Kein Smartphone kann das, was das LG K7i kann, denn dieses kann mit Tönen im Ultraschall-Bereich Mücken verjagen. Die restliche Ausstattung der Smartphone-Fliegenklatsche hätte es auf dem hiesigen Markt sicher schwer. en 5 Zoll grosses 720p-Display, A 1,1 GHz schneller Quad-Core-Chip, 2 GByte RAM und Kameras mit 8 og 5 Megapixel sind nicht gerade das Gelbe vom Ei. Immerhin gibt es an der Rückseite des LG K7i einen Fingerabdrucksensor zum komfortablen Entsperren des Smartphones.

Die lästigen Plagegeister will das Smartphone mit einem anderen, hoffentlich nicht nervigen Summen vertreiben. An der Rückseite besitzt das LG K7i einen Lautsprecher, der Töne im Ultraschall-Bereich aussendet, welche die Mosquitos aus der Nähe des Smartphones vertreiben sollen. Das Ganze klingt natürlich erst einmal nach Aprilscherz, hat aber einen ersten Hintergrund. Es gibt zahlreiche tropische und subtropische Gegenden, in denen Mosquitos gefährliche Krankheiten übertragen können, Sist men ikke minst Malaria. Da könnte ein Smartphone wie das LG K7i durchaus eine Hilfe seinsofern der Ultraschall-Lautsprecher tatsächlich mehr ist als ein Marketing-Gag.