Ensiferum: One Man Army brenner Z7 ned!

Ensiferum Mareritt Axegressor“ – sa tre ganger i rask rekkefølge er et spell, der drei finnische Bands auf die Bühne ruft! Den finske Epic Battle Metal „Ensiferum“ er med sitt nye album „One Man Army“ im Gepäck auf Tour und haben gleich zwei Bands aus ihrem Heimatland mit dabei, pÃ¥ den ene siden Melodic Death Metal „Axegressor“ sowie andererseits die Düstermetaller „Mareritt“. Am letztem Samstagabend machte das finnische Trio Halt im ausverkauften Z7 in Pratteln und glänzte dabei mit jeweils hochenergetischen Auftritten. Spesielt Ensiferum rev et blast etter hverandre ned og la det ingen ugjort, selv om de mÃ¥tte gi opp sin keyboardist Emmi Silvennoinen.

Ensiferum: One Man Army brenner Z7 ned!

Trodde du virkelig, Ensiferum at siden Ã¥r 1995 finnes? Von den ehemaligen Gründungsmitgliedern der Band ist nur noch Markus Toivonen übrig. Die restlichen Gründungsmitglieder haben die Band schon vor einigen Jahren Forlate og ble erstattet i henhold. Im März veröffentlichte die Band ihr bereits sechstes Studioalbum mit dem Namen „One Man Army“ (gjennomgangen Ã¥ finne her) og det samme navnet er deres tur, mit welcher uns die Finnen beglücken. Bereits die Bandzusammenstellung dieser Tour sorgte für einen Extrakick, auch wenn das Dreierpaket an finnischen Bands auf den ersten Blick nicht sonderlich aussergewöhnlich erschien. Men den som alltid Denne turen har utarbeidet, der muss wohl über eine ordentliche Portion Humor besitzen. Sannsynligvis finsk humor eller var det bare en tilfeldighet? Men, diese Konstellation zog genügend Aufmerksamkeit auf sich, um die Konzertfabrik Z7 in Pratteln bis auf den letzten Platz zu füllen. Hva som ble tilbudt til fans denne kvelden, var helt fantastisk, og mÃ¥tte riste Z7 i sine grunnvoller! Jeg elsker finsk!

video Thumbnail
Insomnium live (22.03.2015) - Daughter of the moon @ Pratteln Z7

Først kom denne kvelden „Axegressor“ og publikum var allerede sÃ¥ mange til stede, som du kan se det er sjelden at en supportband. Das Lieblingsgetränk der Metalheads floss schon am frühen Abend reichlich, was aber der friedlichen Stimmung keinen Abbruch tat und so konnten sich bereits die erste Band über regen Publikumszuspruch freuen. Man fühlte sich bei der Darbietung der sechsköpfigen Truppe spontan ein wenig an die grossen Genrekollegen vonAmorphis“ minnes, mens lyden mer som de finske kolleger ogsÃ¥ av „Moonsorrow“ la tror. Mer ekspansiv og komplekse sÃ¥ var det sang av materiale „Axegressor“, lediglich Shouter Jukka Pelkonen bekam nicht so richtigen Druck hinter seine Stimme und lieferte stellenweise ein etwas schwachbrüstiges Gegrunze ab. Dadurch wartete man unbewusst immer wieder auf eine Art Höhepunkt, som deretter kom ikke. Men publikum brydde seg ikke, det igjen allerede svært godt bÃ¥ret bort og gikk villig til de ulike passasjer Mitklatsch.

Ensiferum: One Man Army brenner Z7 ned!

SÃ¥ var publikum allerede gjennom første bandet lys vÃ¥ken og sÃ¥ fulgte den andre strengen, die nächste Band „Mareritt“ betrat die Bühne und diese verbreitete weitere Schlaflosigkeit, wie der Name der Band oft gerne fälschlicherweise interpretiert wird. Der Name der Truppe bezieht sich auf Träume und als träumerisch konnte man den Sound der Finnen dann auch am ehesten beschreiben. Noch mehr als ihre Vorgänger erinnerte der Sound an „Amorphis“ og guttene var i stand til Ã¥ fengsle publikum ogsÃ¥ betydelig mer enn Ã¥pneren. Vom Bestehen her in die gleiche Altersklasse wie die Vorgängerband dieses Abends einzuordnen, teilen sich Insomnium überdies auch noch ein Bandmitglied mit Omnium Gatherum, for siden 2011 bedient Gitarrist Markus Vanhala parallel zu seinem bald 20-jährigem Engagement bei Omnium Gatherum auch die Sechssaitige bei Insomnium. Respekt!

video Thumbnail
Ensiferum - Warrior Without A War, 15/03/2015 @ Budapest, Ungarn (HD)

Besonders die tragenden Stücke wie „Mens vi sover“ og „Promethean Song“ fra albumet „Shadows of the Dying Sun“, som de i Finland, selv om 2. Klarte Ã¥ plassere i listene, bleiben im Gedächtnis hängen. Uredd distribuere gutta skyggene av den døende solen og er pÃ¥ vei til en ny morgen. Die äusserst aktive Stageperformance vermochte mitzureissen und wer die Songs kannte, likevel la seg drive av de melankolske melodier. So wenig träumerisch wie die Band auf der Bühne agierte auch das Publikum, det ble klappet flittig til ryggrader, en første mosh pit dannet og publikum surfere var en masse pÃ¥ farten. Ein durchwegs überzeugender Auftritt von Insomnium!

