Eine Ameisen-Mühle ist ein Phänomen, bei welchem eine Gruppe von Soldaten-Ameisen, blind wie sie sind, vom Hauptnahrungssuchenden Führer getrennt werden und so die Pheromonspur verlieren. Aus diesem Grund beginnen die Ameisen einander zu folgen, wodurch ein kontinuierlich drehenden Kreis. Die Ameisen werden schliesslich an Erschöpfung sterben. Dies wurde im Labor reproduziert und das Verhalten konnte in einer Ameisenkolonie-Simulationen nachvollzogen werden. Dieses Phänomen ist eine „Nebenwirkung“ der an sich selbst organisierenden Struktur einer Ameisen Kolonie. Jede Ameise folgt der Ameise vor ihm und dies funktionieren solange, bis etwas schief geht und eine Ameisen-Windmühle-Formation entsteht. Ähnliche Phänomene wurden bei Prozessionsraupen und Fischen festgestellt. Vermutlich vibriert das Telefon auch, was die ungewöhnliche Kollektiv-Bewegung der Ameisen erklären könnte. Woran es allerdings nicht zwangsläufig liegen muss.

„It’s an unavoidable consequence of their communication systems,“ says biologist Simon Robson, a social insect specialist at James Cook University. „Having the ants together like that, the shape of the phone may have something to do with it and the vibration might get them a bit more excited, but a lot of ants will do it even without the phone.“



Simple Share Buttons
Simple Share Buttons