An der Küste Zentralamerikas haben Wissenschaftler eine Haifischart entdeckt, que brilham no escuro, como relatado na revista científica „Journal of Science Foundation„.

os tubarões, Pacífico, a uma profundidade entre 800 e 1500 Metros foram descobertos, para produzir luz, was ihnen nach Meinung der Wissenschaftler die Fähigkeit verleiht, potenzielle Opfer zu täuschen, die Aufmerksamkeit der Paarungspartner auf sich zu lenken und grössere Raubfische abzuschrecken. A pele dos tubarões é um tecido especial luminosa (Photophoren) coberto. Ungewöhnlich sei bei den Tieren auch ihre Farbe: Eles são negros, was bei Spezies der tieferen Aquafauna äusserst selten vorkommt. O novo Haifischart foi depois que o autor da novela „Maxilas“, Peter Benchley, „Etmopterus Benchley“ estabelecido. Ultimamente oceanógrafos descobriram espécies de dezenas de tubarão, die Licht erzeugen können, aber auch die leuchtende Meeresschildkröte Eretmochelys imbricata.

Etmopterus benchleyi