Pro-Painsind einfach unermüdlich und irgendwie hat die Band viel mit „Motorhead“ eller „AC / DC“ felles. Ikke musikalsk, men ogsÃ¥ i „Pro-Painweiss man bei jedem Album schon vor dem ersten Hören ziemlich genau, hva du kan forvente. So behaupten böse Zungen gerne, at det helt i prinsippet tilstrekkelig et album av New York i samlingen sin til Ã¥ ha. Denne pÃ¥standen mangler som „Motorhead“ og „AC / DC“ ikke en viss sannhet, fordi selv om „Voice of Rebellion“, dem inzwischen fünfzehnten Album der Band, sind die Veränderungen erneut nur marginal wahrnehmbar. Während Kritiker gerne den angeblichen Stillstand der Truppe bemängeln, so kann man dieses scheinbare Manko auch umgekehren und als Stärke der Band Verlässlichkeit nennen. Noen velger som fans det siste arbeidet kan være sikker, at han fÃ¥r dermed nøyaktig, av hva han Meskil og Co. forventet: Melodisk Soli, heftige Doublebass Gewitter und das heftige Gebrüll des Frontmannes, av slike alltid kein Blatt vor den Mund nimmt und weiterhin mit einer gewaltigen Wut im Bauch die Missstände dieser Welt anprangert.

Pro-Pain - Voice of Rebellion

For mer enn 20 Ã…r blÃ¥st bort Gary Meskil (Bass / Gesang), Marshall Stephens (Rhythmusgitarre), Adam Phillips (Leadgitarre) og Jonas Sanders (Trommer) mit hübscher Regelmässigkeit immer wieder ein neues Pfund ins Gesicht! Mit verlässlicher Rutinemessig Sette oss ganske mye hvert Ã¥r et nytt album, denne gangen er det „Voice of Rebellion“, kaum dass sein Vorgänger von 2013, „The Final Revolution„, abgekühlt ist. I deres diskografi variere Mr. Meskil og hans kolleger har alltid vært i beste fall andelen av Hardcore og Thrash Metal, ved „Voice of Rebellion“ igjen ganske tydelig tendens mot det sistnevnte, men det endelige resultatet alltid „Pro-Pain“ og sin egen definisjon av Metalcore eller. Crossover. Som har pÃ¥gÃ¥tt nÃ¥ 23 Jahren so und wird sich in diesem Leben wohl auch nicht mehr ändern. „Voice of Rebellion“ strotzt wieder nur so vor Meskils angepisstem Trademark-Pitbull-Gebrüll, rabiate / groovy riff og brutal kontrabass kryssild, sÃ¥ lenge trommehinnen deltar. Noe stimulerer „Pro-Pain“-Mainman immer noch auf und er macht seinem Ärger in bewährter Manier, lidenskapelig og med vanlig vekt luften.

video Thumbnail
Pro Pain - Take It To The Grave

„Pro-Pain“ liefern mit gewohnter Konstanz und Qualität ab. Ben og lære show „Onkel“ Gary den Jungschwänzen, „hvor Bartl bringer den nye vinen“ und da kann allerhöchstens die Speerspitze der jungen Garde mithalten. Abseits von Äusserlichkeiten wie Klamotten, alle typer kroppen modifikasjoner, hip Polit- og livs innstillinger, präsentiert sich der Veteran glaubwürdig, autentisk og ekte. Dies gilt sowohl für sich selbst als auch für seinen Sound. Ble den siste smaker alt pÃ¥ V.O. Lagt pulver i Little Greek klubb, gikk denne gangen til Florida fra Sound Lounge, wo sich Mastermind-Gary mit Corey Williams selbst um die Produktion kümmerte. Har kommet ut 14 Sanger fulle av sinne, skarp kosthold og grov justering, die stellvertretender nicht hätten ausfallen können. Bereits der eröffnende Titeltrack walzt alles nieder, hva det kommer i veien: „Dette er Voice of Rebellion“, bjeffer Meskil inn i mikrofonen, og med sÃ¥ mange skum i munnen, at en Frykt und Bange werden könnte. Aber Meskils markerschütterndes Organ ist nicht das Einzige, das bereits nach wenigen Sekunden nachhaltige Spuren hinterlässt. Auch im Schatten des garstig brüllenden HC-Stiernackens braut sich Gewaltiges zusammen. Faszinierend und fast schon beängstigend ist es, at det skaper Meskil, das Niveau über fast die gesamt Spielzeit zu halten und trotz aller treibenden Power und beeindruckenden Härte auch für genügend Abwechlung und packend sägenden Groove zu sorgen.

