Amy Winehouse ist tot

Gefällt mir!

Die britische Sängerin ist tot in ihrem Haus in London aufgefunden worden, vermeldet zumindest der britische Sender „Sky News“ und mehrere britische Medien. Die Londoner Polizei teilte mit, um 15 Uhr Ortszeit sei eine Ambulanz zum Wohnort der Sängerin in Camden Square gerufen worden.

Ihr Debüt feierte Amy mit dem Album „Frank“ im Oktober 2003. In England wurde sie dafür schon 2004 für die BRIT-Awards nominiert. International schaffte Winehouse mit ihrem Album „Back to Black“ den Durchbruch. Im Oktober 2006 wurden die elf Songs veröffentlicht und Winehouse erreichte damit in vielen Ländern die Spitzen der Charts. Sie erhielt fünf Grammys für ihr Werk.

Die Sängerin hatte in der Vergangenheit immer wieder mit Alkohol und Drogen zu kämpfen gehabt. Sie wurde nur 27 Jahre alt. Die Todesursache ist bisher noch unklar, berichtete die BBC. Das Mädel wird sich wohl zu Tode gesoffen haben und wahrscheinlich waren auch Drogen im Spiel. Oder war es eine Silikonvergiftung? Willkommen im Club27 Amy! It’s better to burn out than to fade away! R.I.P.