Zu Beginn des Trailers öffnet sich ganz in Marvel’s The Avengers-Manier ein Loch im Himmel, wodurch eine Grossstadt von Straniero-Raumschiffen heimgesucht wird. Dabei handelt es sich sicherlich um die Flotte von Bösewicht Krang, einem Alien aus einer anderen Dimension, das im Bauch eines Roboters zu finden ist und vermutlich auch hier halbherzig mit Shredder (Brian Tee) zusammenarbeiten wird. Was für Unwissende aussieht wie seltsamer Humbug, ist eine knackige Wiederbelebung der alten Tage des Turtles-Franchise. Zwar wurden für die Filme auch neue Charaktere eingeführt wie William Fichtners Eric Sacks, aber ebenso sind die wichtigen alten Bekannten mit dabei. Nel Rimorchio sehen wir zum Beispiel Bebop und Rocksteady, genveränderte Menschen, die nun wie ein riesiges Nashorn und Wildschwein auf zwei Beinen rumlaufen, gespielt von Gary Anthony Williams und dem Wrestler Sheamus.

Ebenfalls mit dabei sind Megan Fox als Reporterin April, unterstützt von Will Arnett, Laura Linney, Tyler Perry als durchgeknallter Wissenschaftler Baxter Stockman, Brittany Ishibashi als Karai und nicht zuletzt DCs Arrow-Star Stephen Amell als selbsternannter Vertreter der guten Seite namens Casey Jones. Als heldenhaften Schildkröten-Quartett Raphael, Donatello, Leonardo und Michelangelo sind einmal mehr Alan Ritchson, Jeremy Howard, Pete Ploszek und Noel Fisher zu hören.

Video Thumbnail
Teenage Mutant Ninja Turtles 2 (2016) - June 3rd - Paramount Pictures