Album anmeldelse: Pro-Pain – Voice of Rebellion

Pro-Painsind einfach unermüdlich und irgendwie hat die Band viel mit „Motorhead“ eller „AC / DC“ felles. Ikke musikalsk, men ogsÃ¥ i „Pro-Painweiss man bei jedem Album schon vor dem ersten Hören ziemlich genau, hva du kan forvente. So behaupten böse Zungen gerne, at det helt i prinsippet tilstrekkelig et album av New York i samlingen sin til Ã¥ ha. Denne pÃ¥standen mangler som „Motorhead“ og „AC / DC“ ikke en viss sannhet, fordi selv om „Voice of Rebellion“, dem inzwischen fünfzehnten Album der Band, sind die Veränderungen erneut nur marginal wahrnehmbar. Während Kritiker gerne den angeblichen Stillstand der Truppe bemängeln, so kann man dieses scheinbare Manko auch umgekehren und als Stärke der Band Verlässlichkeit nennen. Noen velger som fans det siste arbeidet kan være sikker, at han fÃ¥r dermed nøyaktig, av hva han Meskil og Co. forventet: Melodisk Soli, heftige Doublebass Gewitter und das heftige Gebrüll des Frontmannes, av slike alltid kein Blatt vor den Mund nimmt und weiterhin mit einer gewaltigen Wut im Bauch die Missstände dieser Welt anprangert.

Pro-Pain - Voice of Rebellion

For mer enn 20 Ã…r blÃ¥st bort Gary Meskil (Bass / Gesang), Marshall Stephens (Rhythmusgitarre), Adam Phillips (Leadgitarre) og Jonas Sanders (Trommer) mit hübscher Regelmässigkeit immer wieder ein neues Pfund ins Gesicht! Mit verlässlicher Rutinemessig Sette oss ganske mye hvert Ã¥r et nytt album, denne gangen er det „Voice of Rebellion“, kaum dass sein Vorgänger von 2013, „The Final Revolution„, abgekühlt ist. I deres diskografi variere Mr. Meskil og hans kolleger har alltid vært i beste fall andelen av Hardcore og Thrash Metal, ved „Voice of Rebellion“ igjen ganske tydelig tendens mot det sistnevnte, men det endelige resultatet alltid „Pro-Pain“ og sin egen definisjon av Metalcore eller. Crossover. Som har pÃ¥gÃ¥tt nÃ¥ 23 Jahren so und wird sich in diesem Leben wohl auch nicht mehr ändern. „Voice of Rebellion“ strotzt wieder nur so vor Meskils angepisstem Trademark-Pitbull-Gebrüll, rabiate / groovy riff og brutal kontrabass kryssild, sÃ¥ lenge trommehinnen deltar. Noe stimulerer „Pro-Pain“-Mainman immer noch auf und er macht seinem Ärger in bewährter Manier, lidenskapelig og med vanlig vekt luften.

video Thumbnail
Pro Pain - Take It To The Grave

„Pro-Pain“ liefern mit gewohnter Konstanz und Qualität ab. Ben og lære show „Onkel“ Gary den Jungschwänzen, „hvor Bartl bringer den nye vinen“ und da kann allerhöchstens die Speerspitze der jungen Garde mithalten. Abseits von Äusserlichkeiten wie Klamotten, alle typer kroppen modifikasjoner, hip Polit- og livs innstillinger, präsentiert sich der Veteran glaubwürdig, autentisk og ekte. Dies gilt sowohl für sich selbst als auch für seinen Sound. Ble den siste smaker alt pÃ¥ V.O. Lagt pulver i Little Greek klubb, gikk denne gangen til Florida fra Sound Lounge, wo sich Mastermind-Gary mit Corey Williams selbst um die Produktion kümmerte. Har kommet ut 14 Sanger fulle av sinne, skarp kosthold og grov justering, die stellvertretender nicht hätten ausfallen können. Bereits der eröffnende Titeltrack walzt alles nieder, hva det kommer i veien: „Dette er Voice of Rebellion“, bjeffer Meskil inn i mikrofonen, og med sÃ¥ mange skum i munnen, at en Frykt und Bange werden könnte. Aber Meskils markerschütterndes Organ ist nicht das Einzige, das bereits nach wenigen Sekunden nachhaltige Spuren hinterlässt. Auch im Schatten des garstig brüllenden HC-Stiernackens braut sich Gewaltiges zusammen. Faszinierend und fast schon beängstigend ist es, at det skaper Meskil, das Niveau über fast die gesamt Spielzeit zu halten und trotz aller treibenden Power und beeindruckenden Härte auch für genügend Abwechlung und packend sägenden Groove zu sorgen.

