Rap war vor noch nicht allzu langer Zeit rebellische Subkultur und war und ist bis heute das Sprachrohr der Unterdrückten. Wenn man sich die allerersten Rapsongs in den verschiedenen Ländern anschaut, Oznaczone pon, da steckt tatsächlich mehr dahinter. W Iranie Rap to coÅ› wiÄ™cej niż gÅ‚Ä™boko pod ziemiÄ… i jest nadal dobrze w Tenisówki dzieci – und ist für Kobiety mimo to nadal WCIÄ„Å» caÅ‚kowicie zakazane. „brzmiaÅ‚o“ Nie, nie obchodzi mnie sÅ‚uchać tego zakazu i rapping pod prÄ…d, Tradition und für Selbstbestimmung. Sie erhebt ihre Stimme für den Kampf gegen die Unterdrückung, co jest niezwykle trudne zadanie, ponieważ kobiety w Afganistanie. Dokumentacja „brzmiaÅ‚o“ jest 26. Mai in die Kinos kommen und wird die spannende Geschichte der ersten afghanischen Rapperin erzählen.

„Kilka razy próbowaÅ‚ rodzinÄ™ Sonitas, das Mädchen als Braut zu verkaufen, Po raz pierwszy ona dziesięć lat. Sonita jest AfgaÅ„ska i mieszka ze swojÄ… rodzinÄ… w Iranie – bez pieniÄ™dzy, nieuczony, nieudokumentowanych. Doch sie sperrt sich gegen die Pläne der Familie, rappt gegen Zwangsheiraten und nimmt ein Protestvideo über verkaufte Bräute auf. […] Der berührende und preisgekrönte Dokumentarfilm „brzmiaÅ‚o“ der iranischen Regisseurin Rokhsareh Ghaem Maghamidie ist ein sehr intensives Porträt der mittlerweile knapp 20-jährigen Rapperin und Frauenrechtlerin.“ (NDR)


(Przez telewizor)