Pro-Pain Band

Men det er bare begynnelsen. Songs wie „No Fly Zone“, „Sjeler i brann“ eller dunk HC punk bred „Take It To The Grave“ er de første fyrverkeri i form av penetrasjon og lekenhet pÃ¥ alle mÃ¥ter. „Voice of Rebellion“ verwöhnt uns mit straightem Hardcore-Thrash wie bei „Righteous Annihilation“ og „Vakker Død“ und leichten Punk-Einflüssen wie zum Beeispiel bei „Kognitiv Dessonance“. Überdies haben „Pro-Pain“ PÃ¥ dette albumet sanger i repertoaret, som appellerer høyere og kraftigere enn noensinne, som Monster-Groover „Age Of Avsky“ und dem völlig wahnsinnigen „Rasende“. Kraften er smittsomt, kald som en hund snute og lÃ¥tmaterialet er aldri kjedelig. Den kontinuerlige nivÃ¥, mit dem die New Yorker seit vielen Jahren ihre Unterfangen würzen, har sviktet denne gangen grov. Med „Voice of Rebellion“ er „Pro-Pain“ tatsächlich wieder einmal gelungen, eine Schippe Härte mehr drauf zu bekommen, als noch auf dem schon recht derben Vorgänger, was aber dem gemeinen Fan nur recht sein dürfte. Die unbarmherzig fette Produktion von Corey Williams drückt einem diesen Meskilschen Wutbrocken jedenfalls ordnungsgemäss in die Kauleiste, so dass Fans ihre helle Freude haben dürften! SÃ¥ rangle halsbrekkende riff hvert sekund fra stakken, während die Rhythmusfraktion gekonnt zwischen Uptempo-Ritten und pumpenden Groove-Einschüben pendelt. Og fremover er forbannet, grunted og gerotzt.

video Thumbnail
Pro Pain - Age Of Avsky

Til syvende og sist, er usikre, om „Pro-Pain“ nun tatsächlich wie der Albumtitel vermuten lässt die „Voice of opprør“ er. Midt blant alle overbevisende kompromiss sporene er alle spilt pÃ¥ det punktet og kutte igjen og igjen Reinsvoll. Meskil forvalter en homogen helhet av Hardcore, Thrash / Metal inkludert en massiv tilførsel av tunge grooves. Der Mastermind kommt aggressiv und straight rüber und man sollte ihm nicht blöd kommen. absolutt ikke, nÃ¥r det kommer til gridlocked sosiale eller politiske syn, med hvilken Pro Pain-Kokken er alltid i tottene pÃ¥ hverandre. Dann gibts nämlich ordentlich einen auf den Latz – i form av Musikk. Samlet 15. Studioalben der alten Hardcore-Recken eine sichere Sache und wird jedem Fan mächtig Spass machen. Den Preis für das innovativste Hardcore-Album werden „Pro-Pain“ OgsÃ¥ 2015 ikke vinne, doch ist schön, nÃ¥r i dag, sehr schnelllebigen Zeit noch solche Verlässlichkeiten hat, die auch in den nächsten Jahren noch hochwertige Qualität an den Tag legen werden. Auch wenn das Rezept ein mittlerweile über viele Jahre bewährtes ist, smeller det igjen og igjen. „Voice of Rebellion“ drückt ohne Ende und rockt wie Hölle und zwar von der ersten bis zur letzten Note! I ansiktet!

Tracklist:

  1. Voice of Rebellion
  2. No Fly Zone
  3. Righteous Annihilation
  4. Sjeler i brann
  5. Take It To The Grave
  6. Age Of Avsky
  7. Vakker Død
  8. Kognitiv dissonans
  9. Blade Of The Cursed
  10. Knust til støv
  11. Rasende
  12. Hellride
  13. DNR (Ikke Resuscitate)
  14. Faen dette livet
Album anmeldelse: Pro-Pain - Voice of Rebellion
8.4 Total
0 Anmeldelser fra (0 stemmer)
Originalität6.5
Tid9
Musikalische Fähigkeiten9
Singing8
Lyrics10
Stoff8
Produksjon9
Longevity7.5
Besøkende ' Hvordan vurderer du dette gjør?
Sorter etter:

Bli den første til å forlate en anmeldelse.

Bruker Avatar
Verified

Vis mer
{{ sidenummer + 1 }}
Hvordan vurderer du dette gjør?

Nettleseren din støtter ikke bilder opplasting. Velg en moderne en