Cosplay bedeutet bekannterweise so viel wie Kostümspiel. Die Anhänger dieses aus Japan stammenden Trends verkleiden sich in ihrer Freizeit am liebsten als Comic-, Film- oder Videospielfigur. Dabei kommt es vor allem darauf an, das Idol so originalgetreu wie möglich nachzuahmen. Anucha Saengchart aus Thailand hat hingegen andere Prioritäten: Wenn er in die Rollen von Zeichentrickmonstern, Leinwandprinzessinnen oder Videospielhelden schlüpft, soll das Kostüm vor allem möglichst billig sein. Im Idealfall besteht es nur aus Gegenständen, die der 24-jährige Altenpfleger in seiner Wohnung gefunden hat. Die Ergebnisse sind aber nicht nur überaus preiswert, sondern auch ziemlich witzig. Saengchart sammelt sie auf seiner Facebook-Sidan „Low Cost Cosplay„, zusammen mit Einsendungen von Fans und Fundstücken aus dem Netz.

Low Cost Cosplay: Über diese Billig-Kostüme lacht das Netz
Low Cost Cosplay: Über diese Billig-Kostüme lacht das Netz
Low Cost Cosplay: Über diese Billig-Kostüme lacht das Netz
Low Cost Cosplay: Über diese Billig-Kostüme lacht das Netz
Low Cost Cosplay: Über diese Billig-Kostüme lacht das Netz
Low Cost Cosplay: Über diese Billig-Kostüme lacht das Netz
Low Cost Cosplay: Über diese Billig-Kostüme lacht das Netz
Low Cost Cosplay: Über diese Billig-Kostüme lacht das Netz