Mechanische Version von Pong

Als im Jahr 1972 „Pong“ herauskam, war es ein Wunder des Videospiel-Designs. Es wirkt optisch einfach nach heutigen Massstäben, aber es begeisterte damals die erste Generation von Videospiel-Spielern. Dank Daniel Perdomo und seine Kollegen es ist nun möglich, eine physische Version in einer Arcade-Tischform zu spielen. Das folgende Video zeigt, wie das Gerät zusammengesetzt ist. Magnete bewegen die Paddel und den Ball zwischen zwei Glasscheiben hin und her. Dabei schlagen die Paddel nicht wirklich den Ball weg, aber es wirkt, als ob der Ball entsprechend im Winkel abprallt. Eben wie beim echten „Pong“, eine unglaubliche, technische Meister-Leistung.

Video Thumbnail
PONG PROJECT