Recensione Album: Running Wild – Resilient

Con „Resilient“ è ora il 15. Album in studio Metallo-Istituzione „Running Wildin den Startlöchern. Rispetto allo scorso anno „Shadowmaker“ angekündigt wurde, scetticismo e l'euforia sono stati molto vicini gli uni agli altri. Leider konnten die letzten Alben der hanseatischen Metaller nicht mehr vollends überzeugen. Anche „Shadowmaker“ konnte die Erwartungen nicht wirklich erfüllen. Troppo sbilanciato il songwriting e molti fan è stato visto la band di nuovo sparire nell'oblio. Ora arriva con „Resilient“ dietro un nuovo album, das einen durchwegs positiven Eindruck hinterlässt. Ma che cosa può „Resilient“ davvero? Facilmente, molto! „Running Wild“ giocare finalmente Esecuzione brani selvaggi!

Running Wild - Resilient

La copertina del nuovo album Running Wild „Resilient“ dokumentiert bereits nachdrücklich: Diese Band ist in der Tat unverwüstlich! Dal febbraio 2013 hat Rock’n’Rolf unter Hochdruck an der neuen Scheibe gearbeitet. „„Ich spürte diese Frische sofort, als ich mit dem Songwriting für Resilient anfing, denn Stücke wie ‚Fuoco Cuore‘ o ‚Soldiers Of Fortune‘ appena versato fuori di me“ erklärt er. „Soprattutto il ritmo dinamico della ‚Soldiers Of Fortune‘ ha scatenato in me una vera e propria valanga creativa.““ Generell sei Resilient deutlich härter und kompakter als der Vorgänger, erklärt Rolf und geniesst spürbar die wiedergewonnene Spielfreude!???

Running Wild

L'opener „Soldiers Of Fortune“ überzeugt nach nur wenigen Takten mit typischem Riffing und ist schon mal eine relativ flotte und straighte, Running Wild numero appena tipico. Rolf ha sequestrato più di riff fredde su tutto ultimo album in questa canzone. Il riffing accentato, die das Tempo forcierende Bridge und der überraschend einprägsame Refrain stehen für einen alles in allem mehr als gelungenen Auftakt. Un nuovo running inno Selvaggio nasce! Nella stessa ottica, il battito anche molto tiene tradizionalmente numeri „Adventure Highway“, „Fuoco Cuore“ e forte „Il Drift“. Die Uptempo-Nummern hätten auch auf „Blasone di pietra“ o „La rivalità“ eine gute Figur gemacht und lassen das Fan-Herz höher schlagen. Man hat das Gefühl, Rolf che ha il desiderio di correggere di nuovo il suo passato. L'album suona fresco, ist fett produziert und versprüht wieder das alte Running Wild-Feeling. Die schnelleren Stücke können mit aggressivem Riffing („Fuoco Cuore“) punti e richiedono di essere quasi poi suonato dal vivo.

Running Wild

Der aussergewöhnlichste Song aber heisst „Sanguinosa Islanda“ und gehört mit nahezu zehn Minuten Spieldauer zu den längsten Stücken der gesamten Running Wild-Karriere. Rolf a: „Als Komponist kann ich die neuen Songs stilistisch natürlich nur schwer in die Running Wild-Historie einordnen, MA amici, il ‚Sanguinosa Islanda‘ als Demoversion gehört haben, behaupten, dass auch auf dieser Traccia „Pile Of Skulls“ gepasst hätte.“ Auch textlich gibt es die gewohnt schonungslosen Running Wild-Feuersalven: In „Sanguinosa Islanda“ und dem Bonustrack „Payola & Shenanigans“ kritisiert Rock’n’Rolf den Fluch der Gier, wie man ihn speziell in Europas Bankenkrise der zurückliegenden Jahre erleben musste. Ähnlich unverblümt thematisieren Running Wild in „Oro di cristallo“ che, ovviamente, politicamente motivata privatizzazione dell'acqua potabile e di incoraggiare i loro fan „Fuoco Cuore“ e „Run Riot“ zu Selbstbewusstsein und Wachsamkeit gegenüber Obrigkeiten.