Pro-Pain Band

Men det er bare begynnelsen. Songs wie „No Fly Zone“, „Sjeler i brann“ eller dunk HC punk bred „Take It To The Grave“ er de første fyrverkeri i form av penetrasjon og lekenhet pÃ¥ alle mÃ¥ter. „Voice of Rebellion“ verwöhnt uns mit straightem Hardcore-Thrash wie bei „Righteous Annihilation“ og „Vakker Død“ und leichten Punk-Einflüssen wie zum Beeispiel bei „Kognitiv Dessonance“. Überdies haben „Pro-Pain“ PÃ¥ dette albumet sanger i repertoaret, som appellerer høyere og kraftigere enn noensinne, som Monster-Groover „Age Of Avsky“ und dem völlig wahnsinnigen „Rasende“. Kraften er smittsomt, kald som en hund snute og lÃ¥tmaterialet er aldri kjedelig. Den kontinuerlige nivÃ¥, mit dem die New Yorker seit vielen Jahren ihre Unterfangen würzen, har sviktet denne gangen grov. Med „Voice of Rebellion“ er „Pro-Pain“ tatsächlich wieder einmal gelungen, eine Schippe Härte mehr drauf zu bekommen, als noch auf dem schon recht derben Vorgänger, was aber dem gemeinen Fan nur recht sein dürfte. Die unbarmherzig fette Produktion von Corey Williams drückt einem diesen Meskilschen Wutbrocken jedenfalls ordnungsgemäss in die Kauleiste, so dass Fans ihre helle Freude haben dürften! SÃ¥ rangle halsbrekkende riff hvert sekund fra stakken, während die Rhythmusfraktion gekonnt zwischen Uptempo-Ritten und pumpenden Groove-Einschüben pendelt. Og fremover er forbannet, grunted og gerotzt.

video Thumbnail
Pro Pain - Age Of Avsky

Til syvende og sist, er usikre, om „Pro-Pain“ nun tatsächlich wie der Albumtitel vermuten lässt die „Voice of opprør“ er. Midt blant alle overbevisende kompromiss sporene er alle spilt pÃ¥ det punktet og kutte igjen og igjen Reinsvoll. Meskil forvalter en homogen helhet av Hardcore, Thrash / Metal inkludert en massiv tilførsel av tunge grooves. Der Mastermind kommt aggressiv und straight rüber und man sollte ihm nicht blöd kommen. absolutt ikke, nÃ¥r det kommer til gridlocked sosiale eller politiske syn, med hvilken Pro Pain-Kokken er alltid i tottene pÃ¥ hverandre. Dann gibts nämlich ordentlich einen auf den Latz – i form av Musikk. Samlet 15. Studioalben der alten Hardcore-Recken eine sichere Sache und wird jedem Fan mächtig Spass machen. Den Preis für das innovativste Hardcore-Album werden „Pro-Pain“ OgsÃ¥ 2015 ikke vinne, doch ist schön, nÃ¥r i dag, sehr schnelllebigen Zeit noch solche Verlässlichkeiten hat, die auch in den nächsten Jahren noch hochwertige Qualität an den Tag legen werden. Auch wenn das Rezept ein mittlerweile über viele Jahre bewährtes ist, smeller det igjen og igjen. „Voice of Rebellion“ drückt ohne Ende und rockt wie Hölle und zwar von der ersten bis zur letzten Note! I ansiktet!

