Non pensa, es fühlt nicht, che non si arrende. Segue. Nel caso in cui non segue ancora nessuno, ma sempre nur einer einzelnen Person – und diese Person ist gerade Jay. E la segue, perché ha dormito con Hugh. Lei è stato infettato con lui. Es handelt sich um einen sexuell übertragbaren Fluch, quello solo sbarazzarsi di, wenn man ihn auf eine andere Person überträgt. Dopo Hugh era così bello, Jay nach dem Sex über den Fluch aufzuklären: Esso può assumere la forma di nota, così come ignoti voi, solo tu puoi vederla, non viene eseguito, aber es bewegt sich entschlossen auf dich zu – und wenn es dich zu fassen bekommt, allora sei morto.

„Segue“ è il secondo lungometraggio del regista americano David Robert Mitchell, dessen Debüt „Il mito della Sleepover americano“ vor fünf Jahren in die Kinos kam. Die Low-Budget-Produktion erzählte vom Sommer einer Gruppe von Teenagern in den endlosen Vorstädten Detroits, ihren Sorgen und Nöten, Cerchi Amore. „Segue“ è quasi il sequel non ufficiale da incubo. Ein Coming-of-Age-Drama, in dem nicht nur das Erwachsenwerden den Figuren auf den Pelz rückt. Aber Mitchell lässt sich Zeit. Con la prima, in un unico girevole rotondo quasi Angeber modo scena perfettamente contorto, Si dà il tono. Ein Mädchen rennt im Morgengrauen erst panisch auf die Strasse, dann zurück ins Elternhaus, um wenige Sekunden später aus der Tür herauszustürmen, di sedersi in macchina e davonzurasen stridere dalla minaccia invisibile.

In quale altro modo solo John Hughes e Larry Clark ha il raro talento di Mitchell, Jugendliche glaubwürdig als Jugendliche zu inszenieren, ma riesce bene, a creare tensioni con le immagini, dove nemmeno molto accadendo. Die Kamera ist unablässig dabei, scansionare l'ambiente, forse per prendere in background una persona a fuoco, so dass man als Zuschauer ständig mit der Frage beschäftigt ist, ob es sich einfach nur um einen harmlosen Passanten handelt oder den anhänglichen Dämon. Il che non vuol dire, dass der Grusel überschaubar wäre. „Segue“ ist über weite Strecken geradezu nervenzerfetzend. Jay controlla infallibilmente verso la crisi di nervi, che dire del fantastico, è anche chiaramente ben evidenziato da John Carpenter socchiusa colonna sonora Disasterpeace. Cosa si può fare? Wohin soll man flüchten? Wie lautet die Lösung?

Video Thumbnail
Segue - Official Trailer