Wie heeft hem eerst geroken, kroop de Isser uit je kont! Iedereen zal deze spreuk weten. Die menschliche Flatulenz ist für viele altijd nog steeds een taboe, en als je de geur van een scheet, zal niemand worden geweest – je weet het. Doch eigentlich sollte man für jeden Furz dankbar sein, denn wie Wissenschaftler der britischen Universität von Exeter herausgefunden haben, kan ruiken dit kleine stinkbommen tegen kanker, Hartaanvallen, Schlaganfällen und Demenz schützen!

Gezondheid: Daarom moeten de mensen bedanken, als je scheten

Niemand houdt, iedereen vlucht en schold of kromtrekken vóór hen, den in Fürzen steckt jede Menge Schwefelwasserstoff und der Schwefel in diesem Gemisch ist es, van ons zo haastig de kamer Verlaten lässt. Schwefel riecht fürchterlich, Waterstofsulfide iets minder strenge, maar niet minder verschrikkelijk. Waterstofsulfide is giftig in grote hoeveelheden, maar zoals altijd,, De dosis maakt het gif! Wie die Wissenschaftler gemäss Article in der tijd hebben gevonden, kan echt gezonde waterstofsulfide in kleine hoeveelheden worden.

Gezondheid: Daarom moeten de mensen bedanken, als je scheten

Helpt het chemische mengsel in waterstofsulfide, Mitochondrien zu schützen, de energiecentrales in onze cellen, die uns mit Energie versorgen und Entzündungen reguleren. Om deze reden, hebben de wetenschappers een mix genaamd AP39 ontwikkeld, die dem Körper helfen soll, om precies de juiste hoeveelheid waterstofsulfide produceren, hij nodig heeft. So sollen eine Menge Krankheiten verhindert und geheilt werden können. Zelfs een positieve invloed op het verouderingsproces is om waterstofsulfide hebben. „Wanneer cellen benadrukte, dan don enzymen, produceren kleine hoeveelheden waterstofsulfide. Schwefelwasserstoff sorgt dafür, dass die Mitochondrien überleben. Ansonsten sterben die Zellen ab und verlieren die Fähigkeit, Entzündungen zu hemmen“, sagt Professor Matt Whiteman von der Universität in Exeter. Oft sind es diese Entzündungen, die Auslöser für Krebs sein können. „Onze resultaten, benadrukte cellen worden behandeld met AP39, bleiben Mitochondrien weiterhin geschützt und die Zellen am Leben.“ AP39 is momenteel nog getest in het laboratorium, maar tot nu toe, de experimenten tonen, dass über 80 Prozent aller Mitochondrien durch AP39 geschützt werden können. Dr. Mark Wood fügt hinzu: „Obwohl Schwefelwasserstoff furchtbar nach faulen Eiern und Fürzen riecht, wird es vom Körper selbst hergestellt und kann ein echter Gesundheitsheld sein, der zukünftige Therapien für viele verschiedene Krankheiten positiv beeinflussen kann.“ Ik heb altijd geweten: Fürze sind gesund! Wenn du also nächstes Mal „kwijtschelden“ musst, dann schäm dich nicht dafür, trots, je bent een held en rettest levens!