Tracklist:

  1. Voice of Rebellion
  2. No Fly Zone
  3. Righteous Annihilation
  4. Sjeler i brann
  5. Take It To The Grave
  6. Age Of Avsky
  7. Vakker Død
  8. Kognitiv dissonans
  9. Blade Of The Cursed
  10. Knust til støv
  11. Rasende
  12. Hellride
  13. DNR (Ikke Resuscitate)
  14. Faen dette livet
Album anmeldelse: Pro-Pain - Voice of Rebellion
8.4 Total
0 Anmeldelser fra (0 stemmer)
Originalität6.5
Tid9
Musikalische Fähigkeiten9
Singing8
Lyrics10
Stoff8
Produksjon9
Longevity7.5
Besøkende ' Hvordan vurderer du dette gjør?
Sorter etter:

Bli den første til å forlate en anmeldelse.

Bruker Avatar
Verified

Vis mer
{{ sidenummer + 1 }}
Hvordan vurderer du dette gjør?

Nettleseren din støtter ikke bilder opplasting. Velg en moderne en

Album anmeldelse: Pro-Pain – The Final Revolution

Venner, es ist wieder Zeit für Schmerz! Gary Meskil wird nicht müde und Pro-Pain rumpeln wieder durch die Boxen! The New York hardcore legenden bringer oss „The Final Revolution“ en liten og delikat trinnet „Tilbake til røttene“, men det er det siste albumet var noe thrashy. Hornmusikk, Sänger und Bassist Gary Meskil setzte sich allein daheim hin und komponierte mal eben alle Songs im Alleingang. Her er alt fra selv reflektert syn- og behandles, was man so tagtäglich erlebt. Resultatet var Numero album 14, ein wütendes groovendes Hardcore-Monster, welches die bekannten und markanten musikalischen Seiten der Band im besten Licht präsentiert.

Pro-Pain - The Final Revolution

Über das New Yorker Quartett Pro-Pain muss man nicht mehr viele erklärende Worte verlieren. Seit ihrem bahnbrechenden Debütalbum „Foul Taste Of Freedom“, das Anfang der Neunziger für diverse Preise nominiert wurde, hat sich die Band um Gary Meskil die Zuneigung und den Respekt unzähliger Fans in aller Welt erspielt und gilt heute zu Recht als wahre Hardcore Metal-Legend. Ihre sämtlichen Alben sind ein Ausbund an Intensität, Uforsonlighet, Inspirasjon og ærlighet. Das Quartett klang auf den letzten beiden Alben alltid etwas anders und probierte sich neu aus. Begynnelsen 2010 Med „Absolute Power“, hvor man gikk pÃ¥ jobb med mye melodi og nye trender fortsatte i retning av Metal. 2012 var da „Straight To The Dome“ akseleratoren igjen deprimert pent og rask hardcore og thrash betalt hyllest. Jetzt geht es wieder deutlich düsterer und klassischer zu Werke. Wegefallen sind die Keyboard-Füller und harmonischen Gesänge. Die gesamte Musikk und sämtliche Texte hat Meskil bei sich zuhause in Sarasota (Florida) geschrieben und das hört man auch. Die zwölf Nummer des 14. Albumet var pÃ¥ Little Creek Studio i Gelterkinden (Sveits) av produsent V.O. Pulver (Gurd) registrert, mikset og mastret.

video Thumbnail
Pro-Pain - The Making Of "The Final Revolution"

