Neill Blomkamp (District 9, Chappie) dreht und produziert mit seiner Produktionsfirma Oats Studios neuerdings in Eigenregie, unterstützt von den beiden Medienriesen Steam und Youtube. Herausgekommen ist ein prominent besetztes Kurzfilm-Projekt, mit dem Blomkamp das Interesse seines Publikums ausloten möchte. Volume 1 wird nämlich vollkommen kostenlos zur Sichtung bereitstehen. Wer danach Lust auf mehr bekommen hat, soll zahlen. „Ich will herausfinden, ob es ein Publikum dafür gibt und, wenn ja, ob es bereit wäre, für Volume 2 zu zahlen. Der erste Abschnitt ist noch zu kurz, um etwas dafür verlangen zu können,“ erläutert Blomkamp sein Vorhaben. Bei einem entsprechend grossen Andrang wäre auch eine spätere Umsetzung für die Leinwand nicht ausgeschlossen. Das düstere Sci/Fi-Szenario bringt jedenfalls schon viele der Elemente mit, die er auch in seinem „Alien 5“ eingebaut hätte, inklusive einer auf Aliens schiessenden Sigourney Weaver!

Vorschaubild