Im österreichischen Film „Stille Reserven“ ist leider nicht einmal der Tod sicher, denn offenbar können Leute hier nämlich auch noch über den Tod hinaus ihre Schulden abarbeiten und sterben kann man nur, wenn man eine Todesversicherung abgeschlossen hat. Mehr in der Synopsis:

In nicht allzu ferner Zukunft: Vincent Baumann (Clemens Schick) arbeitet als Versicherungsagent und fügt sich willig in das vorherrschende System. Doch dann verliert er seine Stellung und bekommt am eigenen Leibe zu spüren, wie es sich in dieser Gesellschaft anfühlt, durchs Raster zu fallen. Plötzlich ist er aber auch ganz offen für neue Werte, für die in seiner bisherigen Weltanschauung kein Platz war, und er öffnet sein Herz einem anderen Menschen, einer Frau namens Lisa Sokulowa. Für die beiden gibt es keine Zukunft, aber sie haben dennoch Hoffnung, das System überlisten zu können…

Video Thumbnail
Stille Reserven - Teaser