Recensione Album: Darkhaus – Providence

C'è qualcosa di nuovo di „Darkhaus„! Una volta nel mese di novembre 2013 der grossartige ErstlingIl mio unico rifugio“ è pubblicato, hat das Album am 27. März eine EP namens „Provvidenza“ zur Seite gestellt bekommen. Härter als auf dem Erstling geht es hier zur Sache, druckvolle Riffs bestimmen den Grundton. Während „Il mio unico rifugio“ im sonnigen Florida entstand und man dieser Scheibe den „Estate“ anmerkte, è „Provvidenza“ zu grossen Teilen in Deutschland entstanden. Rauer, ursprünglicher, Harter!

Recensione Album: Darkhaus – Providence

EPs sind ja sempre so eine Sache. Findet man auf den einen nur wenige Titel oder gar Remixversionen, sind andere prall gefüllt und kommen in Albumlänge daher. Manchmal dienen sie als Appetizer für Kommendes, manchmal als Lückenfüller zwischen vergangenen und neuen Alben, vorallem veröffentlicht aus kommerziellen Gründen. Nichts davon trifft auf „Provvidenza“ a! „Darkhaustourten in jüngster Vergangenheit zur Genüge durch zahlreiche Städte und Dörfer und trotz des Touralltags und -stresses fanden sie Zeit, neue Songs zu komponieren. Da die Band ihre Fans jedoch nicht erst auf genügend Material für ein Vollwerk warten lassen wollte, werden kurzerhand sechs Titel schon jetzt als EP präsentiert. Und obwohl der Rundling vonDarkhausvielleicht nicht unbedingt durch Quantität auffällt, so doch durch Qualität, die jener ihres Debüts „Il mio unico rifugio“ (hier gehts zum Review Herrschaften) in nichts nachsteht, dafür aber etwas rauer zur Sache geht. Die Songs von „Provvidenza“ bewegen sich in einer Schnittmenge aus New-Wave-Gotico-Elektrosound, groovigem Metallo, Hardcore und Nu-Metal, also einer durchaus interessanten Mischung. Bereits das erste Lied macht diesen Eindruck von ihrer Musica mehr als deutlich und zeigt den Fans und potenziellen Neuankömmlingen, wo der Hammer hängt.

Darkhaus

Der Silberling enthält zwar nur vier neue Songs, dafür aber auch einen Live-Mitschnitt aus Köln und eine Akustik-Version. „Guidare“ live in Cologne überzeugt auch den Hörer zu Hause, wie mitreissend Darkhaus auf der Bühne sind. „Life Worth Living“ in der akustischen Version hingegen wirkt etwas zu weich für Kennys ausdrucksstarken Gesang, die Rockversion gefällt mir persönlich besser. Die vier neuen Tracks haben es, wie schon die Songs auf „Il mio unico rifugio“ ordentlich in sich. Bei den ersten Tönen von „Il Fire Within“ fühlt man sich kurzzeitig, ob der harten Riffs, an Eisbrecher erinnert. Ma non, da gibt es ja auch noch Pro-Pain: Gary Meskil hat sich beim neuesten Werk anscheinend ordentlich ausgetobt. Sobald aber Kennys unverwechselbare Stimme einsetzt, klingt es 100% nach Darkhaus! Mit faszinierender Leichtigkeit verleiht er den harten Riffs ein harmonisches Gewand, gibt dem Song Melodie und Tiefe. Die mehrstimmigen „Fuoco“-Rufe zwischendurch verleihen dem Lied noch eine Prise mehr Power. „Side Effect Of Love“ ist die aktuelle Single, die gleich ähnlich druckvoll startet. Hier zeigt sich das meisterhafte Arrangement, welches der Truppe zu Eigen ist. In einem Moment noch druckvoll daherkommend, fühlt man sich im nächsten durch einen sehr geschickten Tempowechsel fast in eine Ballade versetzt. il Video zum Stück wurde nachts in LA gedreht.

