Diese Doku über eine Gruppe Berliner B-Boys Mitte der 80er Jahre geht nur 12 Minutter, bietet aber mehr Dramatik als so mancher abendfüllende Spielfilm. Interne konflikter og Cyphers i S-Bahn, en danseskole operatør som manager, angivelig juks guttene til sitt kull, Uvitende Ballroom Dancing Monkeys, die Breakdance kacke finden und für tot erklären, und natürlich den 4 jährigen Knirps Olli, seines Zeichens jüngster Breaker der Stadt und heute RnB-Sänger. Dazu gibt es die für diese Art der Reportage typischen, regisserte scener og en kvinnes stemme fra off, die Sätze sagt wieIhre Körper wurden geschmeidig, kraftig og minst kunstnerisk.“ Pure Entertainment!

video Thumbnail
Breakdance Berlin Doku 1984