Draven's Concert Reviews

Draven's Recommendations

Draven's Album Reviews

Draven's Recent Posts

Im Finale von „The Walking Dead“ Staffel 5 machten wir Bekanntschaft mit den Urhebern des geheimnisvollen „W“ – den „Wolves“. Gemäss Norman Reedus „sind die Wolves wie eine Bande wildgewordener Daryls“. Doch sind es nicht nur die Besitztümer der Menschen, die die „Wolves“ interessieren, wie Nicotero ausführt: „In Episode 16 haben wir die ‚Wolves‘ ja eingeführt – und ich muss sagen: ich liebe diese Kerle! Allein schon aufgrund der Tatsache, dass dies nun Leute sind, die im Grunde andere Menschen töten, um sie dann als Munition zu benutzen und daraus eine ganze Zombie-Armee zu kreieren!“ Ob diese wilde Bande jedoch in Staffel 6 tatsächlich die grösste Bedrohung für Rick & Co. darstellen wird, lest ihr hier.

The Walking Dead: News zur 6. Staffel

Die geheimnisvollen „Wolves“ sind eine Bande von Überlebenden, die mordend durch die Lande ziehen und dabei, wie in Folge 16 der Staffel 5 zu sehen, offenbar grossen Spass dran finden, anderen Überlebenden Fallen zu stellen. Doch wie viele sind in dieser Bande? Und wie gefährlich sind sie wirklich? Fest steht wohl, dass sich die „Wolves“ mit dem Fund von Aarons Fotos früher oder später auf in Richtung Alexandria Schutzzone machen werden, wo es wohl zu einer nicht gerade freundschaftlichen Auseinandersetzung mit Ricks Truppe kommen dürfte. Doch scheinen die Wölfe in der kommenden Staffel von TWD nicht die grösste Herausforderung für Rick & Co. zu sein, wie auch Produzent Scott M. Gimple zuletzt ankündigte: Menschen (wie etwa die Wolves) werden zu Beginn der kommenden 6. Staffel nicht die grösste Bedrohung darstellen, doch ist wohl davon auszugehen, dass uns mit den Wolves noch ein ziemlich gewiefter Gegner erwartet. So scheinen die Wolves beispielsweise zu wissen, wie man Walker „dressiert“, was ihrer Schlagkraft noch eine besonders pikante Note verpasst.

The Walking Dead: News zur 6. Staffel

In der 6. Staffel von „The Walking Dead“ ist wohl anzunehmen, dass die „Wolves“ gleich zu Beginn eine tragende Rolle spielen werden. Wie lange sie uns allerdings erhalten bleiben, ist offen. Womöglich könnte sich ihr Dasein sogar, wie auch bei den Termites zu Beginn von Staffel 5, nur auf wenige Episoden beschränken. Wenn Menschen nicht mehr die grösste Bedrohung darstellen, wie kommt es dazu? Wenn man sich Vorfälle in den Comics zu rate zieht weiss man, dass es zwischen den Bewohnern der Alexandria Schutzzone und einer Bande von Plünderern (Scavengers) zu einem wilden Schusswechsel kommt, als Letztere versuchen, die ASZ zu stürmen. Zwar geht Ricks Truppe siegreich aus dieser Schlacht hervor, jedoch locken die Schüsse eine Massenherde an Walkern zur Alexandria Schutzzone, welche die Siedlung beinahe komplett zerstören. Was die Fernseh-Serie betrifft, so könnte es daher in der Tat sein, dass es zu Beginn der 6. Staffel sogleich zu einer gewalttätigen Konfrontation mit den „Wolves“ (ähneln in vielerlei Hinsicht den „Scavengers“ aus den Comics) kommen wird, welche wiederum jene Riesenherde Zombies anlocken könnte.