Video Thumbnail
Darkhaus - Side Effect Of Love (Official Video)

Der Namensgeber „Provvidenza“ beginnt mit einem kratzig eingesprochenen Intro und setzt sich nicht minder rockig fort. Hier zeigen die Jungs, dass sich harte Riffs und sanftere Klänge nicht ausschliessen, sondern gemeinsam eins werden können. Der Refrain beispielsweise ist vergleichsweise ruhig, aber deshalb nicht weniger kraftvoll. Nach ein paar Hördurchläufen kristallisiert sich dann aus dem coolen Refrain auch noch ein richtiger Ohrwurm heraus und live dürfte der Titel richtig einschlagen! Zu guter Letzt schliessen die vier neuen Songs mit der BalladeThrowing Away“ da. Hier erinnert nichts mehr an harte Riffs. Zu gefühlvollen Klavier-Klängen und einer Akustik-Gitarre entfaltet sich Kennys Stimme noch einmal ganz anders. Nach dem Intro setzt sich der Song zwar recht poppig fort, aber der Darkhaus-Stempel ist unverkennbar. Eine einfühlsame Melodie die zum Träumen einlädt, sich in den Hörgängen windet und dort einen wunderbaren Nachhall hinterlässt.

Darkhaus

Die Live-Version von „Guidare“ weist deutlich mehr Druck und Biss auf als der Titel auf dem Album. Vor allem die richtig sägenden Gitarren geben dem Alternative-lastigen Titel den richtigen Pep. Der Song wurde bei einem Live-Concerto in Köln mitgeschnitten und gibt einen kleinen Einblick in die Live-Qualitäten der Formation. Wo andere Sänger oftmals live nicht zu überzeugen Conoscenza, zeigt sich bei Kenny die Stimmigkeit bis in die kleinsten Facetten. Jeder Musiker zeigt hier, dass er Profi ist und sein Instrument beherrscht. Zu guter letzt kommt man in den Genuss der ursprünglichen Version von „Life Worth Living“, dem Opener des Debütalbums, die vom Gesang von Kenny Hanlon lebt. Die Entwicklung von der soften Ballade zum rockigen Song des Albums ist hier sehr schön nachvollziehbar. Hier kann man bestens hören, dass die Jungs einen Rohdiamanten zu einem wunderbaren Stück Musik wachsen lassen können, ohne den ursprünglichen Spirit zu zerstören.

Darkhaus

Die Entscheidung mit den auf der Tour geschriebenen neuen Titeln in Form der EP „Provvidenza“ gleich an die Öffentlichkeit zu gehen, anstatt sie für das nächste Album aufzuheben, geht voll auf. Man kann die Energie und Spirit der Tour auf der die Stücke entstanden sind aus den Songs richtig heraushören und auch die etwas kernigere Produktion tut sein Übriges dazu, den Titeln einen prägnanten Stempel aufzudrücken. Die deutschen Wetterverhältnisse haben hier anscheinend, neben dem Tour(Egli)leben ihren Niederschlag gefunden. „Darkhaus“ zeigen mit diesem Album, dass EPs auch heute noch durchaus ihre Berechtigung haben. Con „Il mio unico rifugio“ legten sie 2013 die Newcomer-Messlatte schon ordentlich weit nach oben und mit „Provvidenza“ legen sie noch mal ordentlich nach. Die Mühe und die Leidenschaft hört man in jedem einzelnen Song und das macht diese Truppe unglaublich symphatisch und hörenswert! Darkhaus bleibt eine aussergewöhnliche Konstellation. Dieses interkontinentale Konglomerat um Songwriter Rupert Keplinger, der u.a. mit Eisbrecher, Peter Maffay, Laith Al Deen immer wieder ganz vorne in den Charts landet, wird durch Gary Meskil – dem NYHC-Urgestein von Pro-Pain und durch die charismatische Stimme des Schotten Ken Hanlon sowie Marshall Stephens (ebenfalls Pro-Pain) und Paul Keller komplettiert. Da darf man auf das zweite Album mehr als gespannt sein, zumal gerüchtweise zu vernehmen ist, dass es wieder in Florida entstehen könnte. Bis dahin kann man sich die Zeit kurzweilig mit „Provvidenza“ vertreiben. Die EP ist mit ihren sechs Songs zwar viel zu schnell am Ende, die gelungenen Tracks laden aber zum umgehenden Wiederhören ein und bleiben lange interessant. „Darkhaus“ ist eine Band, die sich jedes Mal aufs Neue lohnt.

L'album può voi Acquistare nel nostro negozio.

Darkhaus Logo

Tracklist:

  1. Il Fire Within
  2. Side Effect Of Love
  3. Provvidenza
  4. Throwing Away
  5. Guidare (Live In Cologne)
  6. Life Worth Living (Acoustic Version)

Nessun commento trovato! Inserire un commento di identità valido.