Setlist:

  1. The Killjoy
  2. Mens vi sover
  3. Hver time Wounds
  4. Datter Of The Moon
  5. Black Heart Rebellion
  6. Hvor The Last Wave Broke
  7. Promethean Song
  8. Drawn To Black
  9. Flyktig
  10. Tynget av sorg
video Thumbnail
Ensiferum, Breaking The Law, live im Z 7 Pratteln, ved 21.03.15

Nach einer kurzn Umbaupause hüllte sich die Bühne in rotes Licht und Ensiferum betraten nacheinander umjubelt die Bretter die die Welt bedeuten. Denne gangen den finske trekkspill Netta Skog rart var det, ja med en gang „Turisas“ grep nøklene og erstattet pÃ¥ denne turen Emmi Silvennoinen. Schon bei den Klängen des Openers „March Of War“ ging das Publikum bereits steil ab und daran änderte sich dann im Verlauf des Abends rein gar nichts mehr. BÃ¥de den nye tittelen som „March Of War“, „Axe Of Judgment“, „Heathen Horde“ eller „One Man Army“, als auch die ältere Stücke wie „Into Battle“, „Neptune“ eller „Victory Song“ zündeten voll und im Zuschauerraum wurde gesungen, klapping, gebangt, gemosht und natürlich auch getrunken als gäbe es kein Morgen. Und auch auf der Bühne war wie immer jede Menge Bewegung: Gitarrist Markus Toivonen und der ständig Grimassen schneidende Sami Hinkka stürmten fast ständig über die Bühne, da de ikke er nødvendige for Ã¥ gi bakgrunnen kor.

Ensiferum: One Man Army brenner Z7 ned!

Ensiferum können ja mittlerweile aus einem reichen Fundus an heroischen Hymnen wählen. Ein äusserst kurzweiliges Set, hvori, med „Two Of Spades“ en tur i en sytten disco, ikke kunne gÃ¥ glipp av, selv om de ikke i stand til Ã¥ gjøre noe med noen av de tilstedeværende. Fansen gikk av som Schmidts katt og Z7 truet med Ã¥ falle fra hverandre. Et av høydepunktene var i begynnelsen av tillegg blokk, som startet uventet: Die fünf Finnen tauschen die Instrumente einmal durch und so klopfte mit lockerer Hand der Gitarrist den Beat am Schlagzeug, während sich der Schlagzeuger die Klampfe umhängte, der Bassist das Akkordeon übernahm und sich die einzige Dame der Band am Mikro wiederfand um ein Cover von Judas Priests „Breaking The Law“ for Ã¥ gi den beste. Die Lässigkeit der Durchführung nötigte schon Respekt ab – alene manglet litt av publikum, dessen jüngere anwesende Semester augenscheinlich mit dem Metal-Klassiker grösstenteils nichts anfangen konnten und anstatt mitzugrölen einfach doof aus der Wäsche schauten.

video Thumbnail
Ensiferum live (22.03.2015) - Iron @ Pratteln Z7

Med tillegg av blokken var det, men sÃ¥ igjen rett rundt, fordi det brakte Ensiferum sin rett Firecracker blant folket. Med titler som den store „Token of Time“ og „Iron“ sass der Text im Publikum bombenfest und die Band auf der Bühne wurde beinahe übertönt. Totalt sett har live pakken derfor gjort rundt Ensiferum igjen virkelig moro og alle tre band tilbudt hver en jævla sterk utstilling, insisterer pÃ¥ Ã¥ reise denne kvelden alt egentlig! Hvert band gjorde sitt beste, aber besonders die Jungs und das Mädel der Epic-Folk-Melodic-Death-Warmetal Band „Ensiferum“ tilbudt en helt strÃ¥lende ytelse! De finske band bevise nok en gang, at metallet fra nord er fortsatt en benchmark. An diesem Abend gab es Finland’s Finest! Jeg elsker finsk!

Setlist

  1. March Of War
  2. Axe Of Judgement
  3. Heathen Horde
  4. Into Battle
  5. Litt Dreamer (Väinämöinen, Part II)
  6. Warrior Without A War
  7. Neptune
  8. Røyking Ruins
  9. Two Of Spades
  10. Unsung Heroes
  11. Brenning Leaves
  12. One Man Army
  13. Victory Song
  14. Encore:

  15. Breaking The Law
  16. Fra Afar
  17. Token of Time
  18. Iron
Ensiferum: One Man Army brenner Z7 ned!
9.6 Total
0 Bruker Rating (0 stemmer)
Atmosphäre10
Ytelse10
Akustikk10
Sichtverhältnisse10
Vor-Ort-service10
Sanitäre Einrichtungen8
Parkering situasjonen9
Besøkende ' Hvordan vurderer du dette gjør?
Sorter etter:

Bli den første til å forlate en anmeldelse.

Bruker Avatar
Verified

Vis mer
{{ sidenummer + 1 }}
Hvordan vurderer du dette gjør?

Nettleseren din støtter ikke bilder opplasting. Velg en moderne en