Selv om Meskil har alltid vært bandet hodet, so konnte er zeitweise sogar über ein recht stabiles Line-Up verfügen. Zumindest stand ihm jahrelang mit Gitarrist Tom Klimchuck ein weiteres Gründungsmitglied zur Seite, som fulgte ham til siste slutt pÃ¥ permanent okkupasjon svimlende karusellen. Dieser hatte bereits schon Jahre zuvor immer mal mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und musste endgültig das Handtuch schmeissen. SÃ¥ nÃ¥ heller mindre kjente musikere samles rundt Gary Meskil, die ihm wohl im Studio und hauptsächlich auf der Bühne unterstützen, Ã¥ presentere sine nye sanger. So halten sich die Überraschungen allerdings auch ohne Co-Songwriter dankenswerterweise in Grenzen. Alt beveger seg pÃ¥ et høyt nivÃ¥ og er bare ren moro! Det finnes ingen kompromisser og ingen gimmicker, gang tider ble brukt, was einen Hit kaum ausfindig machen lässt. „Um die Dinge möglichst interessant zu gestalten habe ich mich entschieden, das Ruder fest in die Hand zu nehmen und sämtliche Songs in Eigenregie zu komponieren. Dette er den første Pro-Pain album siden nittitallet, som jeg skrev det alene.“ sÃ¥ Meskil. Produksjonen er røff og direkte,, die bisherigen Resonanzen darauf sind uneingeschränkt positiv. Meskil: „Albumet høres ekstremt forbanna, SÃ¥ akkurat som, som en stor Pro-Pain album skal lyde. Auftrag ausgeführt!“

Pro-Pain

Die zwölf Songs bieten typische Pro-Pain Riffs und Beats, sistnevnte er klart jazzet av passform Drummer. Früher benutzte der gute Meskil zu oft Kollege Drum-Datamaskin. Doch auch die beiden Gitarristen dürfen sich austoben und glänzen mit gelegentlichen Leads und schönen Soli. Die Stücke sind meist im Midtempo angesiedelt, bis auf einige Uptempo-Ausbrecher und überschreiten selten die 3:00 Minutter, og det er bra, denn dadurch sind die simplen Stücke kurzweilig im wahrsten Sinne des Wortes. Meskil brüllt seine Message monoton wie immer heraus und wer Bands wieHatebreed“ eller „Sick Of It All“ kan, dem ist dieses Stilmittel geläufig! „The Final Revolution“ er en plate, huden tøff og med Irrem slag rett i ansiktet og dette om og om igjen, zwölf Tracks lang. Dette er nøyaktig den dritten her, für den die Jungs aus New York City immer standen und der schon in den 90ern abgefeiert wurde, fordi han blÃ¥ser gjennom hodet og høres ut som han høres: Pissed, direkte og kompromissløs.

Pro-Pain Logo

Ã…pneren „Deathwish“ bangs pent i den beste og mest berømte Pro-Pain-stil ut av boksene og Adam Phillips tillatt her eller pÃ¥ „Can’t Stop The Pain“ soloer vilt. Drummer Jonas Sanders fährt die Doublebass-Breitseite auf und der Chef selbst hat sich einige knarzig-knackige Bass-Eskapaden erlaubt, Pro-Pain sind Hardcore-Lebensgefühl und werden es immer bleiben. „SørgÃ¥ende“ pÃ¥ geografiske root lokalisering, das enorm repetitive und trotzdem zündende „All Systems Fail“ sowie das mächtig groovende „Mass Extinction“ sind hier die heissesten Anwärter neben dem genialen Titeltrack, den man schon nach dem ersten Hördurchgang nicht mehr missen mag. Kvalitativt sterkt skrÃ¥nende Filler ikke eksisterte pÃ¥ Gary Meskil alltid, ogsÃ¥ unscheinbarere sanger som „One Shot, One Kill“ eller „Emerge“ har sine øyeblikk. Spezieller Liebling könnte auch „Vil du ha litt?“ vil, das mit seiner aggressiv-herausfordernden Apostrophe Richtung Rap tendiert und mit anfänglicher An/Aus-Dynamik ein wenig Abwechslung in das sonst sehr homogene Album bringt. Gerne hätten solch kleine Ausreisser häufiger auftauchen dürfen. OgsÃ¥ fra i „Problem-Reaction-Solution“ gelungen eingesetzten Backings hätte es bei aller Kjærlighet für Meskils starke, charismatische Stimme mehr geben können. Men det er klynking pÃ¥ et høyt Nivea. „Fall From Grace“ animerte uimotstÃ¥elig for headbanging og med „Under The Gun“ slutter „The Final Revolution“ mit einem perfekten Beispiel für ursprünglichen Crossover zwischen Hardcore und Thrash Metal.

