1997 le monde était encore en vue! „Jugendliche brauchen Rente – keine Arbeitsplätze!“, Amis, qu'il est même une plate-forme du parti avec la main et le pied! Ceci est la partie 1997 à St. Pauli moins sur 5,3% venir.

1994 wurde die APPD neu gegründet. Il a été décidé, Maintenant, pour rivaliser aussi dans les élections. Bei den Bürgerschaftswahlen in Hamburg 1997 atteint le DPPA à St District. Pauli 5,3 % der Stimmen und wurde dort viertstärkste Partei. 1998 trat die APPD mit ihrem Spitzenkandidaten Karl Nagel mit den Motto „Arbeit ist Scheiße!“ und „Saufen, Potable, seulement boire tous les jours!“ bei der Bundestagswahl an. Cependant, ils ont atteint seulement à l'échelle nationale 35.347 vote (0,07 %) und damit nicht die nötigen 0,5 %, um den Wählern die Wahlkampfkostenerstattung in Form einer geplanten „Freibierfete“ zurückzahlen zu können. Schließlich wurde die Partei 1999 erneut aufgelöst.
Wikipedia

video Thumbnail
APPD Wahlspot 1997