Recensione Album: Darkhaus – Il mio unico rifugio

Una nuova band si presenta con l'album „Il mio unico rifugio“ prima. Si fanno chiamare „Darkhaus„, musizieren zu fünft und liefern zeitlosen Modern Rock ab, fornito in parte con aggiunte elettroniche. So viel Elektronik im Blut hätte man bei Gary Meskil, dem Gründer der US-Hardcore-TruppePro-Pain„, Non sospetta. Con „Darkhaus“ arricchisce il bassista nel synth-rock di. Rupert Keplinger è un cantautore polistrumentista e, proviene da Amburgo, suonare il basso a „Icebreakerund hat an diversen Veröffentlichungen mitgearbeitet, darunter bei Peter Maffays Tabaluga, ha lavorato con Stephan Weidner insieme o lavorato negli ultimi „Oomph“-Album. Die Vocals übernimmt beiDarkhausder bislang unbekannte Sänger aus Schottland Kenny Hanton. La formazione crea il musical, quello che molti try, ma non riescono: einen interessanten Spannungsbogen zwischen sehr elektronischen Klängen und harten Gitarren.

Darkhaus - Il mio unico rifugio

Nel complesso, un quintetto internazionale si è riunita, che dagli USA, Scozia, Deutschland und Österreich stammt und so unterschiedlich ihre Herkunft, in modo differenziato è anche il Musica. Un oceano può separare o collegare – nel caso di „Darkhaus“ Quest'ultimo chiaramente. Zwar liegt zwischen den Bandmitgliedern tatsächlich eine ganze Menge Wasser, ma è questo oceano di idee, Kreativität und Amore la nuova frontiera, di tutte le interconnessioni. „Darkhaus“ Anche se abbiamo di recente, ma ora senza tempo, così chiaro nel suo testamento, Genregrenzen zu überwinden, che hanno quindi già creato un cassetto unico. Gemeinsam sorgen sie dafür, che „Darkhaus“ semplice è tutto: Im einen Moment Dampfmaschine mit dem Gefühl für die radiotaugliche Melodien, im nächsten Moment der Kitt, der ein zerbrechliches Gebilde von Song mit ganz viel Gefühl zusammen hält. poi, einen winzigen Augenblick später, l'elevata velocità di rotazione della sfera della discoteca, die mit mächtigem Groove die Tanzflächen füllt. Der Stil als Synth-Rock ist mir persönlich allerdings etwas zu poplastig, doch auch nach mehrfachem Anhören kommt keinerlei Langeweile auf.

Darkhaus

Il totale 16 (!) zu hörenden Titel glänzen nicht nur durch Masse, ma soprattutto attraverso classe e l'ultimo al suono. Jeder Track reisst den Hörer umgehend mit, bleibt anschliessend noch lange im Ohr und fasziniert durch wunderbar eingängige Melodien und handwerkliches Geschick. Kenny Hantons Stimme erinnert anfänglich etwas an Hardrockbands, ma diventa ben presto chiaro, la palette è molto più ricca. Musikalisch lässt sich Darkhaus schwer einordnen. Rock, Darkwave e, talvolta, alcune delle obbligazioni sono a Metallo riconoscibile. In breve, hier wird dem Hörer eine sehr gelungene Mischung präsentiert. L'opener „Life Worth Living“ steigt mit düsterer Electronik ein, tuttavia, mostra subito, dove il viaggio musicale. Carreggiata 2 „Grazia Divina“ schliesst sich nahtlos an den Vorgänger an und auch hier vermittelt die Stimme Kennys pure Sangesfreude. „Fantasma“ è il terzo numero per l'album, e alcuni più calmo detenuti. La canzone era già in 23. Oktober als Singleauskopplung veröffentlicht und ist seitdem auch als offizieller Videoclip zu bewundern. Nel Video fa musica la band prima del idilliaco nel giardino di una casa di campagna americana e la clip è circa la pesante perdita di una persona cara. Geprägt wird „Fantasma“ attraverso una interpretazione emozionale e potente voce di Kenny.

Video Thumbnail
Darkhaus - Fantasma (Official Video)

Potente con molti riff estese è quello che „Break Down The Walls“ di più. E 'musica rock, va semplicemente nel sangue, aber auch mit solistischen Elementen überzeugt. Il seguente brano „il nostro tempo“ dimostra molto dinamico, von ruhigen Stellen bis hin zu einem eingängigen kraftvoll vermittelten Refrain. Zarte elektrische Töne eröffnenDon’t Close Your Eyes“. Sehr schnell überwiegt aber auch bei diesem Song der kraftvolle Refrain und der eingängige Rhythmus. Parziale qualcosa ballata Seeming, ma anche molto vario, suoni „Breaking The Silence“. Qui impressionato il sempre voce di nuovo versatile di Kenny Halan. Romanticismo e di guida chitarre, combina sia la canzone „Hour Of Need“. Una canzone con una melodia orecchiabile e sotto il Coro pelle, muove la mente e l'anima. Eingängige Hooks und Melodien ziehen sich durch das gesamte Album. Semplice, aber passende und verständliche Texte sorgen für den Wiedererkennungswert. Nach eigener Aussage perfekt für Fans von emotional anregendem Songwriting a la „lui“, „Depeche Mode“ e „Rammstein“. Sono d'accordo, ma solo in parte, come la band e l'album distingue una certa unicità.

