Album Review: Supersuckers – Get The Hell

de „grösste Rock’n’Roll-Band der Weltveröffentlicht ihr neuntes Studioalbum und kehrt damit wütend zu den eigenen Punkrock-Wurzeln zurück! de Supersuckers präsentieren sich als perfekt geölte Rock’n’Roll-Maschine in Bestform und eins ist sicher: Die dreizehn neuen Songs werden schon bald zu den grossen Klassikern der Supersuckers-Bandgeschichte zählen. Omdat „Get The Hell“ is een geconcentreerde geluidsgolven-Aanval, bestehend aus rüden Riffs, harmonischen Hooks und dickem Rock’n’Roll mit noch dickeren Klöten. Hier regiert der Rock und Eddie Spaghetti und Konsorten rocken sich breitbeinig durch ein mächtig eingängiges Album. Supersuckers en haar nieuwe album „Get The Hell“ muss man einfach mögen, weil man sonst keinen Rock’n’Roll mag!

Supersuckers - Get The Hell

Aufgenommen wurde die Scheibe in Willie Nelsons berühmtem Arlyn Studio in Austin, Texas und das Mixen übernahmen Dwarves-Fronter Blag Dahlia und der Soundtüftler Andy Carpenter. Dit album toont een band, die sich auf der Höhe ihres Schaffens befindet – met anthemic refreinen en absoluut headbangingtauglichen akkoordenschema. Na een korte intro is de straighte Rocker „Get The Hell“ die generelle Marschrichtung unmissverständlich vor. Die Band nutzt dabei jeden Funken ihrer langjährigen Erfahrung und bieten einen umfassenden Querschnitt durch die Geschichte der amerikanischen Rockmusik. De band volgt een eenvoudige formule en gecombineerd rockende riffs, eingängige Melodien sowie griffige Refrains mit einer Prise Punk und trifft mit jedem Song ins Schwarze.

video Thumbnail
The Supersuckers "Get The Hell" (Available in HD)

Die anderen Songs auf „“Get The Hell“ erzählen Geschichten von romantischen Ausschweifungen („High Tonight“), Excessen van bijbelse omvang („Gulzig“), kwaadaardige obsessie („Something About You“) en het lijden van een volledige verliezer („Fuck Up“). En aangezien de Supersuckers bent nooit te goed, soms een – geheel onverwacht – Om cover spelen, ze tonen hun muzikale klasse, door de Tracks „rocken op“ door Gary Glitter en „Never Let Me Down Again“ von Depeche Mode gehörig durch den Fleischwolf drehen. Sinds haar 1992 erschienenen Debüt waren die Supersuckers nahezu unaufhörlich auf Tour und haben sich dabei die Bühne mit solch illustren Kollegen wie Social Distortion, Slecht Religie, de Ramones, Motorhead, Flogging Molly, den Butthole Surfers, Reverend Horton Heat, den New York Dolls, den Dwarves, wit Zombie of Nashville Kut verdeeld.

Supersuckers Band

Wer auf der Suche nach einer unkomplizierten Rock’n’Roll-Vollbedienung ist, die einfach mächtig Spaß macht und sich mit den wesentlichen Themen wie Vrouwen, Alkohol und Party beschäftigt, moet hier toegang. So einfach und schnörkellos kann es gehen – egal ob beim Social Distortion lastigen „Pushin’ Thru“ oder dem trockenen Boogie-Groove von „Been‘ Slecht“. Da zischt Rock’n’Roll pur durch die Gehörgänge und krallt sich darin fest. Eddie Spaghetti muss schon lange niemandes Freund mehr sein – und ich bezweifle, dat dit altijd het geval. Die Supersuckers sind auch nach einem Vierteljahrhundert noch explizit und starten eine poetische Offensive zwischen dreist-lässiger Anzüglichkeit, donker knipperen zonnebril, Middelvinger met boksbeugels en illegale stof, die gewassen zelf, maar het is zo vies, dat mensen onder 21 Jaar en ouder 23 Klok moet zich onthouden van het nuttigen van. Naast de bovengenoemde „Pushin‘ Thru“ indruk te maken op „Get The Hell“ de meest pakkende „Something About You“ en „High Tonight“. Die Coolness tropft dieser Scheibe eiskalt aus jeder Rille und dabei sieht man vor dem inneren Auge ständig irgendwelche tätowierten Typen unter der staubigen Sonne am Rande der Wüste. Dafür bedarf es nicht mal der Mundharmonika, zoals in „Fuck Up“ wordt gebruikt.

video Thumbnail
Supersuckers - "Pushin 'Thru" (Official Video)

in januari 2014 erscheinene „Get The Hell“ ist das erste Studioalbum nach einer fünfjährigen Veröffentlichungspause. Globaal 13 Tracks in de darm 35 Notulen, das sagt viel darüber aus, waar de cadans is, dass es sich um kurze – aber heftige – Nummern handelt. Da ist kein Platz für Weichspülerei und Balladengehampel. Da könnt ihr die Frauen getrost zuhause lassen manier. Und bestellt präventiv schon mal ein Taxi, bij het geluid gaan zowel bier en whisky vrij en zachte nek naar beneden. De instrumentatie is klassiek, Twee Gitaren, bas, Drums en tal van goed polyfone zang. Mir persönlich gefällt natürlich der Dreck an der Geschichte, janken gitaarriffs, klassieke distortion effecten, Alle nummers lijken zo, als wären sie ausschliesslich für die Live Performance geschrieben. Vinyl CD oder bijna Nebenprodukt. De Supersuckers zijn niet alleen een band, sie sind eine Rock’n’Roll Institution und nennen sich berechtigterweise „The Greatest Rock n Roll Band In The World“.

Album!

Supersuckers Logo

Tracklist:

  1. Intro
  2. Get The Hell
  3. Something About You
  4. Fuck Up
  5. High Tonight
  6. Pushin‘ Thru
  7. Never Let Me Down Again
  8. Gulzig
  9. Ramp Bastard
  10. Been‘ Slecht
  11. dat is wat Je krijgt voor Thinkin‘
  12. Shut Your Face
  13. rocken op
Album Review: Supersuckers - Get The Hell
7.4 Totaal
0 Bezoeker waardering (0 stemmen)
oorspronkelijkheid7
Tijd7
muzikale vaardigheden8
Het zingen7
Songtekst7
Stof7
Productie8
Lang leven8
Bezoekers Hoe waardeert u dit waardeert?
Sorteer op:

Schrijf als eerste een review achterlaten.

gebruiker Avatar
geverifieerd

Laat meer zien
{{ paginanummer + 1 }}
Hoe waardeert u dit waardeert?

Uw browser ondersteunt geen afbeeldingen uploaden. Kies dan een modern