof verantwortlich zeigte, einen neuen Clip mit Namen „Urban Olympics“ am Start. Und dieses mal kickt er keine Bälle in Imbissbuden und Polizeiwachen, sondern rennt mit Strassenbahnen um die Wette und schmeisst die Angeln fremder Leute ins Wasser. Kugelstossen wird auch so richtig krachend und die Szene mit dem Angler erinnert mich an Benny Hill – ich hätte Remi ja die Rübe vom Hals gerissen… :)

Vorschaubild
Urban Olympics

Bluescreen zur Olympia-Eröffnung

Die Eröffnung der Olympischen Spiele 2008 in Peking am vergangenen Freitag war ja wirklich beeindruckend und da hatten nicht nur zehntausende Beteiligte und Sportler ihren grossen Auftritt, nein auch Microsofts Betriebssystem Windows sorgte für einen Teil der aufwendigen Mega-Show. Ein Grossteil der Projektionen im Nationalstadion von Peking wurden von Servern auf Basis von Windows XP Embedded erstellt.

Die Systeme waren unter anderem für die Lichtspiele auf den zahlreichen verschiedenen Oberflächen im Stadium verantwortlich. Sie sind im Server-Raum des Stadions untergebracht, wobei es sich um die grösste Installation dieser Art handelt, die bisher je bei einem Live-Event verwendet wurde. Die Server wurden mit den Steueranlagen für die Lichtsysteme und Projektoren mit beweglichen Köpfen gekoppelt und lieferten Spezialeffekte in Echtzeit. U.a. wurden die Projektionsbilder an die Form der jeweiligen Oberflächen angepasst, so dass es zu keinen Verzerrungen kam.

Das zuständige Team bei Microsoft berichtete in seinem Weblog voller Begeisterung von der Eröffnungsfeier, einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings: Einigen Zuschauern fiel gegen Ende der mehrstündigen Zeremonie auf, dass eines der zur Steuerung der Projektoren genutzten Server-Systeme mit einem „Bluescreen of Death“ den Dienst verweigerte…




BBC Sport: Olympia 2008 Monkey Movie

Wie bei Drawn nachzulesen ist, nimmt die BBC Sport Marketingkampagne zu Olympia 2008 ihren Ursprung in nachfolgender Animation, welche wiederum auf alter chinesischen Literaturgeschichte basiert und von niemand anderem gemacht ist als Damon Albarn (Musik) und Jamie Hewlett (Animation) — das Duo hinter den Gorillaz

Vorschaubild
Olympics 2008 Monkey Movie - BBC Sport

Boykottiert die Olympischen Spiele!

Schreien sie überall. Überall werden rasch Unterschriften gesammelt. Aber wie sieht es den wirklich aus? Das nachfolgende Bild illustriert es doch sehr schön! Man hat ja schon vor einiger Zeit gewusst, wie die Verhältnisse in Tibet sind und wie die Chinesen zu freier Meinungsäusserung stehen. Aber Geld stinkt ja bekanntlich nicht….

Seite 1 von 212