Das chinesische Start-up „NextEV“ hat den schnellsten elektronisch betriebenen Flitzer, dem „NIO EP9“ produziert, der mit sieben Minuten und fünf Sekunden einen neuen Rundenrekord auf dem Nürburgring aufgestellt hat. Der Wagen geizt auch sonst nicht mit Superlativen, denn bis zu 3,3 G pressen einem in den Sportsitz während man mit doppelter Downforce wie in einem Formel 1-Auto auf der Strasse klebt. Auf 200 km/h kommt man binnen 7,1 Sekunden und bis 313 km/h geht die Tachonadel. Dabei dauert das Aufladen der austauschbaren Batterien lediglich 45 Minuten. Weitere Informationen zum Elektrorenner gibt es unter nio.io zu sehen und wer mit dem Gedanken spielt, sich einen EP9 zuzulegen, sollte schon einmal mit dem Sparen beginnen. 1,2 Millionen Dollar kostet ein Exemplar – von insgesamt sechs, die vorerst überhaupt produziert werden sollen…