Pan Keyboard – ZmarÅ‚ Jon Lord

Deep-Purple-Gründungsmitglied und -Keyboarder Jon Lord ist gestern PONIEDZIAŁEK w wieku 71 Jahren in der London Clinic nach langer Krebskrankheit gestorben und hinterlässt Witwe Vickie und die Töchter Amy und Sara. Seit August vergangenen Jahres hatte er gegen den Bauchspeicheldrüsenkrebs gekämpft, Teraz zmarÅ‚ na zator tÄ™tnicy pÅ‚ucnej. Jeden z najwiÄ™kszych w historii rocka nie jest bardziej. „Dzisiaj, kiedy siedzÄ™ na organach Hammonda, fühle ich mich wie im Himmel“, sagte die Rocklegende vor etwas über einem Jahr.

Pan byÅ‚ klasycznie wyksztaÅ‚conym pianistÄ…, z jego Organy Hammonda Deep Purple wydaÅ‚ typowy dźwiÄ™k. TytuÅ‚y takie jak „Smoke on the Water“ ALBO „Highway Star“ prägten das Lebensgefühl einer ganzen Generation. TA 1972 erschienenen Songs werden bis heute auf den Rockbühnen der Welt gespielt. Jon Lord wniósÅ‚ znaczÄ…cy wkÅ‚ad w, Rockmusik mit klassischer MUZYKA zu versöhnen: Raz „najgÅ‚oÅ›niejszy zespół na Å›wiecie“ WystÄ™powaÅ‚ z Royal Philharmonic Orchestra w Royal Albert Hall, mit einem von Jon Lord verfassten Werk für Rockband und Orchester.

Pan był na 9. CZERWIEC 1941 Urodził się w angielskim mieście Leicester. Na fortepianie rodziny, zrobił swoje pierwsze muzyczne doświadczenia. Początku lat 60. Pan pojawił się w jazzie- Puby.
Jego pierwszy zespół, in der er regelmässig spielte, zostaÅ‚a zdominowana przez saksofon Bill Ashton Combo. Jako klawiszowiec, towarzyszyÅ‚ nastÄ™pnie szereg innych zespołów, takich jak Artwoods, prowadzone przez Wood Art, dem Bruder des späteren Rolling Stone Ronnie Wood. Wielka kariera rozpoczęła 1968 mit Deep Purple. Sowohl im Studio als auch auf der Bühne wirkte Jon Lord als kreativer Ideengeber. Daneben nahm er sich auch WCIÄ„Å» die Zeit für Solo-Werke mit Anleihen bei der klassischen Musik.

Wenn Lord sich bei Live-Konzerten von Deep Purple konzentriert über sein Instrument beugte, dann führte das trotz der ein oder anderen Showeinlage doch eher dazu, dass das Publikum in gespannt erregter Verzückung auf die Bühne blickte, statt das Gestühl im Saal zu zerlegen. Å»e Pan nie byÅ‚ to Å›wiat odlegÅ‚y od sztuki-rocker, ale, zademonstrowaÅ‚ po Deep Purple jest 1976 Pierwszy raz byÅ‚ oddzielony. Wkrótce potem doÅ‚Ä…czyÅ‚ do Whitesnake, der Band von Ex-Purple-Sänger David Coverdale, um dort herzhaften Blues-Hardrock zu spielen.

Jon Lord war von der Gründung 1968 w 2002 CzÅ‚onek Deep Purple. ZaokrÄ…glić siÄ™ bogatej historii z pasma kryzysów, Auflösung und Comeback trat Jon Lord im September 2002 w ostatnim czasie z Deep Purple. Ale nawet po Jon Lord nieustannie przychodzÄ… do Keys, produkowane wiÄ™cej albumów i wystÄ™powaÅ‚ z utworów orkiestrowych. Noch im vergangenen Jahr war er mit seinem Jon Lord Blues Project zu hören – dopiero w sierpniu 2011 ogÅ‚osiÅ‚, dass er an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt sei. Jetzt hat er den Kampf gegen die Krankheit PRZEGRANY.