Nel „Iron Sky“ girato 2012 fuori, dass die Nazis den Zweiten Weltkrieg auf der dunklen Seite des Mondes überlebt haben und dort auf den richtigen Zeitpunkt ihrer Rückkehr warteten. Nella seconda parte di assurdo fantascienza spettacolo del regista Timo Vuorensola, „Iron Sky 2: The Race Venuta“, sembra che la luna per andare se stesso al collare. Doch es gibt einen Rückzugsort im Inneren der Erde. Anstatt eines dunklen Höllenschlund erwartete sie jedoch eine paradiesische Fantasiewelt und natürlich Adolf Hitler, der sie auf seinem T-Rex Blondie reitend begrüsst. Wenn ihr bei diesem Satz schon den Kopf schütteln musstet, hört euch an, come il film è descritto sul sito di crowdfunding Indiegogo:

Genau wie Iron Sky wurde The Coming Race von Pulp-Science-Fiction des frühen 20. Century ispirato. Es wird verrückte Konzepte geben und eine unbeschreiblich plastische Welt mit Dinosauriern und Aliens. Questa volta l'attenzione sarà più avventura e di scoperta. Semplicemente Immaginate una miscela di Iron Sky e Indiana Jones in un safari nel Parco Giurassico prima.

„Iron Sky 2: The Race Venuta“ è attualmente ruotato a Anversa. Il film è, così come la prima parte, zu einem grossen Teil über Crowdfunding finanziert. Über die Website Indiegogo konnten die Filmemacher bis anhin 617’857 US-Dollar für das Projekt sammeln. Quando esattamente si Timo Vuorensolas lottare contro Adolf Hitler e il suo esercito di dinosauro nelle sale tedesche, non ancora nota.

Video Thumbnail
Iron Sky 2 Rimorchio [2016] | HD