Mit „Southbound: Highway to Hell“ melden sich die V/H/S-Macher mit einer neuen Horror-Anthologie zurück. Anderthalb Stunden Unterhaltung voller Wahnsinn und Grauen sind da vorprogrammiert. Trotz gewohnt deftiger Szenen und blutiger Tatsachen schafft es das Regieprojekt von Roxanne Benjamin (V/H/S), David Bruckner (Signal und V/H/S), Radio Silence (V/H/S) und Patrick Horvath (Pact 2) aber vollkommen ungeschnitten und mit einer FSK 18 nach in unsere Breiten, direkt als Heimkino-Start am 13. Oktober 2016. Mitch und Jack sind auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, als sie blutüberströmt zu einem Diner gelangen, wo ihre schlimmsten Alpträume wahr zu werden scheinen. Auch die Rock-Band „Siren“ erhält Hilfe von einer fremden Familie, als ihr Tour-Van mitten auf der Strasse zusammenbricht, nach einem Autounfall ist ein Geschäftsmann auf die Hilfe eines ungewöhnlichen Rettungshelfers angewiesen, ein ungehaltener Schiesswütiger mischt eine Bar auf, weil er auf der Suche nach einer jungen Frau ist; bei einer Familie ist die Hölle los, als Maskierte ihren Urlaub stören…

Video Thumbnail
Southbound (HD Trailer Deutsch)