Rockers United kämpfen gegen den Menschenhandel und möchten mehr Leute auf dieses Problem aufmerksam machen. Dabei geht es Rock-Fotograf und Gründer Kevin Estrada vor allem um die Kinder: „Ich habe zwei Töchter, die ich sehr liebe und um die ich mich sorge. In den letzten zwei Jahren hörte man immer wieder vom Menschenhandel. Junge Mädchen wie meine Töchter werden täglich Opfer. Dabei brannte mir das Herz und ich musste etwas dagegen tun. Deswegen habe ich meine Rockstar-Freunde angerufen und gefragt, ob sie mir dabei helfen. Viele wollten sich einbringen, und so entstand Rockers United. Nach dem Drogenhandel ist der Menschenhandel eines der grössten Probleme in der Welt. Es passiert jährlich fast zwei Millionen Mädchen weltweit. Viele von ihnen sind noch nicht einmal sieben Jahre alt. Es passiert jederzeit und überall. Der Erlös unserer Stiftung hilft solchen Opfern, damit sie sich wieder ein Leben aufbauen können. Ausserdem wollen wir die Überwachung an bekannten Brennpunkten verstärken.“ Nikki Sixx (Sixx:A.M., ex-Mötley Crüe) und der verstorbene Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister sind in einem Werbespot der „Rockers United“-Stiftung zu sehen, wer helfen will oder mehr Informationen bekommen möchte, findet mehr hier auf der offiziellen Seite der Stiftung.

Video Thumbnail
Rockers United Foundation PSA