Die Big Mac Pizza

Foodbeast haben sich Big Macs vom Restaurant zur goldenen Möwe geschnappt und aus ihnen Pizza gemacht. Am Ende ist es eigentlich auch nur ein Teigfladen mit Sauce, Zwiebeln und Fleisch drauf. Also irgendwie alles wie sempre. Nur mit Sesam drauf. Ist vielleicht was fürs Wochenende zum nachkochen. Scheiss auf dein Cholesterinspiegel. Nachmachen ist übrigens auch überhaupt nicht schwierig:

Die Big Mac Pizza

Die Big Mac Pizza Anleitung:

  • Als erstes holt man sich im nächsten Burgerladen die Grundzutaten ein. Burger, Fritten und Sauce. Man kann sich eine paar Bic Mac als Bausatz kaufen und die Sauce extra abfüllen lassen. Ein wenig frischer Salat schadet nie und den Käse sollte man auch nicht vergessen.
  • Nach dem Kauf geht es ans Filetieren: Man nimmt die Burger auseinander und legt die einzelnen Bestandteile zur Seite. Anschliessend sollte man das Pizzablech belegen, dies entweder mit einem frisch zubereiteten Pizzateig oder man greift zum Fertigteig vom Discounter.
  • Nun die separat abgefüllte Burgersauce mit einem Löffel auf den Teig verschmieren, anstelle der sonst üblichen Tomatensauce. Die Zwiebeln des auseinander genommenen Burgers sind nun eine gute Basis auf der Sauce, also rauf damit.
  • Nun legt man die Burger-Patties auf die Pizza. Ab besten nimmt man den Käse vorher runter bzw. legt frischen drauf.
  • Jetzt kommt eine zweite Lage Teig auf die Unterkonstruktion, die Hamburgergrundlage wird gecovert. Die Ränder gut verbinden und nach oben bördeln. Anschliessend gibt man die zweite Lage Sauce auf die Chose. Die restlichen Burgerpatties werden nun geviertelt und zusammen mit Pizzakäse und Pommes auf die zweite Lage verteilt. Käsescheiben klein reissen und sorgsam verteilen, ein Ei anrühren und über den Rand verstreichen um Sesamkörner fixieren zu können – E, genau so wie im Vídeo.
  • Ab in den Backofen und bei gut 220°C ordentlich durchbacken. Danach noch Burgersauce und Salat auf das Teil und geniessen.
Miniatura video
Big Mac Pizza || Foodbeast Kitchen