Darkhaus

The Ballad „Apostolo“ sorgt für einen musikalischen Ruhepunkt auf dem Album. Nessuna canzone è come gli altri, in ogni canzone c'è qualcosa di nuovo da scoprire musica. So auch der überaus discotaugliche „Son Of A Gun“ o „Guidare“, una canzone, combina riff pesanti, con una parte vocale molto melodica. „Angelina“ dimostra in definitiva, Casa buia che sono perfettamente situato proprio nella scena musicale buio. Es ist ein Düsterrock-Song, der die Besucher der nächsten Subway-to-Sally-Konzerte begeistern dürfte. „Darkhaus“ werden im kommenden Frühjahr die Tour der Headliner-Band um Frontmann Eric Fish supporten. Eisbrecher-Mitbegründer Jochen ‚Noel Pix‘ Seibert ha la canzone „Breaking The Silence“ le dita nel gioco e perdere l' „Eisbrecher Club Cut“, in cui la parte elettronica è fortemente enfatizzato e duro invitando i battiti a ballare. Pause e colpi di scena sul confine di duplicare Passo completano la versione risultante del titolo. Come aggiunta al Kinky ha l'opener „Life Worth Living“ accettato e creato da una versione dark-danza. Genreübergreifend bedient sich das Fünfergespann an Elementen, die aus herkömmlichen Titeln wahre Ohrwürmer machen, che sono in parte sia adatto per i club così come potenziale attuale classic.

Darkhaus

Il nuovo e simultanea album di debutto „Il mio unico rifugio“ besticht mit eingängigen Melodien und einem Haufen rockiger Gitarren. The Groove corre come un filo rosso attraverso l'album. Für Abwechslung sorgen die oben erwähnten Stilmixturen, ma anche i vari stati d'animo, generato. Ora le canzoni hanno un impatto emotivo, momenti poi di nuovo epico o arrogante e ballata-like „Apostolo“ non manca. Le diverse velocità delle composizioni contribuiscono, che „Il mio unico rifugio“ kurzweilig rüberkommt. Einzig die Überraschungsmomente fehlen und einen Hauch mehr Eigenständigkeit würde „Darkhaus“ bene a faccia. Erwähnenswert ist aber an dieser Stelle noch der Spassfaktor dieser Scheibe, è in grado di superare al ribasso piuttosto. Darkhaus ist nicht irgendeine neue Band auf dem immer grösser werdenden Musikmarkt. Sie heben sich mit viel Kreativität vom Durchschnitt ab und die Mischung aus Rock, Malinconia, Dynamik sowie unbändiger Spiel- und Sangesfreude lässt „Il mio unico rifugio“ zu einer Empfehlung für Freunde gut gemachter Rockmusik werden und das Genre übergreifend.

Tracklist:

  1. Life Worth Living
  2. Grazia Divina
  3. Fantasma
  4. Break Down The Walls
  5. il nostro tempo
  6. Don’t Close Your Eyes
  7. Breaking The Silence
  8. Hour Of Need
  9. Looks Like Rain
  10. Apostolo
  11. Son Of A Gun
  12. Guidare
  13. Angelina
  14. Hurts Like Hell
  15. Breaking The Silence (Eisbrecher”Club Cut”) Con Noel Pix
  16. Life Worth Living (Kinky J-Mix) Per Kinky J
Recensione Album: Darkhaus - Il mio unico rifugio
8.6 Totale
0 Valutazione dei visitatori (0 voti)
originalità8
Tempo7
abilità musicali10
Canto10
Songtexte9
Substanz7
Produzione10
Lanlebigkeit8
Visitors ' Come valuti questo?
Ordina per:

Sii il primo a lasciare una recensione.

Avatar utente
verificata

Mostra di più
{{ pageNumber + 1 }}
Come valuti questo?

Il tuo browser non supporta le immagini caricare. Scegliere una moderna