Pro-Pain

Er det bra eller dÃ¥rlig? Vel, wer es rett mag, aber am Vorgänger „Straight To The Dome“ vor allem den Thrash-Metal-Einschlag schätzte, wird dieses Mal enttäuscht. Hier gibts im Grunde nur Hardcore Dynamik i ansiktet, garnert med noen fine soloer. Den nye Pro-Pain-platen er igjen nøyaktig, was man sich von der Band erwartet und damit – erwartungsgemäss – so revolutionär, som det er blyfri bensin dag. Das stört allerdings wenig, Fordi „The Final Revolution“ er gøy og show, at formasjonen fortsatt ryddig brann har meaty. Pro-Pain gjøre alt som alltid, og dermed alt rett – du bare vet, hva har dette bandet. Spesielt produksjonsteknologi passer denne tiden alt. Gitarene steke ordentlig, wummert bass, das Schlagzeug ist gut hörbar, aber glücklicherweise nicht überproduziert und Meskils gewohnt wütendes Gebell veredelt das Produkt schlussendlich zu einem homogenen Ganzen. Albumtittel, Cover-Artwork und zu guter Letzt die Musik an sich führen genau das aus, som indikert – Lavere ram full gass, hva er ogsÃ¥ bare slags komme i veien. Chef Gary Meskil ist Idealist, musikalsk og politisk: „Tekstene mine kommer rett fra hjertet og reflektere mine livserfaringer. Jeg er veldig lidenskapelig om hendelsesforløpet og interessert i min rolle i verden. Ich singe über die Notlage des einfachen Mannes und versuche gleichzeitig, ikke for Ã¥ undervise folket. Denn wenn man möchte, at hans mening blir respektert, du mÃ¥ ha plassert i den samme respekt for andre meninger i revers. Inspirasjonen jeg bare bruke meg selv, deshalb sind meine Texte immer Ehrlich und leidenschaftlich.“ Permanent Napalm er i luften og Pro-Pain ikke engang tenke, Ã¥ einzubremsen bare ett sekund.

video Thumbnail
Pro-Pain - "Deathwish" (OFFISIELL VIDEO)

Tracklist:

  1. Deathwish
  2. One Shot One Kill
  3. Sørgående
  4. Problem Reaction Solution
  5. The Final Revolution
  6. Can’t Stop The Pain
  7. All Systems Fail
  8. Vil du ha litt?
  9. Fall From Grace
  10. Emerge
  11. Mass Extinction
  12. Under The Gun
Album anmeldelse: Pro-Pain - The Final Revolution
8.5 Total
0 Anmeldelser fra (0 stemmer)
Originalität6
Tid9
Musikalische Fähigkeiten9
Singing8
Lyrics10
Stoff8
Produksjon10
Longevity8
Besøkende ' Hvordan vurderer du dette gjør?
Sorter etter:

Bli den første til å forlate en anmeldelse.

Bruker Avatar
Verified

Vis mer
{{ sidenummer + 1 }}
Hvordan vurderer du dette gjør?

