Das Videospiel wurde von einem 29-jährigen Syrer gemacht, który mieszka w Stambule. Gegenüber BBC erklärte der Mann, der aus Sicherheitsgründen nur unter dem Pseudonym Samir al-Mufti auftritt, dass er es so einfach wie möglich habe machen wollen Viele seiner Freunde seien nach Europa geflohen, erklärte der Syrer. „Jak rozmawiaÅ‚em z nimi, konnte ich mir ein Bild darüber machen, co oni przeszli, a ryzyko wziÄ™li na siebie.“ Jeden z jego najlepszych przyjaciół utonÄ…Å‚ w morzu w drodze do Grecji. Dieses Ereignis habe den Ausschlag für das Wideo ODPOWIEDNI. Muftis persönliche Geschichte hat die Entstehung des Videospiels ebenfalls beeinflusst. Der 29-Jährige floh 2011 z Homs, wo der syrische Bürgerkrieg besonders heftig tobte. Zwei seiner Brüder wurden getötet, worauf sich die Familie in die Türkei absetzte. Teraz próbuje z muftiego StambuÅ‚u, zwrócić uwagÄ™ na problemy swoich rodaków. Er hat sich als scharfer Kritiker des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad einen Namen gemacht.

ARVE Błąd: Interfejsu oEmbed Połączenie nie powiodło się: Punkt końcowy znajduje się na https://www.youtube.com/oembed?format=json&url=https%3A%2F%2Fyoutube.com%2Fwatch%3Fv%3DjmI2456CzJY wrócił 404 Błąd.
Szczegóły: Nie znaleziono