Snapchat-User waren über fünf Tage hinweg dazu aufgerufen, an der Entstehung eines Horror-Thrillers der Regisseure Andrea Russett and Sean O’Donnell teilzunehmen. Das gesammelte Material wurde inzwischen zusammengeschnitten und in einem kompakten weil nur 68 Minuten langen Horrortrip namens „Sickhouse“ vereint. Der entführt uns mit einem Trailer auf die Spuren der Sickhouse-Legende. Bei der ausgelassenen Stimmung, die die feierwütige Gruppe junger Teens an den Tag legt, bleibt es aber natürlich nicht lange. In gewohnter Found Footage-Manier stolpern sie bald von einem Albtraum-Unglück ins nächste und drohen, die neuesten Opfer des vermeintlichen Geisterspuks zu werden. Der Film richtet sich laut Indigenous Media-Gründer Jake Avnet bewusst an ein jüngeres Publikum, das die meiste Zeit online und auf Youtube oder Snapchat verbringt.

Vorschaubild