Recensione Album: L'I-Show – Lärmatron

Il nome di questa band è previsto Punk Rock, doch die vier LÄRMenden Mannen aus Norddeutschland möchten nicht in eine Schublade gesteckt werden, ma hanno invece assunto il compito, jeden Verstärker zum Glühen zu bringen. a „Lärmatronwird auf deutsche Sprache gesetzt und als Stilgebräu kommt nahezu zu gleichen Teilen Hardrock, Pesante Metallo, nonché una buona dose di moccio- e punk rock al corso. „Lärmatron“ dare gas e dopo quattro anni e un paio di cambi di formazione dopo il PE „A partire dalla metà“, è ora 2014 il primo album in uscita. Un forte disco, su cui i ragazzi di chitarre Oldenburg Fumo e lasciare losbrettern davvero.

L'I-Show - Lärmatron

I tedeschi del Nord fanno il loro nome. Se la parola „Lärm“ è connotazioni piuttosto negative di solito, so bezieht es sich in diesem Fall jedoch vielmehr auf ungezügelte Power und Rock bis zum Abwinken. Fette Gitarren und der kraftvolle Gesang von Pat machen so richtig Dampf und kommt schön erfrischend daher. „Lärmatron“ non hanno reinventato la ruota, aber das muss ja auch nicht unbedingt sempre krampfhaft gesucht werden. I ragazzi hanno fine 2007 im niedersächsischen Oldenburg zusammen gefunden und bereits zwei Jahre später veröffentlichte das Quartett seine erste EP „A partire dalla metà“. Ben posizionato con „L'I-Show“ Un nuovo shekel delle truppe prima. Musicalmente assolutamente studiato in allenamento, battiti duri e riff di chitarra abili dominano il quadro generale, senza canto unterzubuttern. Ungewöhnlich für diese Art der Musica sono voci chiare e distinte, nessun grugniti o urli, quasi un po 'troppo bella, Ma solo quasi. Um so länger die CD läuft, quanto più ci si trova nello stile dei quattro ragazzi un.

L'I-Show - Lärmatron

Può l'Hard Rock e Metal con testi di lavoro tedesco, hanno dimostrato un bel paio di band nel corso del tempo, tuttavia, si può prendere un po ', per abituarsi a „L'I-Show“ gewöhnt hat und anfangen kann, godendo la fetta. Il livello di energia è costantemente elevato, e date le competenze artigianali sugli strumenti. „Lärmatron“ werden vor allem live für Vergnügen zu sorgen im Stande sein und auch auf Tonkonserve verfehlt diese Scheibe ihre Wirkung nicht, Anzi. Il titolo „L'I-Show“ wurde gewählt, weil er für einen Standpunkt gegen die Nachteile einer digitalen und für die Vorteile der analogen Welt steht. Der gleichnamige Song setzt sich mit dem Thema von der tagtäglichen „mostra“ a parte, noi saltando nelle reti sociali contro. Eine Visualizza, in cui ci sono molti perdenti, che non esisteva in precedenza. Ma è anche uno spettacolo che, die es bereits vorher waren und denen es in letzter Konsequenz trotz aller Fassade für sich selbst nicht gelingen wird, plötzlich Gewinner zu sein. L'opposto è il caso,: si perdono in un mondo virtuale in cui essi sono importanti, in cui sono popolari e perdere davvero qui nella vita a venire. Durante la scrittura di questa canzone, Pat aveva una persona speciale in mente – Così una persona reale, che di fatto (im Song stark überzeichnet) sono nella vita reale.

Lärmatron

„L'I-Show“ non è né egocentrico, narcisistico o addirittura auto-presentazione, ma ha uno sfondo molto diversa. Anche in caso contrario, è il „Lärmatron“-Sänger im Alltag Inspiration für seine Testo della canzone: „Die Songs sind immer wieder in Anlehnung an persönliche Erfahrungen, Eindrücke und Gefühle gekoppelt und werden vermischt mit Träumen, Un pio desiderio, Immaginazione e fantasia. Gepaart mit eingängigen Melodien und kraftvollen Klängen werden sie zu dem Stoff, è costituito dalla roccia.“ no, Creare o distruggere respirare profondamente non è necessariamente la causa di „Lärmatron“. Dal momento che è intransigente semplice e pieno gas direttamente al timpano! „Impulso“ è una canzone, indem es um den berühmten „ragazzo che cade“ Richard Drew va, der sich im brennenden World Trade Center für den Freitod entschieden hat. C'è una canzone, der auf dem Mist des Gitarristen Andie Gitarre gewachsen ist und zu dem Pat den passenden Text nach Andie’s Vorstellungen verfasst hat. „Haar im Mund“ ist eine relativ düstere Ballade, basato su una storia vera. Anche fare il cambio tra i passaggi tranquille e le chitarre distorte „Lärmatron“ senza soluzione di continuità.

Con „L'I-Show“ haben Lärmatron eine starke Scheibe abgeliefert. In che misura le truppe in modo che altri, vergleichbaren Bands absetzen können, Non riesco a interpretare, ma la musica l'ora di è divertente. Das aus dem Raum Oldenburg stammende Quartett lässt es so richtig rockend krachen und es ist praktisch jeder Song hörenswert! Unterm Strich aber eher eine Scheibe für Freunde des punkigen Rockmetals als für eingefleischte Metaller. Das Cover des Albums ist äusserst Gelungen und im Booklet gibt es obendrauf noch alle Texte. Antesten sollte für jeden Freund des härteren Deutschrock Pflicht sein und falls euch blosse Worte nicht überzeugen, habt ihr hier die Möglichkeit in das Album reinzuhören.

Tracklist:

  1. Pole Position
  2. Hollywood
  3. Krawattenarmee
  4. L'ultima bottiglia
  5. Questo momento
  6. Lontano da qui
  7. L'I-Show
  8. The Wonder Years
  9. Impulso
  10. Coleotteri, Dama, König
  11. Haar im Mund
  12. Für immer jung

Nessun commento trovato! Inserire un commento di identità valido.