R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker

Die „Star-Wars“-Legende Kenny Baker, der durch seine Filmrolle als Roboter R2-D2 weltberühmt wurde, ist gestorben. Der britische Schauspieler sei im Alter von 81 Jahren verschieden, teilte seine Nichte Abigail Shield heute den britischen Medien mit. Ihr Onkel habe Probleme mit seinen Lungen gehabt und sei seit längerer Zeit krank gewesen. Sein Tod sei nicht überraschend gekommen. „Er hat den Menschen viel Freude gegeben und wir werden die Tatsache feiern, dass er in der ganzen Welt geliebt wurde“, sagte Shield der Zeitung „The Guardian“. „Wir sind alle sehr stolz auf sein Lebenswerk.“


Der kleinwüchsige Baker hatte in den ersten sechs Star Wars-Filmen R2-D2 gespielt, hatte in „Das Erwachen der Macht“ noch als Berater mitgewirkt, spielte obendrein noch den Ewok Paploo, der den Sturmtruppen auf Endor ein Speederbike klaut und war ansonsten in Klassikern wie Flash Gordon, der Elefantenmensch, Amadeus, Labyrinth und Time Bandits zu sehen. Vor 5 Monaten erst war Tony Dyson gestorben, der die R2-D2-Roboter für Star Wars gebaut hatte.

R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker

„Er war leider zu krank, um bei den neuen ‚Star-Wars‘-Filmen mitzumachen“, sagte Shield dem Fernsehsender „Sky News“. Auch die Weltpremiere in Los Angeles musste Baker seiner Nichte zufolge sausen lassen, die Ärzte hätten ihm vom Fliegen abgeraten. Durch sein Mitwirken an der Weltraumsaga „Star Wars“ bekam Baker laut seiner Nichte „eine andere Sicht auf seine Behinderun“. Laut seiner offiziellen Website wurde Baker am 24. August 1934 in London geboren und begann als 16 Jähriger Theater zu spielen. Baker hinterlässt zwei Söhne. Seine Ehefrau Eileen starb im Jahr 1993. A very sad day…

R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker
R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker
R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker
R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker
R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker
R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker
R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker
R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker
R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker
R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker
R.I.P. "R2-D2" Kenny Baker