The Walking Dead: News zur 6. Staffel

So sagte Norman Reedus in verschiedenen Interviews, dass die Wolves „wie eine Bande wildgewordener Daryls“ seien und im Vergleich beispielsweise zu den Leuten aus Terminus wesentlich skrupelloser! Ständig in Bewegung, wie Daryl auch. Die Wolves verstecken sich nicht hinter irgendeiner Struktur, sondern sind draussen im Wald unterwegs, wo sie Menschen verfolgen, um sie dann zu töten bzw. sie zu fangen. Insgesamt schätzt Norman Reedus die Wolves also wesentlich gefährlicher ein als etwa Gareth und seine Termites – gerade aufgrund dieser Direktheit und der Tatsache, dass die Wolves absolut kein Geheimnis aus ihren bösen Absichten machen. Nachdem bereits im Finale der 5. Staffel angedeutet wurde, dass die Wolves die Spur nach Alexandria aufgenommen haben, scheint die Bande mit Hilfe eines LKWs Alexandria stürmen zu wollen. Obwohl die Gemeinde mit einer Mauer vor Beissern geschützt ist, ist diese alles andere als robust und dürfte einem solchen Angriff nicht lange standhalten. Doch wieso rammen sie dafür ausgerechnet die ohnehin bereits zerstörte Kirche mit dem Aussichtsturm? Die Theorie vieler Fans ist, damit wollen sie Sasha umbringen, die sich womöglich auf dem Turm befindet und auf die fremden Angreifer schiesst.

The Walking Dead: News zur 6. Staffel

Am Ende der 5. Staffel trafen sich aber auch zwei alte Freunde wieder: Morgan und Rick. Seit ihrem letzten Aufeinandertreffen in der dritten Staffel hatte sich jedoch ganz offensichtlich so einiges zwischen ihnen verändert, weshalb wir mit Spannung auf Staffel 6 blicken, wo die Interaktionen zwischen den beiden Männern nach Aussage von Robert Kirkman offenbar eine grundlegende Rolle spielen werden. Was ist das für ein Kerl, dieser Morgan, der da seelenruhig auf einem Baumstumpf sass und seinen Kaffee schlürfte? Der bösartige Angreifer nicht etwa tötete, sondern sie schlicht in ein Auto sperrte? Und der wiederum keine Sekunde zögerte, andere Überlebende, in diesem Fall Daryl und Aaron, aus einer misslichen Lage zu befreien und sie gegen eine ganze Horde wildgewordener Zombies zu verteidigen? Dieser Morgan, der da am Ende von Folge 16 („Conquer“) an der Seite von Daryl & Aaron in die Alexandria Schutzzone kam und Zeuge der grotesken Hinrichtung eines ihrer Bewohner wurde – durch die Hand keines Geringeren als seines alten Freundes Rick Grimes…

The Walking Dead: News zur 6. Staffel

Genau dieser Morgan dürfte in der kommenden Staffel eine vielversprechende Rolle einnehmen. Robert Kirkman verriet auch schon in Interviews, wie sehr er sich selbst über die Rückkehr von Morgan in der Serie freue. „Dass Rick und Morgan endlich wieder zusammen sind, ist schon eine grosse Sache und wird auch definitiv einen grossen Teil von Staffel 6 darstellen. Natürlich handelt es sich dabei um einen ziemlich veränderten Rick und einen ebenso veränderten Morgan, die da folglich auch eine komplett andere Beziehung zueinander haben werden. Die Frage wird sein, wie die beiden interagieren werden, wie sie zusammenarbeiten werden – sollten sie denn überhaupt zusammenarbeiten – und das, was sich aus diesen Interaktionen ergibt, wird grundsätzlich das Rückgrat dieser 6. Staffel darstellen.“ Klingt alles sehr spannend, im Oktober werden wir mehr sehen…

The Walking Dead: News zur 6. Staffel

Ich finde ja die griechische und die nordische Mythologie äusserst spannend. Deswegen freue ich mich auch, wie irre akkurat das hier schon wieder ist. Allein dieses „now make like your daddy und swallow my babies“… Das ist nicht nur total clever, sondern auch total rotzig :)

Lynch Mob“ geben einen Vorgeschmack auf ihr kommendes Album „Rebel“ und zeigen den Clip zum neuen Track „Automatic Fix“. Das achte Studioalbum der Rocker erscheint am 21. August und wurde von Gitarrist George Lynch gemeinsam mit Chris „The Wizard“ Collier produziert.

