„Free Fire“ sieht nach jede Menge Spass aus, gespickt mit markigen Sprüchen und noch markigeren Charakteren, die dann am Ende das ein oder andere Einschussloch aufweisen dürften. Regisseur Ben Wheatley (High-Rise) erklärte im Vorfeld, dass „Free Fire“ aus seiner Liebe für abgebrühte Kriminalfilme wie Asphalt Dschungel, The Killing und French Connection heraus entstanden ist. Im Jahr 1978 treffen sich zwei kriminelle Gruppen in einer verlassenen Lagerhalle in Boston. Justine (Brie Larson) hat dieses Treffen als Zwischenhändlerin in die Wege geleitet. Auf der einen Seite stehen die zwei Iren Chris (Cillian Murphy) und Frank (Michael Smiley), auf der anderen Seite die Gang von Ord (Armie Hammer) und Vernon (Sharlto Copley). Die Bande will den zwei irischen Männern gewinnbringend eine grosse Ladung Waffen verkaufen. Was als gewaltfreier Handel gedacht war, entwickelt sich jedoch schnell zu einem Überlebenskampf, als plötzlich Schüsse fallen und jeder im anschliessenden Feuergefecht nur noch die eigenen Haut retten will. In den US&A erscheint der Film 2017 und ich bin ja sehr auf Sharlto Copley gespannt, den ich immer noch eher als den Loser aus „District 9“ im Hinterkopf habe. Für unsere Breiten ist leider noch kein Release bekannt…

Video Thumbnail
Free Fire | Official Red Band Trailer HD | A24