Bevor Chris im Mystery-Thriller „Get Out“ auf die Verwandten seiner Freundin Rose trifft, bestand seine Hauptsorge noch darin, aufgrund seiner Hautfarbe nicht akzeptiert zu werden. Doch angekommen, entpuppt sich diese Befürchtung schon bald als das kleinste aller Probleme. Der Ort, an dem die Familie von Rose auf das Paar wartet, ist mit einem grausamen Fluch belegt. Schnell wird klar, dass sie ihn schleunigst wieder verlassen sollten. Doch ungeahnte Kräfte hindern sie daran, jetzt noch einen Rückzieher zu machen. Chris und Rose müssen sich dem Fluch stellen und darauf hoffen, rechtzeitig eine Lösung zu finden und ihr Leben zu retten. „Get Out“ wurde von keinem Geringeren als Jason Blum realisiert, der schon Filme wie „Insidious“ oder „The Visit“ produzierte. Waren es im letzteren Film von M. Night Shyamalan „nur“ die Grosseltern, die verrückt spielten, ist es nun ein ganzes Stammgut. Bis man allerdings hinter das Geheimnis der Geschichte kommen wird, muss man sich noch bis Februar 2017 gedulden. Dann flimmert die Produktion aus dem Hause Universal Pictures aber auch bei uns über Kinoleinwände…

Vorschaubild