Album Recension: I-Show – Lärmatron

Detta band namn väntas Punk Rock, doch die vier LÄRMenden Mannen aus Norddeutschland möchten nicht in eine Schublade gesteckt werden, utan har snarare tagit pÃ¥ sig uppgiften, jeden Verstärker zum Glühen zu bringen. vid „Lärmatronwird auf deutsche Sprache gesetzt und als Stilgebräu kommt nahezu zu gleichen Teilen Hardrock, Tung Metall, samt en god dos av snor- och punkrock till kursen. „Lärmatron“ ge gas och efter fyra Ã¥r och nÃ¥gra lineup förändringar efter EP „FrÃ¥n mitten“, är nu 2014 det första albumet ut. En stark skiva, där pojkarna frÃ¥n Oldenburg gitarrer Rökning och lÃ¥t losbrettern verkligen.

I-Show - Lärmatron

De nord Tyskarna gör sitt namn. Om ordet „Lärm“ är ganska negativa konnotationer vanligtvis, so bezieht es sich in diesem Fall jedoch vielmehr auf ungezügelte Power und Rock bis zum Abwinken. Fette Gitarren und der kraftvolle Gesang von Pat machen so richtig Dampf und kommt schön erfrischend daher. „Lärmatron“ har inte Ã¥teruppfunnit hjulet, aber das muss ja auch nicht unbedingt alltid krampfhaft gesucht werden. Pojkarna har slut 2007 im niedersächsischen Oldenburg zusammen gefunden und bereits zwei Jahre später veröffentlichte das Quartett seine erste EP „FrÃ¥n mitten“. Väl beläget med „I-Show“ En ny sikel av trupperna innan. Musikaliskt absolut väl repete, hÃ¥rda beats och skickliga gitarriff dominerar helheten, utan unterzubuttern sÃ¥ng. Ungewöhnlich für diese Art der Musik är klara och tydliga röster, inga grymtar eller skrik, nästan lite för trevligt, Men bara nästan. Um so länger die CD läuft, ju mer du befinner dig i samma stil som de fyra pojkarna en.

I-Show - Lärmatron

Kan Hard Rock och Metal med tyska texter arbete, har visat en hel del band över tid, dock kan det ta en stund, att vänja sig „I-Show“ gewöhnt hat und anfangen kann, njuter av slice. EnerginivÃ¥n är genomgÃ¥ende hög, och med tanke pÃ¥ de hantverkskunskaper om instrumenten. „Lärmatronwerden vor allem live für Vergnügen zu sorgen im Stande sein und auch auf Tonkonserve verfehlt diese Scheibe ihre Wirkung nicht, Tvärtom. Titeln „I-Show“ wurde gewählt, weil er für einen Standpunkt gegen die Nachteile einer digitalen und für die Vorteile der analogen Welt steht. Der gleichnamige Song setzt sich mit dem Thema von der tagtäglichen „visa“ isär, hoppar oss i sociala nätverk mot. Eine Visa, i vilken det finns mÃ¥nga förlorare, som inte fanns tidigare. Men det är ocksÃ¥ en show som, die es bereits vorher waren und denen es in letzter Konsequenz trotz aller Fassade für sich selbst nicht gelingen wird, plötzlich Gewinner zu sein. Motsatsen är fallet,: de förlorar sig i en virtuell värld där de är viktiga, där de är populära och verkligen missa det här i livet att komma. När du skriver här lÃ¥ten, Pat hade en speciell person i Ã¥tanke – SÃ¥ en verklig person, som i själva verket (im Song stark überzeichnet) är i verkliga livet.

Lärmatron

„I-Show“ varken egocentrisk, narcissistisk eller ens självpresentations, men har en helt annan bakgrund. Även annars är det „Lärmatron“-Sänger im Alltag Inspiration für seine Lyrics: „Die Songs sind immer wieder in Anlehnung an persönliche Erfahrungen, Eindrücke und Gefühle gekoppelt und werden vermischt mit Träumen, Önsketänkande, Fantasi och fantasi. Gepaart mit eingängigen Melodien und kraftvollen Klängen werden sie zu dem Stoff, tillverkad av berget.“ ingen, Göra eller bryta andas djupt inte nödvändigtvis är orsaken till „Lärmatron“. Eftersom det är kompromisslös rakt framÃ¥t och full gas direkt till trumhinnan! „Puls“ är en lÃ¥t, indem es um den berühmten „faller killen“ Richard Drew gÃ¥r, der sich im brennenden World Trade Center für den Freitod entschieden hat. Det finns en sÃ¥ng, der auf dem Mist des Gitarristen Andie Gitarre gewachsen ist und zu dem Pat den passenden Text nach Andie’s Vorstellungen verfasst hat. „Haar im Mund“ ist eine relativ düstere Ballade, baserad pÃ¥ en sann historia. OcksÃ¥ göra förändringen mellan tysta passager och distade gitarrer „Lärmatron“ sömlös.

Med „I-Show“ haben Lärmatron eine starke Scheibe abgeliefert. I vilken mÃ¥n trupperna sÃ¥ att andra, vergleichbaren Bands absetzen können, Jag kan inte tolka, men timmes musik är kul. Das aus dem Raum Oldenburg stammende Quartett lässt es so richtig rockend krachen und es ist praktisch jeder Song hörenswert! Unterm Strich aber eher eine Scheibe für Freunde des punkigen Rockmetals als für eingefleischte Metaller. Das Cover des Albums ist äusserst Gelungen und im Booklet gibt es obendrauf noch alle Texte. Antesten sollte für jeden Freund des härteren Deutschrock Pflicht sein und falls euch blosse Worte nicht überzeugen, habt ihr hier die Möglichkeit in das Album reinzuhören.

Tracklist:

  1. Pole Position
  2. Hollywood
  3. Krawattenarmee
  4. Den sista flaskan
  5. Detta ögonblick
  6. Bort härifrån
  7. I-Show
  8. The Wonder Years
  9. Puls
  10. Skalbaggar, Dame, König
  11. Haar im Mund
  12. Für immer jung

Ingen översyn hittades! Sätt i ett giltigt översyn ID.