Sehr schöner Tribute zu den „Mad Max“-Filmen von George Miller von Jamie Hooper. Versehen mit diesem ekligen VHS-Effekt und mit Bildern aus dem Trailer des neuen Films garniert, um uns zu zeigen, dass auch der neue Film total gut in die bisher bekannte Welt von Mad Max passt. Übrigens startet der neuste Teil bei uns am 14. Mai…

Diesmal allerdings von Lexus und dass in einem wesentlich besseren Look, als im Film. Ob und wie gut, dass tatsächlich funktioniert, erfahren wir dann hoffentlich noch bevor Marty McFly uns am 21. Oktober in der Zukunft besucht. Mit SLIDE werkelt Lexus gerade an seinem 4. Projekt der Serie „Amazing in Motion“. Jede Woche werden hierzu dann neue Videos und Fotos veröffentlicht. Schauen wir mal, was daraus wird. Der Teaser verspricht ja schon mal einiges. Verarbeitet werden Materialien, die man auch in Luxuskarossen findet. Das Ziel von Lexus ist es Design, Technologie und Imagination miteinander zu verbinden. Details verrät Lexus nur wenige: Das Hoverboard halte sich mit Magnetschwebetechnik (englisch: Magnetic Levitation, kurz: Maglev) in der Luft. Es arbeite mit „Supraleitern, die mit flüssigem Stickstoff gekühlt werden, und Permanentmagneten“. Das Design ist jedenfalls schick – Lexus ist schliesslich die Luxusmarke von Toyota. Mir würde es ja reichen, so ein Hoverboard mal zu testen, egal in welchem Design…

Eigentlich mag ich die Filme von Eli Roth ganz gerne, weil sie immer sehr brutal sind. Es sind keine besonders guten Filme, so wie „Hostel“ und der war wirklich nicht gut, aber sie sind halt immer herrlich blutig und abgefahren. Bei dem hier denke ich auch, dass er nicht besonders politisch korrekt sein wird – aber wird auf eine perverse Art schon Spass machen. Am 25. September können wir uns dann wieder im Kino die Augen zu halten…

Die jungen Herren von Roadtrippers haben ein lange verlassenes McDonalds-Schiff auf dem Fraser River in British Columbia besucht – inklusive Burger, selbstverständlich… Das schwimmende Schnellrestaurant wurde für die Weltausstellung 1986 in Vancouver gebaut.

In 1986, the world was introduced to the McBarge (AKA, the Friendship 500). The floating fast food phenomenon was created for the World Expo in 1986, which was held in Vancouver, British Columbia. Unfortunately, now the Abandoned McDonalds Barge no longer serves Big Macs, and was abandoned and derelict on the Fraser River, in Mission, British Columbia for many years.

Hier handelt es sich um den höchsten Giga-Coaster bzw. um den höchsten Coaster mit einem herkömmlichen Kettenlift. Der höchste Rollercoaster ist nach wie vor Kingda Ka in Six Flags Great Adventure, New Jersey.

Here’s video of the first test run of #Fury325 at Carowinds from a riders point of view! The coaster was tested late Wednesday afternoon, March 4. Debuting this spring, Fury 325 will be the world’s tallest & fastest giga coaster. The thrill ride stands 325 feet tall with an 81-degree initial drop and reaches breathtaking speeds of 95 miles per hour. Fury 325 is part of a planned $50 million multi-year expansion at the Charlotte, NC park.

Aus dem „Venom“-Album hat Gitarrenhexer Chris Impellitteri und seine Truppe den Videoclip zum Albumtrack „We Own The Night“ veröffentlicht. Das Video entstand unter der Regie von John Logsdon, der unter anderem schon mit Def Leppard und Van Halen zusammenarbeitete. Der Track ist der Band zufolge „die perfekte Hymne für alle Rock-Fans, die weiterhin für die Live-Musik leben.

Der argentinische Koch Francis Mallmann brutzelt und philosophiert über Steak, und erklärt, warum Grillen und Fleisch für ihn mehr mit Weiblichkeit, als mit Männlichkeit zu tun haben…