Video Thumbnail
Running Wild - Sanguinosa Islanda (Snippet)

Produziert wurde Resilient von Rock’n’Rolf selbst, beim Mischen und Mastern stand ihm erneut Niki Nowy zur Verfügung, geholfen haben auch Katharina Nowy und Peter Jordan, der Einige Gitarrensoli beisteuerte. Per la prima volta Rolf ha lavorato con le registrazioni demo con linee vocali specifici. ???“Es war neu für mich, schon im Demo-Stadio gezielt Texte und zu Gesangsmelodien verwenden, aber es hat sich absolut bewährt, perché io non sono mai stato così ben preparato cantato in studio. Ho dovuto fare non più processo ritrovamento, ma era in grado di fare gli ultimi ritocchi in studio. Un enorme vantaggio!???“ Running Wild che ha già scritto dopo il loro ultimo album, è con „Resilient“ glücklicherweise eines Besseren belehrt. Qui finalmente trovare tutto di nuovo, quello che con l'esecuzione selvatici negli ultimi anni come Mancante era.

Running Wild

„Running Wild“ haben bei dem neuen Album verstärkt auf Abwechslung geachtet. Per stare con „Oro di cristallo“, „Resilient“ stesso e l'atipica „Desert Rose“ alcune canzoni dell'album, die im Midtempo-Bereich verankert sind und so für Farbtupfer auf der Platte sorgen. La Perla del „Resilient“ posizionato con „Sanguinosa Islanda“ ma alla fine della piastra. Hier bündelt Rolf alle Trademarks, die die Band seit jeher ausgemacht haben und kreiert einen zukünftigen Klassiker. Der Gänsehautbeginn mit akustischer Gitarre und Chor macht schon früh klar, che vi sia „Sanguinosa Islanda“ è una canzone speciale. Auch hier kommt das typische Running Wild-Riffing perfekt zur Geltung und der Refrain ist der beste seit gefühlten vier Alben. Molto forte album laurea.

Running Wild

Running Wild hanno con „Resilient“ ein starkes Album veröffentlicht, sua anche una buona impressione delle due piccole tracce pallide „Run Riot“ e „Down To The Wire“ nicht geschmälert wird. „Resilient“ è l'album, il „Running Wild“ als Comeback-Platte hätten veröffentlichen sollen. Rock’n’Rolf besinnt sich wieder auf seine (vecchio) Stärken: prägnante und eingängige Metalsongs. So kann der Grossteil der Titel diesmal überzeugen. I numeri veloci ispirano attraverso il canto e la scrittura giocosità così come le piste a base di roccia, su „Resilient“ semplice atto di omogenea, che sugli ultimi dischi. „Resilient“ dürfen sich alle Fans von Running Wild endlich wieder bedenkenlos zulegen.

Tracklist

  1. Soldiers Of Fortune
  2. Resilient
  3. Adventure Highway
  4. Il Drift
  5. Desert Rose
  6. Fuoco Cuore
  7. Run Riot
  8. Down To The Wire
  9. Oro di cristallo
  10. Sanguinosa Islanda
  11. Payola e Shenanigans (Bonus Track)
  12. Premonition (Bonus Track)
Recensione Album: Running Wild - Resilient
8.5 Totale
0 Valutazione dei visitatori (0 voti)
originalità8
Tempo9
abilità musicali9
Canto8
Songtexte9
Substanz8
Produzione9
Lanlebigkeit8
Visitors ' Come valuti questo?
Ordina per:

Sii il primo a lasciare una recensione.

Avatar utente
verificata

Mostra di più
{{ pageNumber + 1 }}
Come valuti questo?

Il tuo browser non supporta le immagini caricare. Scegliere una moderna