Der Filmemacher Chris Sparling stellte 2010 mit dem Drehbuch zu seinem preisgekrönten Psycho-Thriller „Buried“ mit Ryan Reynolds unter Beweis, dass er auf kleinstem Raum Hochspannung erzeugen kann. Inzwischen ist der Amerikaner aber auch immer öfter selbst als Regisseur tätig und lieferte in dieser Funktion unter anderem den dämonischen Horror-Thriller „The Atticus Institute“ ab. Sein neuestes Projekt hört auf den Namen „Mercy“ und ist ein kleiner, fieser Home Invasion-Thriller, der jetzt direkt und ohne Umwege über Netflix Premiere gefeiert hat. Darin machen sich vier entfremdeten Brüdern auf den Weg zum Haus ihrer sterbenden Mutter, um sich ihren alten Familiengeheimnissen zu stellen, die langsam aber unaufhaltsam an die Oberfläche dringen. Caitlin FitzGerald (Wenn Liebe so einfach wäre, Master of Sex), Tom Lipinski (The Knick), Michael Godere (The Affair) und Dan Ziskie (House of Cards) übernehmen Rollen in dem Film.

Video Thumbnail
Mercy Trailer (writer/director Chris Sparling)