Nettleseren din støtter ikke bilder opplasting. Velg en moderne en

Utbytte fra Pro-Pain konsert

Oha, Jeg innsÃ¥, Jeg har ikke alle holdt her pÃ¥ bloggen, hva som Pro-Pain konsert sist onsdag bekymringer. Ich wurde reichlichst beschenkt mit einem Pro Pain Skjorte, signert av bandet, welches mir feierlich von Sonja überreicht wurde und ich mich hiermit nochmals herzlichst bedanke! Da Sonja um meinen Schädel Spleen weiss, hat sie mit allem Charme und jeglicher Überzeugungskraft die Band davon zu überzeugen versucht, den skjorta er ikke bare enkle autografer, sondern gleich mit Schädeln zu verzieren. Hva kom ut her, vist i følgende bilde:

Die beiden alten Warhorses Gary Meskil und Tom Klimchuck können offensichtlich nicht wirklich etwas mit Schädeln anfangenkein Merchandising Stück der Band ziert ein Skull und so habe ich nun auf meinem Shirtwie mir höfflichst erklärt wurde – to hodeskaller av bandet pÃ¥ den, die einfach das Fleisch und alles noch dran haben und wenn ichs bräuchte, Jeg skulle forestille budsjettet uten, nemlig, überhaupt und sowieso. Gezeichnet wurden auf alle Fälle zwei Selbstportraits und zwar von Gary und Tom und was soll ich sagen, Jeg slÃ¥r ne Saufreude :)

Ã… konkludere pÃ¥ balansen av denne artikkelen vil jeg ikke gÃ¥ glipp av det, Forvent det Pro Pain Webside bemerket, auf der ihr sämtliche Machwerke der Herren direkt per Paypal bei der Band kaufen könnt, Songs gibts für 99 Cent og ne plate som „Age Of Tyranny – Tiende Crusade“ for $6.49. SÃ¥ Friends of the Crypt, kjøpe, kjøpe, kjøpe! Ich für meinen Teil klebe hier nun noch den Song „Tiden vil vise“ krypten. I’m on a quest for vengeance and time will tell, mÃ¥ bryte tausheten og bøye reglene, it’s a paid vacation on a ship of fools!

video Thumbnail
09 - Tiden vil vise - Pro Pain (Lever) - Stuttgart 2001-02-12

Pro Pain, en hammer konsert!

Ingenting forblir som den var, og ikke som, det virker! Knulle! Pro Pain heute Abend waren absolut der Oberhammer!!! Flott, Band, i mellomtiden vært 2008 to Mitgleider utvekslet, heute Abend im familiären Bad Bonn geboten hat! Wooooooooooooooooooooowha und hei, Unge mennesker, er knappe 40. jährige der Einzige der bangen mag??? Bei nem richtigen Pogo müsste die Hälfte von euch eh weggetragen werden, Men ikke engang frykt reichts? ;) Whats up? SÃ¥ vis din hat! Skyv den til randen! It’s time to get the fuck up and show the world Hva du tror! :bang:

video Thumbnail
Pro-Pain - Live Free (eller dø i forsøket)

Med så mye løftet i våre øyne,
hvorfor kjemper vi?
Potential’s never realized,
and we’re all denying
anklager om hvem vi er.
We’re shunned and branded the most by far.
I beste våre friheter er klippet bort
med alle stridigheter holdes i sjakk.

and I know you know there really must be something Feil.
slutten results of getting fucked too fucking long.
Våre sosiale systemer får worser av dagen.
Råd selv en ny sjanse, en annen måte

til Live Free………eller dø i forsøket !!

Why bother trying when it’s all in revelation?
The cryptic writing’s in our halls across the nation.
SÃ¥ organisere og samle selv
and don’t depend on no one else.
Vi undersåtter er tapt inne
en tom plass der sjeler har dødd

for våre synder og sorger i en søken etter bedre dager.
Livsviktige ressurser får strukket altfor mange måter,
and it tests your sanity from dusktil fucking dawn.
We’re mad as hell, now it’s fucking on!!

Så Live Free eller dø i forsøket!!