Kuratas: Japanischer Kampf-Mech steht auf Amazon zum Verkauf

Auf Amazon Japan steht ein vier Meter hohe Kampfläufer „Kuratas“ zum Verkauf. Für knapp 120 Millionen Yen (umgerechnet knapp 900’000 Euro) kann der Ende 2012 auf dem Wonder Festival bei Tokio vorgestellten Mech erstanden werden. Und das ist ein Schnäppchen, aber die Versandkosten dürften nicht unerheblich sein.

Der 3,8 Meter hohe und 4,5 Tonnen schwere Roboter, der von einem Dieselmotor angetrieben wird, ist der Traum vieler Animefans und Videospieler. Mech-Fans mit grossem Geldbeutel sollten schnell zuschlagen, derzeit wird nur ein Exemplar des vierbeinigen Kampfläufers auf Rädern angeboten. Hersteller Suidobashi Heavy Industry bietet auf seiner Webseite zwar einen Konfigurations-Assistenten an, mit dem sich Farbe und Bewaffnung des Mechs anpassen lassen, dies gilt jedoch nur als Interessenbekundung. Vorbestellen lässt sich der als Auftragsfertigung geplante Kuratas noch nicht. Es handelt es sich um das Basismodell ohne Arme und Unterarme, die extra hinzugekauft werden müssen. Auf diese lassen sich unter anderem ein Flaschenwerfer oder zwei BB-Gatling-Guns montieren, die 6000 Plastikkugeln pro Minute verschiessen können, wobei letztere Erweiterung Endkunden wahrscheinlich nicht ohne Weiteres zur Verfügung steht. Zudem müssen Käufer selbst Hand anlegen, einige Bauteile müssen nach der Zustellung selbst montiert werden. Kuratas entstand in Zusammenarbeit zwischen dem japanischen Künstler Kogoro Kurata und dem Roboterspezialisten Wataru Yoshizaki. Der Mech lässt sich wie aus Anime-Filmen oder Videospielen bekannt von einem Menschen bemannen oder per Smartphone fernsteuern.

Vorschaubild