Das Video „Left Behind“ von YouTube Nutzer Charpu fliegt kreuz und quer durch eine Bauruine und schrammt regelmässig an einem Zusammenprall mit Mauern und Pfosten vorbei. Als Drohne hat Charpu die QAV250 von Lumenier verwendet. Der 34-Jährige ist bekannt dafür, mit Kameras bestückte Flugobjekte mit wagemutigen Aktionen durch unwegsames Gelände zu schicken. Wer seine Videos interessieren, kann ja mal einen Blick auf seinen YouTube-Channel werfen. Dort gibt es auch ein Video mit gescheiterten Versuchen aus „Left Behind“, in denen sich die Drohne dann doch mal in Hindernissen verheddert oder ordentlich gegen Wände knallt.

Video Thumbnail
Left Behind -FPV